Eine Stadt für Familien

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 03.11.2014 14:16 Uhr
LAAKIRCHEN.  Nach  einem mehrjährigen  Zertifizierungsprozess und dem Ausbau von Familien- und Jugendfreundlichen Angeboten, erhielt Laakirchen kürzlich – als derzeit einzige Kommune im Bezirk – die Auszeichnung „Familienfreundliche Gemeinde“. Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer und Ingrid Nemec, Sektionschefin im Familienministerium, übergaben das Zertifikat bei einem feierlichen Festakt in Villach. Von Rockhouse bis  Elternratgeber Eines der nachhaltigen Projekte, die Laakirchen für mehr Jugend- und Familienfreundlichkeit umgesetzt hat, ist „JES - Jung, Engagiert,  Sozial“:  Jugendliche zwischen 13 und 17 können in den Sommerferien ehrenamtlich im Altenheim, Kindergarten oder sonstigen Einrichtungen mithelfen und so ihre soziale Kompetenz stärken. Die Gründung des Vereines Rockhouse, einer Plattform für junge Musiker, Musik- begeisterte  und  Nachwuchstalente, und die Neuauflage eines Elternratgebers  waren  weitere Projekte. Das familienfreundliche Angebot soll in Zukunft weiter ausgebaut werden um so für eine  hohe  Lebensqualität aller Generationen zu sorgen.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Prophylaktische Entfernung der Eileiter senkt das Risiko für Eierstockkrebs

Prophylaktische Entfernung der Eileiter senkt das Risiko für Eierstockkrebs

BAD ISCHL. Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) ist die fünfthäufigste Krebstodesursache bei Frauen in Österreich. Jährlich gibt es 700 Neuerkrankungen und 500 Todesfälle. Grund für die verhältnismäßig ... weiterlesen »

Forstarbeiter verletzt

Forstarbeiter verletzt

GOSAU. Ein 43-jähriger Forstarbeiter wurde am 24. März gegen 9.15 Uhr bei Arbeiten in einem steilen Waldgebiet am Bibereck oberhalb von Gosau verletzt. weiterlesen »

Forschungsaufruf: BirdLife vermutet Brutvorkommen des seltenen Rotmilans im Bezirk Gmunden

Forschungsaufruf: BirdLife vermutet Brutvorkommen des seltenen Rotmilans im Bezirk Gmunden

GMUNDEN. Oberösterreichs zweitgrößter und zugleich seltenster Greifvogel kehrt im März in seine Brutgebiete bei uns zurück. Gmunden zählt zu jenen vier Bezirken in Oberösterreich, aus denen die ... weiterlesen »

Anti-Müll-Aktion: „Wirf nix weg“

Anti-Müll-Aktion: „Wirf nix weg“

Bad Goisern. Mit einer großangelegten Kampagne versucht die Gemeinde die Disziplinlosigkeit von Autofahrern, die ihren Müll rücksichtslos aus dem Autofenster werfen, einzudämmen. weiterlesen »

Baugebiet für expansionswillige Gmundner Firmen: „Der politische Wille ist da“

Baugebiet für expansionswillige Gmundner Firmen: „Der politische Wille ist da“

GMUNDEN/GSCHWANDT. Eine hochrangige Politik- und Wirtschaftsdelegation aus Gmunden pilgerte zu Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl (ÖVP) und Verkehrs-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ), um die Ansiedlung ... weiterlesen »

Gemeinsamer Weg trotz unterschiedlicher Meinungen

Gemeinsamer Weg trotz unterschiedlicher Meinungen

GMUNDEN. Bei einer überfraktionellen Klausur versuchten 15 Mandatare – Stadträte und Fraktionsobleute – gemeinsam Strategien und eine akkordierte Vorgangsweise für die wichtigsten aktuellen Vorhaben ... weiterlesen »

Pfarre Hallstatt: Gestohlene Altarbilder nach 30 Jahren wieder aufgetaucht

Pfarre Hallstatt: Gestohlene Altarbilder nach 30 Jahren wieder aufgetaucht

HALLSTATT. Vier Tafelbilder aus dem gotischen Altar der Pfarrkirche Hallstatt, die 1987 bei einem nächtlichen Einbruch gestohlen wurden, sind 30 Jahre später in Italien wieder aufgetaucht. Im Sommer ... weiterlesen »

Autolenker krachte in Gegenverkehr

Autolenker krachte in Gegenverkehr

ST. KONRAD/PETTENBACH. Ein 75-jähriger Pettenbacher wurde am 23. März bei einem Umfall auf der B120 im Ortsgebiet von St. Konrad unbestimmten Grades verletzt. weiterlesen »


Wir trauern