Nach Suizidversuchen in Ischler Schule stehen Hilfsangebote im Fokus

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 19.05.2017 16:03 Uhr

BAD ISCHL/LINZ. Nach dem Suizidversuch zweier Mädchen am BG/BRG Bad Ischl in der Vorwoche verweisen Experten auf die Vielzahl an Info-Angeboten.

Am Dienstag der Vorwoche hatte der Klassenvorstand einer 3. Klasse am Nachmittag von zwei Schülerinnen eine „Entschuldigung“ für Fehlstunden erhalten. Der Lehrer wurde stutzig und öffnete den Brief. In diesem kündigten die 13-Jährigen ihren Selbstmord noch im Schulgebäude an. In einer Toilette fand der vom Lehrer zusammengestellte Suchtrupp wenig später die beiden Mädchen. Eine der beiden lag bereits bewusstlos auf dem Boden und drohte zu ersticken. Ihre Schulkollegin blutete stark an aufgeschnittenen Armen. Eine zufällig anwesende Mutter einer anderen Schülerin leistete sofort Erste Hilfe. Die beiden Mädchen wurden ins Spital gebracht, wo die Lebensgefahr gebannt werden konnte. Laut ihren Angaben hatten sich die Mädchen von der Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ inspirieren lassen.

Online-Unterstützung für Kinder, Eltern und Lehrer

Die vom Landesschulrat einberufenen Experten betonen, dass die Gesellschaft für dieses Gewalt-Thema wieder mehr sensibilisiert werden müsse und vermehrt auf die Angebote für hilfesuchende Eltern, Kinder und Lehrer hingewiesen werden solle. An den Schulen gebe es bereits eine Vielzahl an Vorträgen, Workshops und Beratungsmöglichkeiten. Auf www.edugroup.at ist ein Informationspaket mit allen wesentlichen Angeboten abrufbar. Auch auf www.gewaltpraevention-ooe.at gibt es entsprechende Beratung für Eltern, Lehrer und Schüler.<

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Elke Rabeder fährt bei Downhill-EM auf Platz 12

Elke Rabeder fährt bei Downhill-EM auf Platz 12

BAD GOISERN/SESTOLA. Im südlichsten Skigebiet Italiens, in Sestola (südlich von Bologna), wurde vergangenes Wochenende die Europameisterschaft im Mountainbike Downhill ausgetragen. Die Bad Goiserin ... weiterlesen »

Do spielt die Musi! beim Bezirksmusikfest mit Viera Blech & JPT in Engelhof

"Do spielt die Musi!" beim Bezirksmusikfest mit Viera Blech & JPT in Engelhof

GMUNDEN. Zum 66. Geburtstag der WK Laufen macht das dreitägige Bezirksmusikfest unter dem treffenden Motto Do spielt die Musi! auf dem Werksgelände der Laufen AG in Engelhof Station. weiterlesen »

Steinschlag bei Klettertour

Steinschlag bei Klettertour

EBENSEE/NUSSDORF AM ATTERSEE. Bei einer Tour in Rindbach am 27. Mai gerieten zwei Kletterer aus Nußdorf am Attersee in einen Steinschlag. Einer erlitt eine Prellung im Brustbereich. Zwei weitere Kletterer, ... weiterlesen »

Linzer von Bergrettung aus Klettersteig gerettet

Linzer von Bergrettung aus Klettersteig gerettet

GOSAU. Bereits wenige Meter nach dem Einstieg in den Schmiedklettersteig konnte ein 27-jähriger Linzer weder vor noch zurück; seine Begleiterin alarmierte die Bergrettung. weiterlesen »

Alpenvereinsmitglied am Feuerkogel schwer verletzt - zwei Hubschrauber im Einsatz

Alpenvereinsmitglied am Feuerkogel schwer verletzt - zwei Hubschrauber im Einsatz

BEZIRK GMUNDEN. Ein Wegewart des Alpenvereins Ried im Innkreis stürzte am 26. Mai gegen 22 Uhr vom ersten Stock der Riederhütte über die Stiege und verletzte sich dabei schwer. weiterlesen »

Salzkammergut-Seen: Jetzt gehts auf ins kühle Nass!

Salzkammergut-Seen: Jetzt gehts auf ins kühle Nass!

BEZIRK GMUNDEN. Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten kommt der Sommer langsam auf Touren. Mutige wagen sich bereits in die – noch – sehr frischen Seen, und auch die Freibäder sind schon gut gefüllt. ... weiterlesen »

Drei Verletzte bei Unfall auf B120

Drei Verletzte bei Unfall auf B120

GMUNDEN. Ein 17-Jähriger aus Vorchdorf dürfte am 26. Mai gegen 20.45 Uhr auf der B120 einen wegen Gegenverkehr anhaltenden PKW übersehen haben und kollidierte nahezu ungebremst mit diesem. weiterlesen »

Obertrauner paddelte durch die letzten Wildflüsse Südeuropas

Obertrauner paddelte durch die letzten Wildflüsse Südeuropas

OBERTRAUN. Kajaken ist mehr als Sport, es ist eine Philosophie und eine Art zu Reisen, sagt Horst Hattinger. Seit 30 Jahren bereist er alle mit Paddelbooten fahrbaren Winkel der Erde – zum Beispiel die ... weiterlesen »


Wir trauern