« Zur Übersicht

„Die meisten haben beim Probieren einfach eine Riesengaudi“

Tips Redaktion   Daniela Toth aus Gmunden, Tips Redaktion, erstellt am 23.06.2012, 14:00 Uhr


Begeisterte Dirndl-Trägerinnen aus Thailand.      Foto: Höll

Bei den „Dirndl to go“-Initiatorinnen Birgit Lupert (l.) und Claudia Höll (r.) gibt es Dirndl in (fast) jeder Größe zum stunden- oder tageweisen Verleih.     Foto: Höll  

HALLSTATT. „Das Leben ist nicht so ernst - man soll es sich auch lustig machen“, ist das Motto von Claudia Höll. Mit ihrer jüngsten Idee, dem „Dirndl to go“, hat sie für so manches Schmunzeln gesorgt - und einigen Hallstatt-Besucherinnen ein unvergessliches Erlebnis beschert.
Einfach für eine Stunde ein Dirndl ausleihen und damit durch den Ort flanieren oder ein paar ganz besondere Urlaubsfotos machen: Das ist seit wenigen Wochen in Hallstatt möglich. „Die Idee dazu ist mir bei einem Urlaub in Istanbul gekommen“, erzählt Claudia Höll: „Bei einem Brunnen konnte man sich einen traditionellen Umhang für ein Foto ausborgen. Und da dachte ich mir, mit einem Dirndl sollte das auch möglich sein.“

Spaß in der Umkleidekabine

Rund 60 Dirndlkleider in allen Größen hängen bei „Dirndl to go“ auf den Kleiderhaken. Touristinnen aus Tailand, Japan oder Australien haben den Verleih schon genutzt - und dabei teils ganz neue Erfahrungen gemacht: „Manche ziehen ihre Hose drunter an, und eine Japanerin wollte eine kurze über eine lange Dirndlbluse tragen. Wahrscheinlich würde es uns ähnlich gehen, wenn wir plötzlich einen Sari anziehen müssten“, schildert die Dirndl-Verleiherin, die daher gelegentlich auch als Anzieh-Beraterin einspringen muss. „Die meisten haben beim Probieren aber einfach eine Riesengaudi.“

Positives Echo aus Hallstatt

Auch die Hallstätter reagieren großteils positiv auf die Gäste in den einfachen zeitlosen Trachten. „Interessant ist, dass einige Touristinnen Angst haben, die Einheimischen vor den Kopf zu stoßen, wenn sie ein Dirndl tragen. Das war für mich ein bisschen unerwartet“, so Höll.

Noch keine Leih-Lederhose

Für Männer gibt es derzeit noch kein Angebot: „Gute Lederhosen sind nicht so leicht zu bekommen. Und das ist auch eine finanzielle Frage: Immerhin braucht man dann auch Hemden, Stutzen und Schuhe.“ Ganz ausschließen, dass es irgendwann einmal auch „Leih-Lederhosen“ geben wird, will Claudia Höll aber nicht.
 
Infos:
http://www.dirndl-to-go.at/
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
„Die meisten haben beim Probieren einfach eine Riesengaudi“

Einfach für eine Stunde ein Dirndl ausleihen und damit durch den Ort flanieren oder ein paar ganz besondere Urlaubsfotos machen: Das ist seit wenigen Wochen in Hallstatt möglich. „Die Idee dazu ist mir bei...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

2 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »