Goldenes Ehrenzeichen für Stadtpfarrer Franz Mayrhofer

Claudia Greindl Claudia Greindl , Tips Redaktion, 11.01.2017 18:14 Uhr

FREISTADT. Den Neujahrsempfang von Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer nützte Landeshauptmann  Josef Pühringer, um das Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich an den langjährigen Stadtpfarrer von Freistadt und nunmehrigen Kurat des Dekanates Freistadt, Franz Mayrhofer, zu überreichen.

Der Landeshauptmann würdigte Mayrhofer dabei als „eine große Priesterpersönlichkeit, die 30 Jahre lang als Seelsorger die Pfarrgemeinde Freistadt nicht nur in religiösen Belangen, sondern auch in vielerlei kultureller, karitativer und gesellschaftlicher Hinsicht geprägt hat.

Priesterweihe 1977

Franz Mayrhofer absolvierte nach dem Petrinum das Priesterseminar und ein Jahr Studium in Innsbruck und wurde am 29. Juni 1977 zum Priester geweiht. Nach seinem Diakonatsjahr in Schenkenfelden begann er als Kaplan in Sierninghofen, wo er neun Jahre tätig war. Zudem war Mayrhofer Dekanatsjugendseelsorger und Geistlicher Assistent der Landjugend Österreichs.

Seit 1986 in Freistadt

Im September 1986 begrüßte er die Freistädterinnen und Freistädter zum ersten Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Die Herausforderungen waren vielfältig und nicht immer leicht. Aber Franz Mayrhofer hat als Pfarrer immer Wert auf Teamarbeit gelegt, und gemeinsam wurde vieles gemeistert.

Baumeister der Pfarre

Pfarrer Mayrhofer war dabei auch “Baumeister„: So kamen in der Stadt Freistadt auch noch große Vorhaben wie die Restaurierung der St. Peter-Kirche, die umfassende Verschönerung der Stadtpfarrkirche und der Bau einer zeitgemäßen Aussegnungshalle auf dem Friedhof dazu, ebenso wie die Modernisierung des Dechanthofes, der in ein modernes Pfarrzentrum verwandelt wurde.

 Kraft investiert, Spuren hinterlassen

“Du hast mit deiner Arbeit hier in Freistadt unverwechselbare Spuren hinterlassen – viel Arbeit, die aber auch viel Kraft kostet und wo die eigene Gesundheit oft auf der Strecke bleibt. Für deine weiteren Aufgaben als Kurat des Dekanates Freistadt wünsche ich dir weiterhin alles erdenklich Gute„, so Pühringer.

“Wo war mei Leistung?„

In seiner gewohnt unaufgeregten Art bedankte sich der langjährige, beliebte Stadtpfarrer Franz Mayrhofer beim Landeshauptmann für die Auszeichnung. “Als ich gehört habe, dass ich heute geehrt werden soll, habe ich mir gedacht: Wo war mei Leistung?„ spielte Mayrhofer humorvoll auf ein bekanntes Zitat aus der österreichischen Innenpolitik an, brachte den vollbesetzten Salzhof damit Lachen - und erntete schließlich anhaltenden Applaus.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




Weitere News aus der Region

Vorhang auf  für Spontaneität

Vorhang auf für Spontaneität

GUTAU. Im Februar startet in der Alten Schule ein Improtheater-Kurs. An acht Abenden werden die Teilnehmer die Grundzüge des Improtheaters erlernen. weiterlesen »

Volkshilfe und Sozialmarkt kooperieren beim Fahrtendienst

Volkshilfe und Sozialmarkt kooperieren beim Fahrtendienst

FREISTADT. Gemeinsam ist besser - davon ist Barbara Tröls von der Volkshilfe in Freistadt überzeugt und organisierte zusammen mit dem Sozialmarkt in Freistadt einen freiwilligen Einkaufs-Fahrtendienst ... weiterlesen »

Birgit Gerstorfer (SPÖ) für volle Transparenz bei Gemeindeprüfungen - fünf Maßnahmen

Birgit Gerstorfer (SPÖ) für volle Transparenz bei Gemeindeprüfungen - fünf Maßnahmen

LINZ/FREISTADT. Gemeinde-Landesrätin Birgit Gerstorfer fordert vollkommene Transparenz bei der Gemeindeprüfung: Das braucht es nach den jüngsten Vorkommnissen erst recht auch im Bereich der Gemeindeprüfungen, ... weiterlesen »

Langfinger im Supermarkt: Geldbörse gestohlen

Langfinger im Supermarkt: Geldbörse gestohlen

UNTERWEITERSDORF. Ein bislang unbekannter Täter stahl am 18. Jänner 2017 in einem Supermarkt in Unterweitersdorf eine Damengeldtasche aus einer Einkaufswagen abgelegten Kühltasche. Anschließend verließ ... weiterlesen »

Vorwurf: Geschönte Prüfberichte - auch Freistadt betroffen?

Vorwurf: Geschönte Prüfberichte - auch Freistadt betroffen?

LINZ/FREISTADT.  Eine Anzeige wegen Amtsmissbrauchs von einem oberösterreichischen Ex-Gemeindeprüfer hat die SPÖ zum Anlass für eine dringliche Anfrage im kommenden Landtag genommen. So will der SPÖ-Klub ... weiterlesen »

Hausarrest für Freilandhühner: Das Federvieh nimmt es gelassen

Hausarrest für Freilandhühner: Das Federvieh nimmt es gelassen

BEZIRK FREISTADT/BAD ZELL. Stallpflicht gilt seit kurzem für alles, was gackert, schnattert und quakt: Ganz Österreich ist seit dem Fund mehrerer verendeter Vögel ein Gebiet mit erhöhtem Geflügelpestrisiko. ... weiterlesen »

Diskussion: A Kas, a Gsöchts und a Müch

Diskussion: A Kas, a Gsöchts und a Müch

LINZ/MÜHLVIERTEL. Welche Zukunftsperspektiven hat die Landwirtschaft? Diese Frage bewegte drei Studierende der Katholischen Universität (KU) Linz, die selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen sind. Grund ... weiterlesen »

Arbeitslosen-Zahl sinkt im Bezirk Freistadt seit sieben Monaten

Arbeitslosen-Zahl sinkt im Bezirk Freistadt seit sieben Monaten

BEZIRK FREISTADT. Seit sieben Monaten sinkt die Zahl der Arbeitslosen – ein Umstand, der Freistadt deutlich vom übrigen Österreich abhebt. Das hohe Engagement meiner Mitarbeiter hat dazu sicher einen ... weiterlesen »