Abschied am Beginn des Lebens: Erste Beisetzung für Sternenkinder in Freistadt

Susanne  Überegger Susanne Überegger, Tips Redaktion, 14.04.2017 15:51 Uhr

Gleich am Beginn des Lebens wieder Abschied von seinem Kind nehmen zu müssen, ist für die Eltern ein unvorstellbar schmerzliches und belastendes Erlebnis. „Sternenkinder“ werden jene Kinder genannt, die während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt gestorben sind. In einem neuen konfessionsneutralen Gemeinschaftsgrab am Freistädter Friedhof werden alle jene im Landeskrankenhaus Freistadt tot geborenen Kinder beigesetzt, die nicht von ihren Eltern bestattet werden.

„Dies bezieht sich auf die Beisetzung von Kindern, die tot zur Welt kamen und unter 500 Gramm wiegen. Das gilt auch für sehr junge Schwangerschaften“, erklärt Hebamme Barbara Röblreiter vom Landeskrankenhaus Freistadt.

Abschied nehmen von der Zukunft mit diesem Kind

In den vergangenen Jahren hat sich im Verständnis und im Umgang mit Eltern und Angehörigen, die eine Fehl- oder Totgeburt erleben mussten, viel getan. „Ein Kind zu verlieren heißt Abschied nehmen, Abschied von der Zukunft mit diesem Kind. Wir wissen, dass jeder auf seine Weise mit diesem Verlust umgeht“, berichtet Krankenhaus-Seelsorgerin Karin Hartmann.

Ein Ort für die Trauer

Zweimal im Jahr ist eine konfessionsneutrale Beisetzung geplant. Die betroffenen Eltern erfahren den Termin, wenn sie noch im Krankenhaus sind und entscheiden selbst, ob sie an der Feier teilnehmen wollen oder nicht. Am 7. April fand das erste Begräbnis beim Kindergrab am Friedhof Freistadt statt, das zuvor schon eine Gedenkstätte war. „Es ist für die Eltern vielleicht tröstend, einen Ort zu haben, an den sie mit ihren Gefühlen und ihrer Trauer gehen und wo sie ihrem Kind gedenken können“, weiß Hartmann.

Erinnerungskarte mit Fußabdruck

Neu gestaltet wurde eine Erinnerungskarte für die Hinterbliebenen. Um sich an die Spuren, die das tot geborene Kind hinterlässt, erinnern zu können, wird im Krankenhaus ein Fußabdruck genommen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






A scharfe Schneid': Sensenmähwettbewerb der Landjugend

A scharfe Schneid': Sensenmähwettbewerb der Landjugend

NEUMARKT. Neumarkt im Mühlkreis ist heuer der Austragungsort des Sensenmähbewerbs der Bezirks-Landjugend. weiterlesen »

8 Berge, 8 Sieger, 8 Helden: Sportler geben beim ASVÖ Mühlviertel 8000 auf 190 Kilometern wieder alles

8 Berge, 8 Sieger, 8 Helden: Sportler geben beim ASVÖ Mühlviertel 8000 auf 190 Kilometern wieder alles

Bereits zum 6. Mal fällt am 12. August 2017 der Startschuss zum ASVÖ Mühlviertel 8000, bei dem es wieder heißt: 8 Berge, 8 Sieger, 8 Helden. weiterlesen »

Zehn Jahre Bezirksseniorenheim Unterweißenbach: Fixpunkt im sozialen Zentrum der Region

Zehn Jahre Bezirksseniorenheim Unterweißenbach: Fixpunkt im sozialen Zentrum der Region

UNTERWEISSENBACH. Fast genau zehn Jahre nach der offiziellen Eröffnung de Bezirksseniorenheimes wurde das erste runde Jubiäum gefeiert. Heimleiter Manfred Lehner begrüßte dazu rund 150 Gäste. weiterlesen »

Kameradschaftsbund Pregarten feiert Jubiläum

Kameradschaftsbund Pregarten feiert Jubiläum

PREGARTEN. Zum 150. Gründungsfest lädt der Kameradschaftsbund am Freitag, 26. Mai. Ab 17 Uhr treffen Ehrengäste und Mitglieder aus Pregarten sowie dem Bezirk im Feuerwehrhaus ein. Der Festakt beginnt ... weiterlesen »

Wirtshaus belebt in Grünbach

Wirtshaus belebt in Grünbach

GRÜNBACH. Groß ist die Freude in Grünbach und ganz besonders bei Bürgermeister Stefan Weißenböck, dass es seit Anfang Mai im Ortszentrum wieder ein Gasthaus gibt.  weiterlesen »

Vernissage mit 81: Seit der Pensionierung Tag und Nacht gemalt

Vernissage mit 81: Seit der Pensionierung Tag und Nacht gemalt

PREGARTEN. Ölbilder, Aquarelle, naive Malerei, Keramiken – die künstlerische Bandbreite, die Hildegard Forstner mit ihren Werken abdeckt, ist außergewöhnlich breit. So außergewöhnlich wie die Künstlerin ... weiterlesen »

Faustball-Krimi gegen Urfahr

Faustball-Krimi gegen Urfahr

FREISTADT. Vor toller Kulisse und Traumwetter traf Play Off Sieger FBC ABAU Urfahr im vorgezogenen Spiel der letzten Runde im unbedeutenden Match auf Verfolger Union Compact Freistadt. Freistadt besiegte ... weiterlesen »

Prof. Dr. Gugelhupf und die Drohnenamazonen brechen eine Lanze für den heimischen Handel

Prof. Dr. Gugelhupf und die Drohnenamazonen brechen eine Lanze für den heimischen Handel

BEZIRK FREISTADT/RAINBAQCH. Ein humorvolles Projekt zur Bewusstseinsbildung für die Bedeutung des heimischen Handels ist Prof. Dr. Gugelhupf und die Drohnenamazonen des Rainbacher Karikaturisten, Musikers ... weiterlesen »


Wir trauern