Gesucht: der seltenste und zweitgrößte Greifvogel

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 20.03.2017 11:57 Uhr

BRAUNAU. Der Rotmilan ist der zweitgrößte und zugleich seltenste Greifvogel des Landes. Eines seiner Brutgebiete liegt im Bezirk Braunau. Um mehr über den gefährdeten Vogel zu erfahren, startete BirdLife eine neue Feldforschungsaktion und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Mit einer Flügelspannweite von 160 Zentimetern ist der rostrot gefärbte Rotmilan relativ leicht von den häufigeren Greifvögeln wie dem Mäusebussard oder dem Turmfalken zu unterscheiden. Neben seiner imposanten Größe ist der tief gegabelte, rostbraune und lange Schwanz sein Markenzeichen. Der Rotmilan ist Oberösterreichs zweitgrößter Greifvogel und kehrt jetzt im März in seine Brutgebiete zurück.

Vorkommen im Bezirk Braunau

Die Organisation BirdLife vermutet drei bis maximal zehn Rotmilan-Paare im Bundesland. Vor allem im südlichen Innviertel, insbesondere im Bezirk Braunau, und im Hausruckviertel versucht der Aas- und Mäusefresser derzeit neu Fuß zu fassen. Er nistet bevorzugt auf Bäumen an Waldrändern in Kulturlandschaften mit hohem Wiesenanteil und ist dort besonders störungsanfällig, weshalb BirdLife daran appelliert, diese Plätze während der Brutzeit frei von allen Störungen wie Waldarbeiten oder intensiven Freizeitaktivitäten zu halten. „Wir von BirdLife versuchen diesem scheuen Rückkehrer bestmöglich zu helfen“, erklärt Hans Uhl, Projektleiter für den Schutz des Rotmilans.

Feldforschungsaktion

Durch eine Feldforschungsaktion wollen sie mehr über den europaweit gefährdeten Greifvogel erfahren und bitten dazu um Mithilfe der Bevölkerung. „Ich rufe alle naturkundlich Interessierten zur Mithilfe auf. Wer sich sicher ist, einen oder mehrere Rotmilane beobachtet zu haben, sollte dies möglichst rasch an uns melden“, bittet Uhl. Dies ist unter der Nummer 01/5234651 oder per Mail an [email protected] möglich.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„Das Innviertel hat viele Schätze, aber die sind oft gut versteckt“

„Das Innviertel hat viele Schätze, aber die sind oft gut versteckt“

INNVIERTEL. In einem Gemeinschaftsprojekt mit LEADER und dem Lions Club Ried veröffentlichte der Botaniker Michael Hohla ein umfassendes Werk über die Innviertler Pflanzenwelt. weiterlesen »

Zwei junge Moped-Diebe erwischt

Zwei junge Moped-Diebe erwischt

BRAUNAU. Am 21. Mai 2017, gegen 21:35 Uhr, entzogen sich zwei vorerst nicht bekannte Burschen einer Anhaltung der Polizeistreife Braunau in der Sparkassenstraße in Braunau. weiterlesen »

Ranshofner Gewichtheber holen sich den Sieg in der vierten Runde Bundesliga

Ranshofner Gewichtheber holen sich den Sieg in der vierten Runde Bundesliga

In der letzten Bundesliga-Runde vor der Sommerpause trafen wir auf den ATUS Bruck/Mur.Unsere Kampfmannschaft bestehend aus Patrick Dürnberger, Florian Reisecker, Jürgen Grubmüller, Christian Mühlbacher ... weiterlesen »

Bei Überholvorgang Gegenverkehr übersehen: drei Verletzte

Bei Überholvorgang Gegenverkehr übersehen: drei Verletzte

BEZIRK BRAUNAU. Beim Überholen eines Traktors mit Anhänger dürfte ein 33-Jähriger aus Gilgenberg am 20. Mai gegen 16.35 Uhr den Gegenverkehr übersehen haben - die Bilanz: drei Verletzte. weiterlesen »

Landesliga West: Spitzenreiter trifft Titelentscheidung

Landesliga West: Spitzenreiter trifft Titelentscheidung

BEZIRKE BRAUNAU/SCHÄRDING. Den Meistertitel wieder selbst in der Hand hat Andorf. Während sich die Verfolger Pettenbach und Schwanenstadt08 im direkten Duell 1:1 trennten, feierte der Tabellenführer ... weiterlesen »

Mit über 2 Promille nach Überholvorgang von der Straße abgekommen

Mit über 2 Promille nach Überholvorgang von der Straße abgekommen

GERETSBERG. Mit über 2 Promille kam ein 26-Jähriger nach einem Überholmanöver links von der Straße ab und überschlug sich mit seinem PKW. weiterlesen »

Unbelehrbarer Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Unbelehrbarer Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

BEZIRK BRAUNAU. Obwohl einem 56-Jährigen aus dem Bezirk Braunau heuer bereits zweimal der Führerschein wegen Lenken eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss entzogen worden war, setzte er sich am 19. Mai ... weiterlesen »

Führerscheinneuling kam auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit Gegenverkehr

Führerscheinneuling kam auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit Gegenverkehr

GILGENBERG. Ein 18-jähriger Führerscheinneuling aus Gilgenberg kam am 19. Mai gegen 18.15 Uhr auf der L1001 in einer Rechtskurve über die Fahrbahnmitte und krachte gegen den PKW einer 58-jährigen Deutschen. ... weiterlesen »

Top Events


Wir trauern