Groß Gerungs: 300 Feuerwehrkameraden stellten sich Löschangriff und Staffellauf

Katharina Vogl Katharina Vogl, Tips Redaktion, 19.06.2017 12:48 Uhr

HARRUCK. Top motiviert traten rund 300 Feuerwehrmänner und –frauen am Nachmittag des 17. Juni 2017 bei den „Wettkämpfen“ des Abschnittes Groß Gerungs in Harruck an.

Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Disziplinen. Der Löschangriff orientiert sich an einem Brandeinsatz. Dabei gilt es die Löschleitung, von der Ansaugstelle bis zur Brandbekämpfung, so rasch als möglich aufzubauen. Vorrangig ist dabei natürlich die Laufzeit, allerdings darf sauberes und fehlerfreies Arbeiten nicht außer Acht gelassen werden, denn sonst drohen Punkteabzüge.

Tritt die Gruppe in der Disziplin „Bronze“ an, sind die Aufgaben jedem fix zugeteilt. Wer am Leistungsabzeichen in „Silber“ teilnehmen möchte, bekommt seine Position in der Löschgruppe kurz vor dem Startzeichen zugelost.

Die zweite Aufgabe ist es, den Staffellauf über 450 Meter zu bewältigen. Der Lauf ist in voller Ausrüstung zu absolvieren und dabei muss das Strahlrohr von Mann zu Mann weitergereicht werden.

Die Schnellsten beim Löschangriff: FF Scheideldorf

Unter der Leitung von Brandrat Josef Schübl überwachte das Bewerterteam den Ablauf der 50. Leistungsbewerbe in Groß Gerungs. Über die schnellste Zeit für den Löschangriff konnte sich die Gästegruppe FF Scheidldorf freuen. In nur 34,22 Sekunden war der Aufbau der Löschleitung mit dem Befehl „Zweites Rohr Wasser marsch!“ abgeschlossen. Mit 35,59 Sekunden legte das Wettkampfteam „Langschlag 1“ die beste Zeit in der Abschnittswertung vor.

Positiv zu erwähnen ist jedenfalls auch, dass der Tag trotz vollem körperlichen Einsatz weitgehend verletzungsfrei über die Bühne ging und der Samariterbund nur einige kleinere Wunden zu behandeln hatte.

Siegerehrung am Abend

Zur Siegerverkündung am Abend konnte Abschnittskommandant Christian Weis zahlreiche Funktionäre der Blaulichtorganisationen und Vertreter der Landes- und Regionalpolitik willkommen heißen. Bezirkskommandant Franz Knapp und Christian Weis sind erfreut über die rege Teilnahme an den Bewerben und freuen sich schon auf die Bezirkswertung in Zwettl am kommenden Wochenende. Groß Gerungs„ Vizebürgermeister Karl Eichinger erinnert sich noch gut an die Zeit, in der er selbst in den Reihen der Wettkämpfer bei der Siegerverkündung stand und merkte an, wie sehr eine solche Teilnahme die Gemeinschaft förderte. Bezirkshauptmannstellvertreter Josef Schnabl, Landtagsabgeordneter Franz Mold (VP) und Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger (VP) gratulierten den Siegergruppen und dankten für die Vielzahl an Stunden die die Feuerwehren unentgeltlich im Dienste der Allgemeinheit leisten.

Leistungen wurden gebührend gefeiert

Die musikalische Umrahmung übernahm die Musikkapelle Groß Gerungs. Mit der NÖ Landeshymne wurde der Festakt beendet, die Bewerbsfahne eingezogen und die Wettkampteams nutzten die Gelegenheit, die erbrachten Leistungen gebührend zu feiern.

