Buchvorstellung: Auf den Spuren der eigenen Familie

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 30.09.2014

GRÜNAU. Die eigene Familiengeschichte hat René Freund zum Thema seines aktuellen Buches „Mein Vater, der Deserteur“ gemacht.

Gerhard Freund, der Vater des Autors, wurde 18-jährig zur Wehrmacht eingezogen. Mitte August 1944, die Tage von Hitlers Wehrmacht sind schon gezählt, soll seine Einheit an der Schlacht um Paris teilnehmen. Der junge Soldat erlebt die sinnlose Brutalität des Kampfes und desertiert. Er wird von der Résistance festgenommen und von amerikanischen Soldaten vor der Erschießung gerettet. Kriegstagebuch des Vaters Mehr als sechzig Jahre später liest René Freund das Kriegstagebuch seines verstorbenen Vaters, stöbert in Archiven, spricht mit Zeitzeugen und fährt nach Paris, auf der Suche nach einem schärferen Bild von seinem Vater – und der eigenen Familiengeschichte: „Man erkennt, dass die eigenen Eltern viel mitgemacht haben, dass sie eine andere Generation sind, mit einer Härte gegenüber sich selbst, die wir nicht haben – und auch den Kindern gegenüber. Rückblickend kann ich meine Eltern heute besser verstehen“, so der Autor, der sich schon lange aus persönlichem Interesse mit den Kriegstagebüchern seines Vaters beschäftigte, ehe die Idee für das Buch entstand. Die Arbeit an diesem, doch sehr persönlichen, Werk sei „anders, aber nicht schwieriger“ gewesen, als etwa an seinem letzten Roman „Liebe unter Fischen“. „Aber natürlich würde ich nichts Verletzendes schreiben über einen Menschen, den es gibt“, betont Freund, der für „Mein Vater, der Deserteur“ auch die Zustimmung seiner Kinder einholte. Buchinfos: „Mein Vater, der Deserteur“ISBN 978-3-552-06256-619,50 Euro, 208 SeitenDeuticke VerlagLesung in der Bücherei Grünau:Samstag, 11. Oktober, 20 UhrVVK: 8 Euro, AK: 10 EuroKarten: Schuhhaus/Trafik Mizelli, Volksbank und Raiba Grünau, Papierfachgeschäft Rathberger

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Forschungsaufruf: BirdLife vermutet Brutvorkommen des seltenen Rotmilans im Bezirk Gmunden

Forschungsaufruf: BirdLife vermutet Brutvorkommen des seltenen Rotmilans im Bezirk Gmunden

GMUNDEN. Oberösterreichs zweitgrößter und zugleich seltenster Greifvogel kehrt im März in seine Brutgebiete bei uns zurück. Gmunden zählt zu jenen vier Bezirken in Oberösterreich, aus denen die ... weiterlesen »

Anti-Müll-Aktion: „Wirf nix weg“

Anti-Müll-Aktion: „Wirf nix weg“

Bad Goisern. Mit einer großangelegten Kampagne versucht die Gemeinde die Disziplinlosigkeit von Autofahrern, die ihren Müll rücksichtslos aus dem Autofenster werfen, einzudämmen. weiterlesen »

Baugebiet für expansionswillige Gmundner Firmen: „Der politische Wille ist da“

Baugebiet für expansionswillige Gmundner Firmen: „Der politische Wille ist da“

GMUNDEN/GSCHWANDT. Eine hochrangige Politik- und Wirtschaftsdelegation aus Gmunden pilgerte zu Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl (ÖVP) und Verkehrs-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ), um die Ansiedlung ... weiterlesen »

Gemeinsamer Weg trotz unterschiedlicher Meinungen

Gemeinsamer Weg trotz unterschiedlicher Meinungen

GMUNDEN. Bei einer überfraktionellen Klausur versuchten 15 Mandatare – Stadträte und Fraktionsobleute – gemeinsam Strategien und eine akkordierte Vorgangsweise für die wichtigsten aktuellen Vorhaben ... weiterlesen »

Pfarre Hallstatt: Gestohlene Altarbilder nach 30 Jahren wieder aufgetaucht

Pfarre Hallstatt: Gestohlene Altarbilder nach 30 Jahren wieder aufgetaucht

HALLSTATT. Vier Tafelbilder aus dem gotischen Altar der Pfarrkirche Hallstatt, die 1987 bei einem nächtlichen Einbruch gestohlen wurden, sind 30 Jahre später in Italien wieder aufgetaucht. Im Sommer ... weiterlesen »

Autolenker krachte in Gegenverkehr

Autolenker krachte in Gegenverkehr

ST. KONRAD/PETTENBACH. Ein 75-jähriger Pettenbacher wurde am 23. März bei einem Umfall auf der B120 im Ortsgebiet von St. Konrad unbestimmten Grades verletzt. weiterlesen »

Lauffen und St. Konrad als positive „Ausreißer“

Lauffen und St. Konrad als positive „Ausreißer“

BEZIRK GMUNDEN. In 21 der 28 katholischen Pfarren im Bezirk stehen die neuen Pfarrgemeinderäte bereits fest (Stand zu Redaktionsschluss). Nach diesem Stand liegt der Anteil der Frauen bei 52,7 Prozent, ... weiterlesen »

ASKÖ Vorchdorf startet Mission Aufstieg mit Heimspiel

ASKÖ Vorchdorf startet Mission "Aufstieg" mit Heimspiel

VORCHDORF. In der Bezirksliga Süd liegt Askö Vorchdorf nach der Herbstrunde sechs Punkte hinter Tabellenführer Mondsee, möchte aber gerne in die Landesliga aufsteigen. weiterlesen »


Wir trauern