Die eigenen Talente kennen lernen

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 31.07.2012 12:00 Uhr

GMUNDEN. Die eigenen Fähigkeiten für andere einsetzen – das ist die Idee hinter dem „IWA-Mobil“. Die mobile Werkstatt macht noch bis 9. August im Bereich des Seebahnhofs Station.Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 24 Jahren haben im „IWA-Mobil“ die Möglichkeit, verschiedenste Tätigkeiten zu erproben – von der Arbeit an einem Lehmbackofen über das Fassen einer Quelle bis hin zum Töpfern von Blumentöpfen, die im Anschluss an die Bewohner des Seniorenheims übergeben werden sollen. IWA steht für „Individuelle Wege zur Arbeit“. Jugendliche können spontan mitmachen und erhalten – falls sie möchten – auch eine Beratung zur beruflichen Orientierung.Längerfristiges AngebotDas „IWA-Mobil“ sollte ursprünglich wenige Wochen in Gmunden bleiben, steht nun aber bis 9. August zur Verfügung und wird dann mit einem Abschlussfest verabschiedet. „Wir wollen auch danach verschiedene Projekte weiterführen“, kündigt IWA-Leiter Lucky Heinetzberger an.Das Projekt IWA (Individuelle Wege zur Arbeit) fördert Jugendliche bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt und wird im Auftrag des Bundessozialamtes mit Unterstützung des Landes durchgeführt.  AKTUELLE WORKSHOPS DES IWA-MOBILSDo, 2.8.:bis 18 Uhr: Tanzchoreographie einstudieren, Blumentöpfe für Seniorenheimbewohner töpfernFr, 3.8.: bis 14 Uhr: Blumentöpfe für Seniorenheimbewohner töpfernMo, 6.8.: bis 17 Uhr: Elektrokästen entlang der Schiffslände neu lackierenDi, 7.8.: bis 12 Uhr: Elektrokästen lackieren, bis 16 Uhr: Vorbereitungen für AbschlussfestMi, 8.8.:  bis 17 Uhr: Elektrokästen lackieren, Vorbereitungen AbschlussfestDo, 9.8.: bis 14 Uhr: Vorbereitungen, 16 Uhr: IWA Mobil Abschlussfest

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pkw-Einbruchsdiebstähle in Traunkirchen

Pkw-Einbruchsdiebstähle in Traunkirchen

TRAUNKIRCHEN. In der Nacht zum 19. Juli ereigneten sich im Gemeindegebiet in Traunkirchen insgesamt vier Pkw-Einbrüche, wobei der unbekannte Täter jeweils ein Seitenfenster zerbrach und somit in das ... weiterlesen »

Youth Region will Platz für die Jugend schaffen

Youth Region will Platz für die Jugend schaffen

BEZIRK GMUNDEN. Seit rund einem halben Jahr läuft mit Youth Region ein regionales Jugendprojekt in der Leader Traunsteinregion. Nun gibt es erste Ergebnisse. weiterlesen »

Großer Andrang bei Beachtrophy am Traunsee

Großer Andrang bei Beachtrophy am Traunsee

EBENSEE. In der Freizeitanlage Rindbach am Traunsee fand die erste Ebenseer Beachtrophy statt. 18 motivierte Zweier Teams trotzten dem Regen und lieferten sich packende Duelle, um das Preisgeld für sich ... weiterlesen »

Pensionistin bei Wohnhausbrand gerettet

Pensionistin bei Wohnhausbrand gerettet

GMUNDEN. Ein vergessenes Bügeleisen löste in der Nacht auf heute, 20. Juli, einen Brand in Gmunden aus. Die Bewohnerin, eine 70-jährige Frau, musste mit einer Leiter aus ihrer Wohnung gerettet werden. ... weiterlesen »

Wasserrettung barg Verletzten nach Sturz in die Traun

Wasserrettung barg Verletzten nach Sturz in die Traun

ROITHAM. Im Wasser liegend und mit Kopfverletzungen musste gestern, 19. Juli, ein Mann im Bereich des Traunfalls von der Wasserrettung geborgen werden.  weiterlesen »

Auto in Carport aufgebrochen

Auto in Carport aufgebrochen

BEZIRK GMUNDEN. Erst vor wenigen Tagen warnte die Polizei alle Autobesitzer, beim Parken vorsichtig zu sein, da derzeit gehäuft Autoeinbrüche stattfinden (zum Tips-Bericht). Nun wurde auch ein Fahrzeug ... weiterlesen »

Verstärkte Kooperation

Verstärkte Kooperation

GMUNDEN. Die Bürgermeister von sechs Kommunen haben sich entschlossen, in Zukunft Entwicklungen und Flächennutzung aufeinander noch besser abzustimmen. weiterlesen »

Ikone der „Minimal Music“ war in Gmunden zu Gast

Ikone der „Minimal Music“ war in Gmunden zu Gast

GMUNDEN. Mit Standing Ovations bedankte sich das Publikum im ausverkauften Saal des Toscana Congress bei Philip Glass. Die mittlerweile 80-jährige Ikone der zeitgenössischen Musik trat im Rahmen der ... weiterlesen »


Wir trauern