Erreichtes, Verpasstes und eine Wunschliste: Klaus Prexl zieht Bilanz

Gerald Ecker, Leserartikel, 26.09.2012 10:00 Uhr

BRAUNAU. Eine Ära geht zu Ende. Vierzehn Jahre lenkte Klaus Prexl als Vorsitzender die Geschicke des Tourismus Braunau. Bei der jüngsten Vollversammlung legte der 63-Jährige die Bilanz über seinen Vorsitz vor - und eine Wunschliste.

Klaus Prexl schickte in der Vollversammlung am Mittwoch, 19. September, voraus: In den vierzehn Jahren sei der Budgetrahmen (im Jahr 2012 rund 275.000 Euro) immer eingehalten worden, der Rechnungsabschluss war stets positiv. Danach erinnerte Prexl an die erfolgreichen Projekte unter seinem Vorsitz. Eine Auswahl: Der Tourismus Braunau erhielt sein heutiges Büro und wurde räumlich aus dem vorher „stiefmütterlichen Dasein“ befreit; zudem begann der Tourismusverband mit Auftritten auf Messen in Österreich, Deutschland und der Schweiz für Braunau zu werben und entwickelte zahlreiche Karten, Führer und die Drei-Tages-Packages. „Das Highlight überhaupt“, sagte Prexl, „war 2004, als die Idee für die Landesausstellung geboren wurde.“ „2012 ein Riesenerfolg“Als einer der Väter dieser vielbeschworenen Jahrhundertchance kann Klaus Prexl heute festhalten. „Die Landesausstellung ist ein Riesenerfolg.“ Dazu ein paar Zahlen. Heuer kamen in das Tourismusbüro am Stadtplatz dreimal so viele Besucher mit ihren Anfragen wie in anderen Jahren. Die Übernachtungen in Braunau lagen im Juli um 21 Prozent über dem Vorjahreswert, im August sogar um 61 Prozent. Und neben den drei Hauptausstellungen in Braunau-Ranshofen, Mattighofen und Burghausen erfreut sich auch die Sonderausstellung in der Herzogsburg eines großen Besucherinteresses.Sieben WünscheAber auch Vorhaben, die er nicht durchsetzen konnte, sprach Prexl an. „Vertane Chancen“ nannte er diese und zählte vier davon auf: das Dokumentationszentrum zum Nationalsozialismus, ein Museum für die Sammlung Kronberger, eine Kneippanlage sowie einen Golfplatz auf Braunauer Stadtgebiet. Um einige dieser Chancen doch noch zu nutzen, präsentierte der scheidende Vorsitzende noch sieben Wünsche für die Zukunft des Tourismus Braunau: das Dokumentationszentrum als „Haus der Geschichte“ umsetzen und eine Museumsstraße installieren, die Jugendherberge zurück in die Innenstadt, eine Tiefgarage unter dem Unionsportplatz, zusätzliche WC-Anlagen sowie „dass die Flohmärkte wieder genehmigt werden; und endlich einmal einen Würstelstand am Stadtplatz“.Walter Aumayr dankte Klaus Prexl für „seinen Totaleinsatz für den Tourismus Braunau“ und bemerkte: „Klaus Prexl hat uns mit seinem Elan mitgerissen, aber gelegentlich auch durcheinandergewirbelt.“ Die Vollversammlung wählte die neunköpfige Tourismuskommission, die wiederum am Donnerstag, 27. September, den neuen Vorsitzenden kürt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Lebenszeichen im Stadttorturm

"Lebenszeichen" im Stadttorturm

BRAUNAU. Unter dem Titel Lebenszeichen präsentieren Gildenmeister der Innviertler Künstlergilde im Stadttorturm aktuelle Positionen. weiterlesen »

Cooler Sound und erfrischende Abkühlung beim „Life Radio Splashmob“

Cooler Sound und erfrischende Abkühlung beim „Life Radio Splashmob“

SIMBACH. Heute findet von 15 bis 18 Uhr am Simbacher Kirchenplatz der große Life Radio Splashmob statt. Vorbeischauen lohnt sich! weiterlesen »

Betrügerischer Bauunternehmer - 113.862 Euro Schaden

Betrügerischer Bauunternehmer - 113.862 Euro Schaden

BEZIRK BRAUNAU. Ein 51-jähriger bosnischer Staatsangehöriger aus Wien und ein als Alleingesellschafter italienischer Staatsangehöriger verursachten einen Schaden von 113.862 Euro Schaden. Der Bosnier ... weiterlesen »

Lions bieten Hilfe, dort wo das soziale Netz versagt

Lions bieten Hilfe, dort wo das soziale Netz versagt

MATTIGTAL. Mit Fritz Egger hat der Lionsclub Mattigtal  seit 1. Juli einen neuen Präsidenten. Neben einem Schwerpunktprojekt will der Serviceclub auch in diesem Clubjahr Menschen aus der Region schnell ... weiterlesen »

Aktionstage im Palmpark Braunau und Stadtpark Mattighofen

Aktionstage im Palmpark Braunau und Stadtpark Mattighofen

Am  4. und 5. Juli  fanden die alljährlichen Aktionstage im Palmpark in Braunau und im Stadtpark in Mattighofen statt. Bereits zum 7. Mal in Braunau und zum 4. Mal in Mattighofen veranstalteten acht ... weiterlesen »

Lebenshilfe: seit 40 Jahren ein Partner von Menschen mit Beeinträchtigung

Lebenshilfe: seit 40 Jahren ein Partner von Menschen mit Beeinträchtigung

BRAUNAU. Seit 40 Jahren bietet die Lebenshilfe Werkstätte in Braunau Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung eine Beschäftigungsmöglichkeit. Das Jubiläum feierte die Lebenshilfe Werkstatt mit ... weiterlesen »

Mit 100 Jahre altem Auto von Munderfing in die Toskana

Mit 100 Jahre altem Auto von Munderfing in die Toskana

MUNDERFING. Einen Urlaub der besonderen Art machen Christine und Dieter Gasselseder aus Munderfing. Das Paar fährt mit einem 100 Jahre alten Auto über den Großglockner in die Toskana. weiterlesen »

Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

ALTHEIM. Gut zweieinhalb Monate war Alfred Reindl (72) unterwegs, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: eine Reise mit dem Traktor ans Nordkap. Am vergangenen Wochenende wurde der Altheimer gebührend ... weiterlesen »


Wir trauern