Überblick über die Ergebnisse

Bronze ohne Alterspunkte

  • 1. Langschlag 2 (406,27 Punkte)
  • 2. Langschlag 1 (401,38)
  • 3. Groß Gerungs 1 (397,12)

Bronze mit Alterspunkten

  • 1. Etzen (424,33)
  • 2. Langschlag 3 (395,26)
  • 3. Ober Neustift 2 (364,54)

Silber ohne Alterspunkten

  • 1. Langschlag 1 (401,50)
  • 2. Groß Meinharts (401,38)
  • 3. Langschlag 2 (388,99)

Silber mit Alterspunkten

  • 1. Langschlag 3 (401,41)
  • 2. Etzen (401,12)
  • 3. Groß Gerugs 2 (380,25)
Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Die Sonne strahlte für die NMS Stift Zwettl in England

Die Sonne strahlte für die NMS Stift Zwettl in England

STIFT ZWETTL. Eine aufregende Woche liegt hinter den Schülern der 4. Klassen der Neuen Mittelschule Stift Zwettl – denn die Englandwoche stand am Programm und diese wurde begleitet von schönem Wetter, ... weiterlesen »

Der beste Freiwillige aus Schweiggers: Josef Bauer

Der beste Freiwillige aus Schweiggers: Josef Bauer

SCHWEIGGERS. Es hat bereits Tradition, die Ehrung der besten Waldviertler Freiwilligen im Rahmen der BIOEM in Großschönau, so durfte sich heuer, am Freitag, 16. Juni, auch Josef Bauer von der Gemeinde ... weiterlesen »

Stadt- und Umfahrungslauf: Zwettl läuft - alles bewegt sich“

Stadt- und Umfahrungslauf: "Zwettl läuft - alles bewegt sich“

ZWETTL. Der Stadtlauf steht in den Startlöchern, am einmaligen Sporttag auf der Umfahrung wird bereits auf Hochtouren geplant. Der SC Zwickl Zwettl und seine sportlichen Kooperationspartner stecken mitten ... weiterlesen »

Eine irre Komödie: „Morbus Facebook“ in Groß Gerungs

Eine irre Komödie: „Morbus Facebook“ in Groß Gerungs

GROSS GERUNGS. Alle chatten, twittern oder unterhalten sich stundenlang über Facebook - die Theatergruppe Groß Gerungs bringt die Auswüchse des digitalen Zeitalters im aktuellen Stück Morbus Facebook ... weiterlesen »

Pilgern auf vier Hufen: Gemeinsame Rosswallfahrt über Landesgrenzen

Pilgern auf vier Hufen: Gemeinsame Rosswallfahrt über Landesgrenzen

ALTMELON/GUTENBRUNN. Eine Premiere erlebt das Pferdereich im Wald- und Mühlviertel am 24. und 25. Juni: Die 6. NÖ Rosswahllfahrt führt die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer grenzüberschreitend auf ... weiterlesen »

Arbesbacher Bären plantschen gegen die große Hitze

Arbesbacher Bären plantschen gegen die große Hitze

ARBESBACH. Die Hitzewelle macht auch vor dem – sonst so kühlen – Waldviertel nicht Halt. Die Arbesbacher Bären wissen sich zu helfen, sie holen sich ihre Erfrischung im kühlen Nass. weiterlesen »

Mühlenakademie Waldviertel: Zu Gast in der Eberl Mühle

Mühlenakademie Waldviertel: Zu Gast in der Eberl Mühle

THAUA. Zu Gast in der Eberl Mühle: Elf Interessierte besuchten im Rahmen der Mühlenakademie Waldviertel Ende Juni die Mühle in Thaua, Besitzer Walter Eberl lud gleich zu Beginn des Moduls zu einem Rundgang ... weiterlesen »

Uriges Musikantentreffen: Mit Harmonika und Teufelsgeige

Uriges Musikantentreffen: Mit Harmonika und Teufelsgeige

PEHENDORF. Zünftig wird es am 25. Juni in Pehendorf. Denn dort veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Pehendorf (Gemeinde Rappottenstein) im Rahmen des Feuerwehrfestes ein Harmonika- und Teufelsgeigentreffen. ... weiterlesen »


Wir trauern