« Zur Übersicht

Wärme, Strom, Verkehr: Eine Region gestaltet ihre Energiezukunft

Tips Redaktion   Gerald Ecker aus Redaktion Braunau, Tips Redaktion, erstellt am 04.07.2012, 00:00 Uhr


EMI-Projektmanager Daniel Unterberger informierte sich in Weng über das Mobilitätskonzept der Gemeinde. Das Konzept betrachtet, wie Mobilitätsfragen die Wirtschaft stärken, die Umwelt schonen und das Dorfleben fördern.Im Bild (von links) Amtsleiter Josef Eslbauer, Bürgermeister Josef Moser, Daniel Unterberger, Susanne Pointner (hat das Mobilitätskonzept der Gemeinde erarbeitet) und Petra Wagner (Gesunde Gemeinde Weng).  

INNVIERTEL-HAUSRUCK. 21 Gemeinden wollen in der Energiemodellregion Innviertel-Hausruck gemeinsam ihre Energiezukunft gestalten. „Jetzt geht es an die Umsetzung der ersten Maßnahmen", sagt Projektmanager Daniel Unterberger.
„Das Wichtigste am Konzept einer Energiemodellregion ist es, ein Netzwerk aufzubauen", erläutert Daniel Unterberger. Er hatte im März das Projektmanagement der Modellregion Innviertel-Hausruck übernommen und danach in den 21 Gemeinden in zahlreichen Gesprächen erhoben, was in den Schwerpunkten Einsparen, Effizienz und Erneuerbare bereits umgesetzt wurde, wo die Interessen und Potenziale liegen und welche weiteren Vorhaben geplant sind. Nach der Auswertung dieser Gespräche kündigt Unterberger Ende Juni an: „Nun werde ich die ersten Schritte einleiten und Maßnahmen vorantreiben."

In der Energiemodellregion geht es vor allem darum, dass die Gemeinden voneinander lernen und miteinander umsetzen. Die Aufgabe des Projektmanagers sieht Unterberger darin, diese Zusammenarbeit zu unterstützen, auch durch Information, Beratung, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit.

Welche Potenziale hat nun die Region? Im Bereich Wärme reichen diese von Nahwärme aus Biomasse bis zum Energiesparen durch Gebäudesanierung, im Bereich Strom von der Photovoltaik-anlage mit Bürgerbeteiligung bis zum Pilotprojekt Holzverstromung, beim Verkehr von der E-Mobilität bis zum Kommunalkonzept. Eine erste Aktion sollen Spritspartrainings werden. Unterberger: „Von der EMI soll jeder Bürger etwas haben."


Die Mitgliedsgemeinden

Die EMI Energieautarke Modellregion Innviertel-Hausruck besteht aus 21 Gemeinden in vier Bezirken, namentlich
in Braunau (5) Altheim, Mining, Moosbach, St. Veit und Weng,
in Ried (11) Andrichsfurt, Antiesenhofen, Gurten, Kirchdorf, Kirchheim, Mörschwang, Obernberg, Reichersberg, St. Georgen, Taiskirchen und Utzenaich,
in Grieskirchen (3) Rottenbach, Weibern und Wendling sowie
in Schärding (2) Dorf an der Pram und Zell an der Pram.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Wärme, Strom, Verkehr: Eine Region gestaltet ihre Energiezukunft

„Das Wichtigste am Konzept einer Energiemodellregion ist es, ein Netzwerk aufzubauen", erläutert Daniel Unterberger. Er hatte im März das Projektmanagement der Modellregion Innviertel-Hausruck übernommen...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »