Anschobers Bilanz zum Hochwasserschutz: „Einige Grundeigentümer bereiten uns große Probleme“

Gerald Ecker, Leserartikel, 14.08.2012 10:00 Uhr
INNVIERTEL/OÖ. Zehn Jahre sind vergangen, seit im August 2002 das verheerende Jahrhunderthochwasser das Land Oberösterreich heimgesucht hat. Dieser Jahrestag war auch für den zuständigen Landesrat Rudolf Anschober (Grüne) der Anlass, über den Hochwasserschutz in Oberösterreich zu berichten. Demnach wurden in den letzten zehn Jahren landesweit 500 Schutzprojekte verwirklicht und dafür fast 430 Millionen Euro investiert. 269 Schutzprojekte seien in Arbeit, weitere 104 in Planung. Ein wichtiges Instrument des Hochwasserschutzes seien die naturnahen Rückhaltebecken. Anschober: „Für diesen naturnahen Hochwasserschutz braucht es besonders stark die Unterstützung durch Grundeigentümer.“ In den meisten Fällen seien die Grundeigentümer auch „höchst solidarisch“. Aber: „In Einzelfällen“, erzählt der Landesrat, „bereiten uns einige Grundeigentümer jedoch große Probleme“, Schutzprojekte würden dadurch seit Jahren verzögert.Wasserverband AcheIm Wasserverband Ache seien dies zwei Projekte. Erstens das Rückhaltebecken Eidbach, Gemeinde Waldzell, wo die Anrainer seit Jahren blockieren würden. „Das Becken hätte schon fertig sein können und hätte die gewaltigen Schäden am 20. Juni 2012 verringert“, heißt es aus dem Büro des Landesrates. Und auch beim Rückhaltebecken am St. Veiterbach ziehen sich die Verhandlungen mit einem Grundbesitzer über Jahre.Wasserverband MattigAuch im Wasserverband Mattig würden drei Projekte blockiert. Beim Hochwasserschutz Schneegattern ebenso wie bei den Schutzprojekten Helpfau-Uttendorf und Pfaffstätt. In Pfaffstätt seien es zwei Grundbesitzer, die eine Umsetzung verzögern. „Hier wird die Enteignung beantragt“, stellt die Sprecherin des Landesrates fest.Anschober unterstreicht: „Mein Appell richtet sich an die Wenigen, die massive Verzögerungen verursachen. Wir brauchen Tempo bei der Umsetzung, denn niemand weiß, wann das nächste große Hochwasser kommen wird. Es kann in zwanzig Jahren sein, aber auch in zwei Wochen. Wir wissen nur, dass es kommen wird.“
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

ALTHEIM. Gut zweieinhalb Monate war Alfred Reindl (72) unterwegs, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: eine Reise mit dem Traktor ans Nordkap. Am vergangenen Wochenende wurde der Altheimer gebührend ... weiterlesen »

„Unbesetzte Dienstposten helfen nicht mehr als Pappkameraden“

„Unbesetzte Dienstposten helfen nicht mehr als Pappkameraden“

BRAUNAU/OÖ. Auf Anfrage der SPÖ hat das Innenministerium die Zahl von fehlenden Polizeikräften in ganz Oberösterreich bekannt gegeben. Demnach fehlen alleine im Bezirk Braunau 20 Vollzeitkräfte. weiterlesen »

Festbesucher wegen aggressiven Verhaltens verhaftet

Festbesucher wegen aggressiven Verhaltens verhaftet

BEZIRK BRAUNAU. Weil ein 33-jähriger Tscheche andere Gäste belästigt hatte, ersuchte das Sicherheitspersonal eines Festes in Franking am 22. Juli kurz vor Mitternacht die Polizei um Unterstützung. weiterlesen »

Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Fahrerflüchtigen

Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Fahrerflüchtigen

BEZIRK BRAUNAU. Im Zusammenhang mit einem Auffahrunfall sucht die Polizei Altheim einen Lenker, der einen Zusammenstoß zwar gerade noch vermeiden konnte, jedoch danach ohne anzuhalten weiterfuhr. weiterlesen »

19-jährige Alkolenkerin krachte in Wohnhaus

19-jährige Alkolenkerin krachte in Wohnhaus

BEZIRK BRAUNAU. Mit 1,16 Promille kam eine 19-Jährige aus Höhnhart am 22. Juli gegen 3 Uhr mit ihrem PKW auf der L1061 ins Schleudern, durchbrach eine Gartenhecke und prallte gegen ein Wohnhaus in St. ... weiterlesen »

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß zweier PKW in Ostermiething

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß zweier PKW in Ostermiething

BEZIRK BRAUNAU. Zu eng nahm ein 29-Jähriger aus St. Georgen am 21. Juli um 23.10 Uhr mit seinem PKW eine Kurve, was zum Frontalzusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 23-Jährigen aus Ostermiething führte. ... weiterlesen »

Fußgänger in Franking von PKW erfasst und getötet

Fußgänger in Franking von PKW erfasst und getötet

BEZIRK BRAUNAU. Ein 18-jähriger PKW-Lenker aus Handenberg erfasst am 22. Juli gegen 1.20 Uhr auf der Holzösterer Landesstraße einen dunkel bekleideten, auf der rechten Fahrbahnseite gehenden 19-jährigen ... weiterlesen »

Weil Betreuerin telefonierte: 87-Jährige prallte mit Rollstuhl gegen Gartenbeet

Weil Betreuerin telefonierte: 87-Jährige prallte mit Rollstuhl gegen Gartenbeet

BEZIRK BRAUNAU. Weil sie durch ihr Handy abgelenkt war, achtete eine 64-jährige rumänische Betreuerin am 21. Juli gegen 16 Uhr in Lengau zu wenig auf die von ihr betreute 87-jährige Pensionistin im ... weiterlesen »


Wir trauern