Blondie macht außergewöhnliche Begegnungen möglich

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 02.03.2015 13:00 Uhr

AUBERG. Blondie ist zwar erst neun Monate alt, aber schon ein richtiger Star: Weil der in einem Zoo bei Prag geborene Luchs mit der Flasche aufgezogen wurde, ist die Wildkatze sehr zutraulich und nicht menschenscheu. So sind Begegnungen möglich, die es in freier Natur niemals geben würde.

Selbst Thomas Engleder vom Luchsprojekt Österreich Nordwest ist noch keinem Luchs so nahe gekommen, wie Blondie. „Normalerweise zieht sich der Luchs zurück, wenn er Menschen sieht. Außerdem ist er dämmerungs- und nachtaktiv, deshalb kommt es meist gar nicht auf ein Aufeinandertreffen“, erklärt Engleder, als Blondie und seine Betreuer Ji?i und Martin am Unterkagererhof in Auberg zu Gast sind. Die tschechischen Naturschützer touren mit ihrem zahmen Pflegling seit etwa drei Monaten durch Tschechien und die Nachbarländer, um Öffentlichkeitsarbeit in Sachen Luchs zu leisten. Knapp 5000 Interessierte konnten durch diesen direkten Kontakt schon erreicht werden, dazu kommen unzählige Fernsehauftritte und Zeitungsberichte.   Auch am Unterkagererhof ist die Begeisterung groß: Jeder – nicht nur die Kinder – will die größte Wildkatze Europas streicheln und hautnah beobachten. Das ansonsten scheue Waldtier zeigt sich hier von einer gänzlich unerwarteten Seite.  300 Luchse wären das Ziel   Seit den 80er-Jahren bemühen sich Naturschützer, den Luchs im Böhmerwald wieder heimisch zu machen. Mittels Fotofallen kann der Bestand ungefähr bestimmt werden. „Wir wissen, dass im Luchsjahr 2013/2014 61 selbständige Luchse im Böhmerwald unterwegs waren – allerdings reicht dieses Gebiet von der Oberpfalz bis in die Wachau, denn Luchse sind richtige Weitwanderer“, berichtet Thomas Engleder. Ziel wäre ein Bestand von 300 Tieren, dieser könnte längerfristig überleben. Wichtig ist vor allem, dass sich die Luchse aus dem Böhmerwald mit jenen in den Alpen verbinden, erklärt der Haslacher weiter. Gefährdet ist der eigentlich geschützte Meister Pinselohr einerseits durch die illegale Bejagung, andererseits zerschneiden Verkehrswege seinen Lebensraum.   Blondie wird mit solchen Problemen nicht zu kämpfen haben: Er ist zu sehr vom Menschen geprägt und kann deshalb nicht in die freie Natur entlassen werden. Wenn er erwachsen ist (mit einem knappen Jahr), kommt er vermutlich zurück in den Zoo, wo er auch geboren wurde.   Mehr Bilder von der Luchs-Begegnung gibt es hier zu sehen.  Information:https://www.facebook.com/meetlynxhttp://luchs.boehmerwaldnatur.at  

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






St. Veit mal sechs

St. Veit mal sechs

ST. VEIT. In St. Veit am Vogau in der Südsteiermark fand am 20. und 21. Mai ein österreichisches St. Veit-Treffen statt. Grund war die 140 Jahr-Gründungsfeier der Erzherzog-Johann Trachtenkapelle St. ... weiterlesen »

Fußball 1./2. Klasse: Heißes Rennen um den Meistertitel

Fußball 1./2. Klasse: Heißes Rennen um den Meistertitel

BEZIRK ROHRBACH. Nach fünf Jahren auf dem Weg zurück in die Bezirksliga Nord ist UFC Pöschl Aigen-Schlägl. Nach 24 von 26 Runden hat der Tabellenführer der 1. Klasse Nord je zwei Zähler Vorsprung ... weiterlesen »

Arnreiter Faustballerinnen stehen fix im Final 3

Arnreiter Faustballerinnen stehen fix im Final 3

ARNREIT. Mit einem überlegenen 4:0 Erfolg über Wels qualifizierten sich die Faustballdamen aus Arnreit schon vor dem letzten Spiel des Meister Play Off für die Teilnahme am Final 3 Anfang Juli in Vöcklabruck. ... weiterlesen »

Fußball: Erster voller Erfolg nach 213 Tagen, kein Sieger im Bezirksliga-Schlager

Fußball: Erster voller Erfolg nach 213 Tagen, kein Sieger im Bezirksliga-Schlager

BEZIRK ROHRBACH. Der Absteiger aus der LT1 Oberösterreich-Liga kann also doch noch gewinnen. 213 Tage nach dem 3:0 gegen den FC Wels am Nationalfeiertag 2016 setzte sich Sportunion St. Martin/Mühlkreis ... weiterlesen »

Tatverdächtiger kurz nach Tankstelleneinbruch festgenommen

Tatverdächtiger kurz nach Tankstelleneinbruch festgenommen

KOLLERSCHLAG. Am 27. Mai gegen 3.40 Uhr wurde in ein Tankstellengebäude in Kollerschlag eingebrochen; ein 44-Jähriger aus Rohrbach wurde zwei Stunden nach der Tat in der Nähe mit der Beute im Kofferraum ... weiterlesen »

Menschenbilder zieren Rohrbacher Poeschl-Park

Menschenbilder zieren Rohrbacher Poeschl-Park

ROHRBACH-BERG. Die Ausstellung der OÖ. Berufsfotografen Menschenbilder 2017 macht bei ihrer Tour quer durch das Bundesland auch im Poeschl-Park vor der Villa Sinnenreich Station. weiterlesen »

Lernen und Umwelt spüren am Unterkagererhof

Lernen und Umwelt spüren am Unterkagererhof

AUBERG. Frischen Wind bringt ein neues Veranstaltungs- und Workshopkonzept in das Freilichtmuseum Unterkagererhof, das ab sofort dort umgesetzt wird. Außerdem ist der Denkmalhof am 9. Juni Schauplatz ... weiterlesen »

70.000 m2 neues Betriebsbaugebiet sollen Firmen und damit Arbeitsplätze in den Bezirk Rohrbach bringen

70.000 m2 neues Betriebsbaugebiet sollen Firmen und damit Arbeitsplätze in den Bezirk Rohrbach bringen

ULRICHSBERG. Neue Betriebe will der Inkoba Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel in die Region holen, um somit auch Arbeitsplätze zu schaffen. Zu diesem Zweck ist in Ulrichsberg ein 70.000  m2 großes ... weiterlesen »


Wir trauern