Gmundner wollen Schwäne mit Futterangebot am Traunsee halten

Hans Promberger Hans Promberger , Tips Redaktion, 17.02.2017 15:34 Uhr

GMUNDEN. Die Stadtgemeinde muss sich um kein neues Wappentier umschauen und die „Basket Swans“ brauchen sich nicht in „Ducks“ umbenennen. Trotz zahlenmäßigen Rückgangs ist ein Verschwinden der Schwäne vom Taunsee nicht zu befürchten.

Die Diskussion um die beobachtete Abwanderung mancher Exemplare – zuletzt zählte ein Bird life-Experte nur mehr 41 Exemplare – lässt den Umweltausschuss der Stadt dennoch aktiv werden. „Der Traunsee ist für Schwäne als Lebensraum eigentlich nicht attraktiv – zu steile Ufer, zu tiefes Wasser und relativ wenig Nahrung“, sagt Tierarzt und Umweltausschuss-Mitglied Andreas Hecht (BIG).

Spezielle Futter-Sackerl

Letzteres will das Öko-Gremium ändern. In der Bürgerservicestelle gibt es ab sofort gegen freiwillige Spenden Sackerl mit Futtermais – dem idealen Futter für Schwäne (im Gegensatz zu Brot und Semmeln). „Dadurch werden gezielt die Schwäne und nicht andere Wasservögel versorgt“, so Umweltausschuss-Obmann Peter Trieb (FPÖ). Wichtig sei, den Mais nur in Ufernähe zu verabreichen, weil ihn die Schwäne nur bis zu einer maximalen Wassertiefe von einem Meter erreichen können. Nach Möglichkeit sollte an verschiedenen Stellen gefüttert werden, um Konkurrenz zu vermeiden. Man sollte sich nicht von „Füttern verboten“-Taferl abschrecken lassen. Diese gelten für Tauben und Enten, jedoch nicht für Schwäne. Der Umweltausschuss will aber eine „Schwäne-Explosion“ vermeiden. „Ideal wäre eine Population von 70 bis 80 Stück“, sagt Hecht.

Der Schwan als Identifikationsmittel

Für Gmundner sind Schwäne mehr als irgendwelche Wasservögel. Das erste Hotel am Platz und die Bundesliga-Basketballer sind nach ihnen benannt. Schwäne zieren diverse Wappen. „Sie sind identitätsstiftend. Die Menschen haben sie ins Herz geschlossen“, sagt Bürgermeister Stefan Krapf. Die Gmundner werden sich also in absehbarer Zeit von den Nachbarorten weiterhin „Schwanenbussis“ nennen lassen dürfen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




Weitere News aus der Region

KIDO – Kinderdonnerstag im SEP Gmunden

KIDO – Kinderdonnerstag im SEP Gmunden

GMUNDEN. Ui zwick, Ui zwack, Juheisassa! Der Kasperl kommt für tolle Familiennachmittage ins SEP Gmunden. weiterlesen »

Gmundner Gymnasiasten sichern sich Landesmeistertitel im Schul--Basketball

Gmundner Gymnasiasten sichern sich Landesmeistertitel im Schul--Basketball

GMUNDEN/STEYR. Das Team des BG/BRG Gmunden setzt auch heuer seine Erfolgsserie fort und holt sich in der Steyrer Stadthalle den OÖ-Titel im Schul-Basketball. weiterlesen »

Preiner jetzt fix bei Hallen-EM dabei

Preiner jetzt fix bei Hallen-EM dabei

EBENSEE. Heute kam von European Athletics die Bestätigung, dass sich Verena Preiner (Union Ebensee) mit ihrer Leistung von 4.486 Punkten im Fünfkampf als Zweite der abschließenden, bereinigten Hallen-Europarangliste ... weiterlesen »

Mein Ziel ist eine Medaille bei der U23-EM

"Mein Ziel ist eine Medaille bei der U23-EM"

EBENSEE. Verena Preiner sorgte vor kurzem mit ihrem österreichischen Fünfkampf-Rekord – zu diesem Zeitpunkt auch Welt-Jahresbestleistung – für Furore. Die 21-jährige Ebenseerin plauderte mit Tips ... weiterlesen »

Nervenstarke Ischler küren sich zu Dart-Team-Staatsmeistern

Nervenstarke Ischler küren sich zu Dart-Team-Staatsmeistern

BAD ISCHL. Der Bad Ischler Balkan Express rauschte bei bei der ÖCSV Staatsmeisterschaft an der Konkurrenz vorbei und darf im Mai bei der EM in Porec antreten. weiterlesen »

Trafik in Laakirchen überfallen

Trafik in Laakirchen überfallen

LAAKIRCHEN. Bei einem bewaffneten Überfall auf eine Trafik am 20. Februar erbeutete ein maskierter, mit einem Messer bewaffneter Täter das vorhandene Bargeld. Die Polizei ersucht um Hinweise auf den ... weiterlesen »

Swans festigen souverän zweiten Platz in Bundesliga-Tabelle

Swans festigen souverän zweiten Platz in Bundesliga-Tabelle

GMUNDEN. Zum Abschluss der 23. Runde der Basketball Bundesliga setzten sich die Swans Gmunden gestern abend durch eine starke erste Halbzeit gegen den BC Vienna mit 83:71 durch.  weiterlesen »

Ohlsdorfer dominieren die Badminton-Jugend-Landesmeisterschaften

Ohlsdorfer dominieren die Badminton-Jugend-Landesmeisterschaften

OHLSDORF. Bei den Badminton-Nachwuchslandesmeisterschaften in Kirchdorf stellte die Sportunion Ohlsdorf mit 13 Siegen in 24 Bewerben das stärkste Team. weiterlesen »

 

 


Wir trauern