„See-Crossing“ und Aquathlon ersetzen heuer Gmundner Triathlon

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 21.04.2017 14:09 Uhr

GMUNDEN. Aufgrund des Baus der StadtRegioTram- und Traunbrücke entfällt heuer der Gmundner Triathlon rund um den Rathausplatz. Dafür gibt´s erstmals ein „See-Crossing“ (28. Juli) und einen Aquathlon (29. Juli).

Die Triathleten des T3 Tri Teams wollen auf ihren Heim-Event nicht verzichten und organisieren Ende Juli erstmals einen zweitägigen Wettkampf-Event.

Wettkampf-Premieren

Bei der Premiere des „See-Crossing“ können sich Schwimmer auf zwei Strecken über 3.000 Meter (Gmundner Rathausplatz – Grünbergwirt/Wasserski-Steg und retour) und 1.500 Meter (Grünbergwirt – Rathausplatz) messen. „Mit den unterschiedlich langen Strecken soll für Jung und Alt, ob ambitionierter Athlet oder Hobby-Sportler, für jeden etwas dabei sein“, so Mit-Organisator Florian Werner.

Neu ist auch der „Aquathlon“ („Triathlon ohne Rad“, so Werner)am Tag darauf. Bei der Kombination aus Schwimmen und Laufen bieten die Organisatoren den Sportlern ebenfalls zwei Optionen. Eine kurze Variante mit 400 Meter Schwimmen und drei Kilometer Laufen sowie eine Lang-Version mit 800 Meter Schwimmen und sechs Kilometer Laufen. Der Start erfolgt jeweils beim Steg vor dem Hotel Austria Richtung Grünbergwirt bis zur Fontäne. Diese wird umrundet und Richtung Rathausplatz geschwommen. Die Wechselzone befindet sich direkt am Rathausplatz, von wo aus Richtung Esplanade (kurz: zwei Runden à 1500 Meter, lang: vier Runden) gelaufen werden. Bei der langem Variante wird nach dem Schwimmausstieg nochmals zum Schwimmstart gelaufen (ca. 150 Meter) und die zweite Schwimmrunde absolviert, ehe die Laufstrecke in Angriff genommen wird.

Anmeldungen zu beiden Events sind bereits unter www.tri-team-traunsee.at möglich.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Rams verpassen die Mission Bowl

Rams verpassen die "Mission Bowl"

GMUNDEN. Nichts wurde es mit dem ersten Titel für die Rams: Im Finale der Division IV unterliegen die Gmundner den Znojmo Knights mit 7:24. weiterlesen »

Ballett: „Salz – Schatz des Ausseerlandes“

Ballett: „Salz – Schatz des Ausseerlandes“

BAD AUSSEE. Spuren, die Salz im Salzkammergut hinterlassen hat, stehen im Mittelpunkt der Aufführungen der Vereinigung Wiener Staatsopernballett. weiterlesen »

Das Tierheim Altmünster zieht Bilanz

Das Tierheim Altmünster zieht Bilanz

Eine Bilanz des ersten Halbjahres 2017 im Tierheim Altmünster zeigt, dass von 1.1.2017 bis 30.6.2017 um sieben Tiere mehr im Heim eingezogen sind, als im Vergleich zu 2016. weiterlesen »

Betrunkener Busfahrer wollte Parkgebühr nicht bezahlen

Betrunkener Busfahrer wollte Parkgebühr nicht bezahlen

BEZIRK GMUNDEN. Ein 54-jähriger kroatischer Busfahrer weigerte sich, eine Parkgebühr von 30 Euro zu bezahlen; ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. weiterlesen »

Erschöpfter Wanderer von Bergrettung ins Tal chauffiert

Erschöpfter Wanderer von Bergrettung ins Tal chauffiert

BEZIRK GMUNDEN. Von einer Forststraße im Bereich der Lippenalm wurde am 22. Juli am frühen Nachmittag ein 39-jähriger Wanderer von der Bergrettung nach einem Notruf per PKW ins Tal gefahren. weiterlesen »

Strandbadrevolution und einiges mehr

Strandbadrevolution und einiges mehr

EBENSEE/GMUNDEN. Mit einem vielfältigen Programm locken derzeit wieder die Salzkammergut Festwochen Gmunden.  weiterlesen »

Auch im Bezirk Gmunden ist die Polizei-Personaldecke dünn

Auch im Bezirk Gmunden ist die Polizei-Personaldecke dünn

BEZIRK GMUNDEN. Österreichweit ist derzeit eine Diskussion rund um fehlende Polizisten in den Dienststellen entbrannt. Zahlen aus dem Innenministerium zufolge sind in ganz OÖ 446 Dienstposten nicht besetzt ... weiterlesen »

Trauer um „Engel von Cartagena“ – Gmunder Missionarin verstarb mit 98

Trauer um „Engel von Cartagena“ – Gmunder Missionarin verstarb mit 98

GMUNDEN/CARTAGENA. Schwester Elfride Jagersberger wurde 1919 in Gmunden geboren, wuchs in Scharnstein auf und trat bereits mit 15 Jahren in den Orden Franziskanischer Missionsschwestern von Maria Hilf ... weiterlesen »


Wir trauern