EMI-Manager Unterberger: „Von der Modellregion soll jeder etwas haben“

Gerald Ecker, Leserartikel, 15.08.2012 14:00 Uhr

INNVIERTEL/HAUSRUCK. Die Energiemodellregion Innviertel-Hausruck (EMI) wird handfest. Die ersten Maßnahmen zeigen: von der Kommune bis zum Wirtschaftsbetrieb, von den Schulen bis zum Privathaushalt - von diesem Zusammenschluss sollen alle profitieren.

Daniel Unterberger bereitet die Aktionen der EMI für den Herbst vor. Die erste Aktion für die gesamte Bevölkerung wird eine einfache Maßnahme für mehr Energieeffizienz in der Mobilität: „Wir bieten für die Bürger Spritspartrainings an.“ Denn: „Von der EMI soll jeder Bürger etwas haben.“ Neben dem einzelnen Bürger spricht das Projekt EMI in der Region die verschiedensten Gruppen an. Der Grundsatz dabei lautet „voneinander lernen, miteinander umsetzen“. Zum „Modell“ wird die Region durch vorhandene Vorzeigeprojekte, laufende Vorhaben sowie neue gemeinsame Initiativen. Doch welche sind diese vom Projekt EMI angesprochenen Gruppen? Sechs Beispiele:- Kommunen wie Weng mit seinem Konzept für eine zukunftsfähige Mobilität in der Gemeinde;- Schulen von Andrichsfurt bis Zell an der Pram, die am Solarstromprogramm „PV macht Schule“ teilnehmen;- Betriebe wie der neue Nahversorger in Wendling, der auf erneuerbare Energie setzt;- die Landwirtschaft, die Energiegras anbaut;- Bürgergruppen, die Photovoltaikanlagen in Beteiligungsmodellen umsetzen;- sowie die privaten Haushalte, für die Unterberger Infoveranstaltungen zur Verringerung des Wärme- und Stromverbrauchs plant.Alle diese Gruppen lädt der Projektmanager ein: „Jeder, der Interesse und innovative Ideen hat, kann gerne auf mich zukommen.“kurz&bündig: Die Modellregion EMI: 21 Gemeinden in den Bezirken Braunau, Grieskirchen, Ried und Schärding setzen auf Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

ALTHEIM. Gut zweieinhalb Monate war Alfred Reindl (72) unterwegs, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: eine Reise mit dem Traktor ans Nordkap. Am vergangenen Wochenende wurde der Altheimer gebührend ... weiterlesen »

„Unbesetzte Dienstposten helfen nicht mehr als Pappkameraden“

„Unbesetzte Dienstposten helfen nicht mehr als Pappkameraden“

BRAUNAU/OÖ. Auf Anfrage der SPÖ hat das Innenministerium die Zahl von fehlenden Polizeikräften in ganz Oberösterreich bekannt gegeben. Demnach fehlen alleine im Bezirk Braunau 20 Vollzeitkräfte. weiterlesen »

Festbesucher wegen aggressiven Verhaltens verhaftet

Festbesucher wegen aggressiven Verhaltens verhaftet

BEZIRK BRAUNAU. Weil ein 33-jähriger Tscheche andere Gäste belästigt hatte, ersuchte das Sicherheitspersonal eines Festes in Franking am 22. Juli kurz vor Mitternacht die Polizei um Unterstützung. weiterlesen »

Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Fahrerflüchtigen

Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Fahrerflüchtigen

BEZIRK BRAUNAU. Im Zusammenhang mit einem Auffahrunfall sucht die Polizei Altheim einen Lenker, der einen Zusammenstoß zwar gerade noch vermeiden konnte, jedoch danach ohne anzuhalten weiterfuhr. weiterlesen »

19-jährige Alkolenkerin krachte in Wohnhaus

19-jährige Alkolenkerin krachte in Wohnhaus

BEZIRK BRAUNAU. Mit 1,16 Promille kam eine 19-Jährige aus Höhnhart am 22. Juli gegen 3 Uhr mit ihrem PKW auf der L1061 ins Schleudern, durchbrach eine Gartenhecke und prallte gegen ein Wohnhaus in St. ... weiterlesen »

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß zweier PKW in Ostermiething

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß zweier PKW in Ostermiething

BEZIRK BRAUNAU. Zu eng nahm ein 29-Jähriger aus St. Georgen am 21. Juli um 23.10 Uhr mit seinem PKW eine Kurve, was zum Frontalzusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 23-Jährigen aus Ostermiething führte. ... weiterlesen »

Fußgänger in Franking von PKW erfasst und getötet

Fußgänger in Franking von PKW erfasst und getötet

BEZIRK BRAUNAU. Ein 18-jähriger PKW-Lenker aus Handenberg erfasst am 22. Juli gegen 1.20 Uhr auf der Holzösterer Landesstraße einen dunkel bekleideten, auf der rechten Fahrbahnseite gehenden 19-jährigen ... weiterlesen »

Weil Betreuerin telefonierte: 87-Jährige prallte mit Rollstuhl gegen Gartenbeet

Weil Betreuerin telefonierte: 87-Jährige prallte mit Rollstuhl gegen Gartenbeet

BEZIRK BRAUNAU. Weil sie durch ihr Handy abgelenkt war, achtete eine 64-jährige rumänische Betreuerin am 21. Juli gegen 16 Uhr in Lengau zu wenig auf die von ihr betreute 87-jährige Pensionistin im ... weiterlesen »


Wir trauern