Grünen-Kritik an Vorgangsweise bei Suche nach Betriebsbaugebiet

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 21.04.2017 13:58 Uhr

GMUNDEN/GSCHWANDT. „Grundsätzlich hätten die Verantwortungsträger wie die INKOBA Salzkammergut Nord-Bürgermeister den Geschäftsführern der bauwilligen Betrieben niemals für diesen Standort an der Ostumfahrung die Zunge lang machen dürfen!“ sagt Clemens Stammler, Sprecher der Grünen Bäuerinnen und Bauern.

Die Abteilung Gesamtverkehrsplanung und öffentlicher Verkehr der Landesregierung hat vor wenigen Tagen die Vorschläge eines Gutachters für Zu- und Abfahrten zum geplanten Betriebsbaugebiet Moosham abgelehnt. Dort wollten die in Gmunden beheimateten Betriebe Fural und Ideal Kältetechnik ihre Zentralen ansiedeln - Tips berichtete. Dass alle sechs Stellungnahmen, unter anderem der Forstabteilung, der Umweltanwaltschaft und der Abteilung für Oberflächenwasser negativ ausfielen, sei vorhersehbar gewesen. Schon beim Genehmigungsverfahren der Ostumfahrung habe es laut Stammler den Grundsatzbeschluss des Landes gegeben, dass an dieser Umfahrung keine Betriebsansiedlung stattfinden sollte.

Plan B - schnellstmöglich Lösungen finden

„Viel Zeit ist durch die Fehleinschätzung der Bürgermeister vergeudet worden. So hätte man zum Beispiel das in einem von Fural in Auftrag gegebenen Privatgutachten zweitgereihte Grundstück längst einer näheren Überprüfung unterziehen können. Es handelt sich dabei um das Grundstück in der Gemeinde Pinsdorf gegenüber der Firma Vorwagner. Das Grundstück ist bereits jetzt von Gewerbegebiet umgeben und voll aufgeschlossen. Aber auch hier gilt es eine ordentliche Straßenanbindung herzustellen. Eine Verkehrslösung ist hier jedoch ohnehin erforderlich, da die Zufahrten zu Vorwagner und Kieninger Bau bereits jetzt unzulänglich scheinen. Ich halte dieses Grundstück für zumindest einen der beiden Betriebe für geeignet“, sagt Stammler.

Das sehen die Betriebe allerdings anders. Andere Flächen seien zu klein, oft fehlten Erweiterungsflächen oder eine verkehrstechnische Anbindung. Eine Absiedelung der Produktion steht somit im Raum.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Touristischer Winter im Salzkammergut bricht alle Rekorde

Touristischer Winter im Salzkammergut bricht alle Rekorde

BAD ISCHL. Das vorläufige Winterhalbjahresergebnis (November bis April übertrifft alle Erwartungen. Die Zahl der Nächtigungen steigerte sich über zehn Prozent (+139.342) auf knapp 1,5 Millionen. Das ... weiterlesen »

40 gebrauchte Handtaschen aus einer Boutique gestohlen

40 gebrauchte Handtaschen aus einer Boutique gestohlen

GMUNDEN. Aus einer Boutique in Gmunden stahl ein bislang unbekannter Täter Bargeld und 40 gebrauchte Handtaschen. Es entstand dadurch ein Schaden von rund 5.000 Euro. weiterlesen »

SP-Bezirksfrauen wollen Offensive bei Kinderbetreuungsangebot

SP-Bezirksfrauen wollen Offensive bei Kinderbetreuungsangebot

BAD ISCHL. Der Bedarf an Kinderbetreuung wächst stetig. Ohne Angebot gibt´s keine Wahlfreiheit, meinen die SP-Frauen im Bezirk Gmunden. Sie wollen einen massiven Ausbau der Kinderbetreuungsangebote. weiterlesen »

Die „Traunsee Woche Classic“ sorgt für spektakuläre Segel-Duelle am Traunsee

Die „Traunsee Woche Classic“ sorgt für spektakuläre Segel-Duelle am Traunsee

GMUNDEN. Seit knapp eineinhalb Jahrzehnten hat sich die Traunsee Woche als Event der Extraklasse einen Namen in der internationalen Segelszene gemacht. In den vergangenen Jahren konnten knapp 10.000 Segler, ... weiterlesen »

Faschings-Geld ging an Feuerwehr und Retter

Faschings-Geld ging an Feuerwehr und Retter

GRÜNAU/SCHARNSTEIN. Der Erlös des heurigen Grünauer Faschingsumzuges ging an die Almtaler Hilfsorganisationen.   weiterlesen »

VKL Vikings krönen sich zu U16-Staatsmeistern im Basketball

VKL Vikings krönen sich zu U16-Staatsmeistern im Basketball

LAAKIRCHEN. Die VKL VIKINGS haben es geschafft. Zum zweiten Mal in der noch jungen Vereinsgeschichte gewinnen die Wikinger einen österreichischen Meistertitel in einer Nachwuchsklasse - diesmal bei den ... weiterlesen »

Vorchdorfs Rotkreuz-Retter hatten bei Landesbewerb die Nase vorn

Vorchdorfs Rotkreuz-Retter hatten bei Landesbewerb die Nase vorn

KREMSMÜNSTER/VORCHDORF. 110 Rettungssanitäter aus ganz Österreich kamen zum Landeswettbewerb in Sanitätshilfe nach Kremsmünster. In der Silber-Wertung überzeugte das Team der Ortsstelle Vorchdorf. ... weiterlesen »

Grünauer Schüler urlaubten in ihrer Heimatgemeinde

Grünauer Schüler "urlaubten" in ihrer Heimatgemeinde

GRÜNAU. Um schon den Volksschülern die Bedeutung des Tourismus für das Almtal anschaulich zu machen, organisierte der Tourismusverband für sie einen Grünauer Urlaubstag. weiterlesen »


Wir trauern