50. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb und 37. Landes-Feuerwehrjugendbewerb in Braunau

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 09.07.2012 13:00 Uhr (37 Bilder)
BRAUNAU. Die Feuerwehren Braunau, Aching, Haselbach und Ranshofen haben eine riesige Herausforderung bewältigt. Fast 3000 Gruppen nahmen am vergangenen Wochenende, 5. und 6. Juli, am 50. Feuerwehr-Landesleistungsbewerb und dem 37. Landesbewerb der Feuerwehrjugend teil - so viele wie noch nie zuvor.
Zudem wurde in Braunau ein weiterer Rekord aufgestellt: Die Feuerwehr St. Martin im Mühlkreis hat in der Klasse Bronze A, Wertungsgruppe 1 mit 29,01 Sekunden für den gesamten Löschangriff den inoffiziellen Weltrekord aufgestellt. Das spreche für die guten Bedingungen am Wettkampfplatz, heißt es von den Veranstaltern, die sich für die Jubiläumsveranstaltung die größte Mühe gaben.
Der Bezirk Braunau konnte sich auch in den Ergebnislisten gut plazieren. Folgend einige der besten Platzierungen:
 
Bronze A, Wertungsgruppe 2:
- 3. Rang: Pfendhub 1
- 3. Rang: Fraham 1
Bronze B, Wertungsgruppe 2:
- Rang 4: Ibm 2
- Rang 10: Utzweih-Igelsberg 1
Silber A, Wertungsgruppe 2:
- Rang 28: Frauschereck 2
Silber B, Wertungsgruppe 2:
- Rang 5: Ibm 2
- Rang 6: Utzweih-Igelsberg 1
Jugend, Bronze: 
- 1. Rang: Munderfing 1
- 2. Rang: Tarsdorf 1
Jugend Silber:
- 3. Rang: Tarsdorf 1


Alle Ergebnisse der beiden Bewerbe gibt's hier.
Loading ...
Bilder werden geladen

Sie müssen sich einloggen um Kommentare schreiben zu können

Bild weiterempfehlen:

weitere Bildergalerien


Wir trauern