Erwin Pröll: „Ich möchte, dass Niederösterreich ein christliches Land bleibt“

Martin  Grob Martin Grob, Tips Redaktion, 15.03.2017 17:13 Uhr

Göttweig. Auf Stift Göttweig wurde heute ein Kuratorium über die weitere Restaurierung des Stiftsdachs abgehalten. Dabei präsentierten Abt Columban Luser, Landeshauptmann Erwin Pröll und Erwin Hameseder weitere Maßnahmen. Die Arbeiten sollen 2018 abgeschlossen werden.

Im Rahmen des Kuratoriums sprach Landeshauptmann Erwin  Pröll, dass man bei den Renovierungsarbeiten bereits in der Zielgerade sei. 2016 seien 1,1 Millionen Euro in die Restaurierung investiert worden. Ein Viertel der Summe kam vom Land Niederösterreich. Mittlerweile könne man die Gesamtkosten abschätzen. Diese würden am Ende bei 6,7 bis 6,8 Millionen Euro liegen. „Das Stift ist über die Landesgrenzen hinaus, ein wesentlicher Wirtschafts- und Tourismusfaktor mit mehr als 100.000 Besuchern pro Jahr“, so der Landeshauptmann.

Christliches Erbe bewahren

Außerdem betonte Pröll: „Wir sind ein christliches Land mit einem christlichen Erbe. Ich möchte, dass Niederösterreich ein christliches Land bleibt“. Das sei gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig. Erwin Pröll kündigte an, dass seine Nachfolgerin seine Kompetenz in Sachen Denkmalpflege wohl weiterführen werde.

Millionengrenze sprengen

Erwin Hameseder, Präsident des Fördervereins „Freunde des Benediktinerstifts“ versprach, dass man das selbst gesteckte Ziel von einer Million Euro Fördergelder nächstes Jahr überschreiten werde. Für den Spätherbst kündigte Hameseder als besonderes Schmankerl einen weiteren Auftritts der Mezzosopranistin Elina Garanca auf Stift Göttweig an.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Landesweiter Protest gegen Atommüll

Landesweiter Protest gegen Atommüll

Bezirk Krems. Das Land Niederösterreich macht gegen geplante Atommüll-Endlager mit einer Unterschriftenliste mobil. weiterlesen »

Stadt Krems dankt verdienten Sportlern

Stadt Krems dankt verdienten Sportlern

KREMS. Die Stadt ehrte ihre besten Sportler und verdienten Sportfunktionäre. Sie wurden von Bürgermeister Reinhard Resch bei einem Festakt im Rathaus ausgezeichnet. weiterlesen »

Caritas eröffnet neuen Shop in der Kremser Innenstadt

Caritas eröffnet neuen Shop in der Kremser Innenstadt

KREMS. Die Caritas hat kürzlich am Täglichen Markt einen carla-Shop eröffnet, in dem Sachspenden der Bevölkerung für einen guten Zweck verkauft werden. weiterlesen »

Unterhaltsamer Familientag im Schloss Grafenegg

Unterhaltsamer Familientag im Schloss Grafenegg

Am 18. Juni fand in Grafenegg bei herrlichem Wetter der Familientag statt. Thematisch stand er ganz im Zeichen von Musik und Magie. Der vielfältige Veranstaltungs- und Aktivitätenmix am gesamten Schlossareal ... weiterlesen »

Förderpreis der Kremser Bank: Geldsegen für 17 regionale Projekte und Initiativen

Förderpreis der Kremser Bank: Geldsegen für 17 regionale Projekte und Initiativen

BEZIRK KREMS. Über finanzielle Zuwendungen im Wert von insgesamt 100.000 Euro dürfen sich 17 Vereine und Institutionen aus Stadt und Bezirk Krems freuen, die mit dem Förderpreis der Privatstiftung Sparkasse ... weiterlesen »

Das Loisium Hotel investiert in die Zukunft und eröffnet zwei Zubauten

Das Loisium Hotel investiert in die Zukunft und eröffnet zwei Zubauten

Langenlois. Das Loisium Hotel eröffnete kürzlich zwei Zubauten, die in Zukunft noch mehr Gäste in die Weinstadt locken sollen. Neben einem erweiterten Restaurantbereich soll vor allem die neue GrüVe-Lounge ... weiterlesen »

Bürgermeister Hubert Meisl über Langenlois: „Wir haben eine  Lebensqualität, die heiß begehrt ist“

Bürgermeister Hubert Meisl über Langenlois: „Wir haben eine Lebensqualität, die heiß begehrt ist“

Langenlois. Hubert Meisl ist seit Anfang 2008 Bürgermeister von Langenlois. Im Gespräch mit Tips erzählt der 62-jährige Lokalpolitiker über aktuelle Entwicklungen, die neue ÖVP unter Sebastian Kurz ... weiterlesen »

Hilferuf an Politik: Bäckerei Schmidl sucht dringend ein neues Grundstück

Hilferuf an Politik: Bäckerei Schmidl sucht dringend ein neues Grundstück

Dürnstein. Die Wachauer Traditionsbäckerei Schmidl befindet sich auf Expansionkurs und sucht deshalb nach einem Grundstück für einen neuen Standort. Die Suche gestaltet sich allerdings schwieriger ... weiterlesen »


Wir trauern