« Zur Übersicht

Mehrarbeit: Nationalratsabgeordnete warnen vor zu vielen Überstunden in Betrieben

Tips Redaktion   Regina Wiesinger aus Freistadt, Tips Redaktion, erstellt am 07.08.2012, 08:00 Uhr


Wer zu viel arbeitet, belastet Körper, Psyche und Wohlbefinden. Nationalratsabgeordneter Walter Schopf fordert daher stärkere Kontrollen in Betrieben.      Foto: Pixelio  

BEZIRK FREISTADT. Die österreichischen Beschäftigten leisten Millionen Überstunden pro Jahr. Ein Teil dieser Überstunden wird von den Arbeitgebern nicht bezahlt. Mit diesen Fakten konfrontieren Nationalratsabgeordnete rund um Walter Schopf den Bundesminister für Arbeit und Soziales.

Laut Arbeitsklimaindex der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich arbeitet fast ein Drittel der Arbeitnehmer mehr Stunden als vertraglich vereinbart. „Allein im dritten Quartal des Vorjahres haben die Arbeitnehmer laut Eurostat 5,5 Millionen Überstunden oder Mehrarbeitsstunden geleistet. Ein Teil davon wird gar nicht, nur teilweise oder in Form von verordneter Freizeit abgegolten", sagt Nationalratsabgeordneter Walter Schopf. Bei Frauen ist der Anteil an nicht bezahlten Überstunden beziehungsweise Mehrarbeit bei Teilzeit sogar noch höher als bei Männern. Vor überlangen Arbeitszeiten warnt auch der Arbeitsgesundheitsmonitor der AK: Wer häufig Überstunden macht, leidet stärker unter körperlichen Beschwerden, aber auch Psyche und Wohlbefinden leiden darunter. „Arbeit darf die Gesundheit nicht gefährden. Der Trend zur Überlastung im Job muss schnell gestoppt werden", sagt Schopf. Gemeinsam mit anderen Abgeordneten fordert er den Bundesminister auf, aktiv zu werden: „Arbeitszeitaufzeichnungen in den Betrieben müssen verstärkt kontrolliert werden und es muss Sanktionen geben für Betriebe, die Überstunden oder Mehrarbeit weder bezahlen noch durch Zeitausgleich abgelten."
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Mehrarbeit: Nationalratsabgeordnete warnen vor zu vielen Überstunden in Betrieben

Laut Arbeitsklimaindex der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich arbeitet fast ein Drittel der Arbeitnehmer mehr Stunden als vertraglich vereinbart. „Allein im dritten Quartal des Vorjahres haben die Arbeitnehmer...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »