Grundsatz-Beschluss für Mühlkreisbahn einstimmig getroffen

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 16.01.2017 12:59 Uhr

BEZIRK. Heute hat die oö. Landesregierung einstimmig den Grundsatzbeschluss zur Umsetzung der Mühlkreisbahn als S6, also als Teil des S-Bahn-Systems getroffen.

Diese wird auf der neuen zweiten Straßenbahnachse bis zum Linzer Hauptbahnhof fahren. Der zuständige Landesrat Günther Steinkellner (FP) erklärt näher: „Als neue S6 soll die Bahn mit Zweisystemfahrzeugen zum Linzer Hauptbahnhof führen. Damit kann der Inselbetrieb der Mühlkreisbahn aufgehoben werden und eine attraktive Nutzung für die Mühlviertler Pendler gewährleistet werden.“ Die grobgeschätzten, zusätzlichen Investitionskosten zur zweiten Straßenbahnachse  betragen rund 60 Millionen Euro ohne Elektrifizierung der Mühlkreisbahn, rund 100 Millionen Euro mit Elektrifizierung der Mühlkreisbahn. Hinzu kommen die jährlichen Betriebskosten, die mit rund acht Millionen Euro ohne Elektrifizierung der Mühlkreisbahn, rund siebeneinhalb Millionen Euro mit Elektrifizierung der Mühlkreisbahn kalkuliert werden. „Ich bin sehr froh, dass wir in der heutigen Regierungssitzung die erste Weichenstellung für die Zukunft der Mühlkreisbahn beschließen konnten“, meint Steinkellner.

Fortführung bis Aigen-Schlägl

Damit es nicht beim Beschluss bleibt, fordern die Grünen noch im Frühjahr die Fixierung von Detail-, Kosten- und Zeitplänen und einen konkreten Fahrplan zum Baustart. Klarheit fordert LAbg. Ulrike Schwarz außerdem über die weitere Trassenführung. „Derzeit reichen die Planungen nur nach Gerling. Ich fordere ein klares Bekenntnis ein, dass die Bahn langfristig bis Aigen-Schlägl geführt wird. Die Pendler aus dem Oberen Mühlviertel brauchen eine rasche Öffi-Verbindung.“

Touristisch besser nutzen

Eine bessere touristische Nutzung der Mühlkreisbahn würde sich Altenfeldens Alt-Bürgermeister Josef Leibetseder wünschen. Nicht eine Verkürzung der Bahn, sondern eine Verlängerung von Aigen-Schlägl nach Ulrichsberg bis zum bayrischen und tschechischen Schienen-Netz sind sein Ziel. Leibetseder vermisst den Weitblick, denn die Mühlkreisbahn sei mehr als eine Pendlerstrecke. „Eine Fahrt rund um den Böhmerwald würde einen besonderen Reiz haben“, ist er überzeugt. Dreiländer-Infrastrukturvereinsobmann Walter Höllhuber verfolgt ebenfalls die Vision einer 3-Länder-Rundbahn im Böhmerwald.

Ausbau zu teuer

Ganz anders sieht es indes Christian Reiter aus Arnreit, von dem in der aktuellen Printausgabe der Tips Rohrbach ein Leserbrief abgedruckt ist. Für ihn ist die Mühlkreisbahn bis Aigen-Schlägl nicht mehr zeitgemäß und der Ausbau zu teuer, weil der Regionalzug ab Gerling oder Rottenegg ohnehin nicht genutzt werde. Er befürwortet eine durchgehende Busspur in beide Richtungen, um die Pendler nach Linz zu bringen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mountainbike: Härte und Ausdauer

Mountainbike: Härte und Ausdauer

KLEINZELL. Für alle Leistungs- und Altersklassen wie geschaffen ist der von Tips präsentierte 17. Raiffeisen Mountainbike Granitmarathon des SK Kleinzell am Pfingstwochenende (3./4. Juni). weiterlesen »

Gemeinde Schönegg liebäugelt mit bezirksüberschreitender Hochzeit nach Vorderweißenbach

Gemeinde Schönegg liebäugelt mit bezirksüberschreitender Hochzeit nach Vorderweißenbach

SCHÖNEGG. Der Bezirk Rohrbach wird über kurz oder lang nur mehr 39 Gemeinden haben. Schönegg bereitet eine Fusion mit einer der Nachbargemeinden Vorderweißenbach oder Helfenberg vor. weiterlesen »

Motorsportclub Julbach ist 40

Motorsportclub Julbach ist 40

JULBACH. Tolle Zweikämpfe gab es beim Motocrossrennen des Motorsportclubs Julbach zu sehen. Regen, eisige Kälte und sogar Schneeflocken konnten der Feierstunde anlässlich des 40-jährigen Bestehens ... weiterlesen »

Komödiantisches Musikkabarett mit Happy End

Komödiantisches Musikkabarett mit Happy End

NEUSTIFT. Das komödiantische Musikkabarett Fleckerlspeis mit Sepp Temba und Guss Longford ist am 30. April um 20 Uhr im Gasthaus Wundsam in Neustift zu sehen. Karten sind im Vorverkauf (12 Euro) im Gasthaus ... weiterlesen »

Funker geben beim Fieldday in Pfarrkirchen einen Einblick in ihr Hobby

Funker geben beim Fieldday in Pfarrkirchen einen Einblick in ihr Hobby

PFARRKIRCHEN. Der Amateurfunkclub Rohrbach lädt ein, bei einem Fieldday diese bewährte  Kommunikations-Technologie näher kennen zu lernen und das Funken vielleicht selbst als Hobby für sich zu entdecken.   ... weiterlesen »

Gottesdienst dort feiern, wo auch die Jugend ist: Kirche kommt in die Disco

Gottesdienst dort feiern, wo auch die Jugend ist: Kirche kommt in die Disco

AIGEN-SCHLÄGL/ST. MARTIN. Ganz bewusst will das Regionsteam der Katholischen Jugend die Schlägler Jugendmesse an Andersorten, außerhalb der Kirchenmauern feiern. Um eben dorthin zu kommen, wo auch die ... weiterlesen »

Tips sucht den beliebtesten Verein in der Region

Tips sucht den beliebtesten Verein in der Region

ROHRBACH. Die Wahl des Sympathicus 2017 ist angelaufen: Bis 19. Mai werden zunächst die sympathischsten Vereine der Bezirke gesucht, die sich so für die OÖ-Wahl qualifizieren können. Die Leser stimmen ... weiterlesen »

Pfadis wagten Road-Trip nach Estland

Pfadis wagten Road-Trip nach Estland

ROHRBACH-BERG. Bei den Pfadfindern Rohrbach-Berg ist es üblich, dass man seine Laufbahn als Pfadfinderkind mit dem Auslandslager beendet. So reisten auch heuer zehn Ranger & Rover im Alter zwischen 17 ... weiterlesen »


Wir trauern