Die Zither verbindet Länder

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 28.01.2014 10:00 Uhr

Braunau/Moskau.  Bereits zum dritten Mal wurde Wilfried Scharf am 18. Jänner eingeladen, an der Gnessin Musikakademie zum Thema Zither mit Studenten einen Workshop abzuhalten. Am Abend gab der Zithersolist gemeinsam mit der russischen Staatskapelle Moskau und dem Kupina Ensemble ein Konzert.

 „Es war wieder eine sehr positive Erfahrung“, sagt Wilfried Scharf, der nun zum dritten Mal nach Moskau reiste, um dort im Rahmen eines Workshops russischen Studenten das Instrument Zither näherzubringen. Für ihn sei besonders die Kooperation von österreichischer und russischer Kultur immer sehr positiv. „Die Studenten sind sehr interessiert und haben Disziplin. Es herrscht große Wertschätzung.“ Wilfried Scharf hat sich zur Aufgabe gemacht das österreichische Musikinstrument und die Kultur in Russland vorzuzeigen. Das sei neben den gewon- nenen Eindrücken und der Begeg- nung mit Menschen das größte Geschenk. Der Zithersolist und Leiter des Salzburger Saitenklangs ist seit 20 Jahren immer wieder auf Auslandsreisen unterwegs, um mit seiner Zither einen Kulturaus- tausch entstehen zu lassen. „Schön langsam geht die Saat auf“, freut sich der Musiker, der im heurigen Jahr noch Reisen nach Spanien, der Schweiz, Ostdeutschland, Japan, Riga und eine weitere Fahrt nach Moskau in Angriff nehmen will. Nebenbei führt Scharf die Zitherklasse der Anton Bruckner Privat Universität in Linz. konzert im Juni Das Kupina Ensemble aus Russland wird beim zweiten Internati- onalen Zitherfestival, das im Juni 2014 im Schlossareal Ranshofen stattfinden wird, ein Kirchenkon- zert mit alten russischen Volkswei- sen zum Besten geben.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

Empfang für Nordkap-Rückkehrer nach 8500 Kilometern auf dem Traktor

ALTHEIM. Gut zweieinhalb Monate war Alfred Reindl (72) unterwegs, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: eine Reise mit dem Traktor ans Nordkap. Am vergangenen Wochenende wurde der Altheimer gebührend ... weiterlesen »

„Unbesetzte Dienstposten helfen nicht mehr als Pappkameraden“

„Unbesetzte Dienstposten helfen nicht mehr als Pappkameraden“

BRAUNAU/OÖ. Auf Anfrage der SPÖ hat das Innenministerium die Zahl von fehlenden Polizeikräften in ganz Oberösterreich bekannt gegeben. Demnach fehlen alleine im Bezirk Braunau 20 Vollzeitkräfte. weiterlesen »

Festbesucher wegen aggressiven Verhaltens verhaftet

Festbesucher wegen aggressiven Verhaltens verhaftet

BEZIRK BRAUNAU. Weil ein 33-jähriger Tscheche andere Gäste belästigt hatte, ersuchte das Sicherheitspersonal eines Festes in Franking am 22. Juli kurz vor Mitternacht die Polizei um Unterstützung. weiterlesen »

Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Fahrerflüchtigen

Nach Auffahrunfall: Polizei sucht Fahrerflüchtigen

BEZIRK BRAUNAU. Im Zusammenhang mit einem Auffahrunfall sucht die Polizei Altheim einen Lenker, der einen Zusammenstoß zwar gerade noch vermeiden konnte, jedoch danach ohne anzuhalten weiterfuhr. weiterlesen »

19-jährige Alkolenkerin krachte in Wohnhaus

19-jährige Alkolenkerin krachte in Wohnhaus

BEZIRK BRAUNAU. Mit 1,16 Promille kam eine 19-Jährige aus Höhnhart am 22. Juli gegen 3 Uhr mit ihrem PKW auf der L1061 ins Schleudern, durchbrach eine Gartenhecke und prallte gegen ein Wohnhaus in St. ... weiterlesen »

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß zweier PKW in Ostermiething

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß zweier PKW in Ostermiething

BEZIRK BRAUNAU. Zu eng nahm ein 29-Jähriger aus St. Georgen am 21. Juli um 23.10 Uhr mit seinem PKW eine Kurve, was zum Frontalzusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 23-Jährigen aus Ostermiething führte. ... weiterlesen »

Fußgänger in Franking von PKW erfasst und getötet

Fußgänger in Franking von PKW erfasst und getötet

BEZIRK BRAUNAU. Ein 18-jähriger PKW-Lenker aus Handenberg erfasst am 22. Juli gegen 1.20 Uhr auf der Holzösterer Landesstraße einen dunkel bekleideten, auf der rechten Fahrbahnseite gehenden 19-jährigen ... weiterlesen »

Weil Betreuerin telefonierte: 87-Jährige prallte mit Rollstuhl gegen Gartenbeet

Weil Betreuerin telefonierte: 87-Jährige prallte mit Rollstuhl gegen Gartenbeet

BEZIRK BRAUNAU. Weil sie durch ihr Handy abgelenkt war, achtete eine 64-jährige rumänische Betreuerin am 21. Juli gegen 16 Uhr in Lengau zu wenig auf die von ihr betreute 87-jährige Pensionistin im ... weiterlesen »


Wir trauern