Bürger gegen Humus-Abtrag: Volksanwalt als letzter Strohhalm

Claudia Greindl Claudia Greindl, Tips Redaktion, 11.01.2017 13:18 Uhr

LASBERG. An einen letzten Strohhalm klammern sich die Lasberger, die gegen den geplanten Humusabtrag auf einem 6,7 Hektar großen Grundstück durch die Asfinag in Pilgersdorf sind: Die Volksanwaltschaft hat zugesagt, sich der Causa anzunehmen.

Rund 1500 Lasberger haben sich mit der Unterzeichnung der von der Ortsbauernschaft ins Leben gerufenen Unterschriftenliste gegen den Abtrag von 45.000 Kubikmeter Humus ausgesprochen. Bürgermeister Josef Brandstätter wird in den kommenden Tagen einen Übergabetermin mit Vertretern der Asfinag vereinbaren. Dabei ist rechlich alles klar und ausjudiziert: Humus und Zwischenboden aus Pilgersdorf dürfen für die Rekultivierung von Geländemodellierungen entlang der S 10 verwendet werden, das Abbaugrundstück soll eine ökologische Ausgleichsfläche („Magerwiese“) werden.

Zusage von der Volksanwaltschaft

„Die Zahl der Unterschriften der Gegner zeigt, wie groß die Ablehnung dieses Vorgehens nicht nur bei den betroffenen Grundanrainern, sondern in der Gesamtbevölkerung ist“, sagt Bürgermeister Brandstätter. Die letzte Hoffnung setzt man nun auf den Volksanwalt. Eine Delegation hat bereits vorgesprochen und die Zusage erhalten, dass sich die Volksanwaltschaft mit der Causa beschäftigen wird. Dabei kommen ob der Komplexität der Umstände auch Rechtsspezialisten zum Einsatz, wie kurz vor Redaktionsschluss zu erfahren war.

Humus von Großbaustellen

„Abgesehen davon hoffen wir nach wie vor auf die Vernunft der Asfinag, die genug Humus aus zahlreichen Großbaustellen in der Region beziehen könnte“, so Johann Penz und Leopold Pammer, Vertreter der betroffenen Grundanrainer im Tips-Gespräch.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kein Führerschein, zu schnell und alkoholisiert - Lenker landete im Feld

Kein Führerschein, zu schnell und alkoholisiert - Lenker landete im Feld

FREISTADT. Zu schnell, ohne Führerschein und alkoholisiert war ein 35-Jähriger aus Freistadt am 25. März gegen 7.10 Uhr auf der Lasberger Landesstraße Richtung Kefermarkt unterwegs. weiterlesen »

Familienfasttag: Suppe löffeln für den guten Zweck

Familienfasttag: Suppe löffeln für den guten Zweck

Ein Löffel für mich, einer für Nepal: Mit den Spenden aus dem Benefizsuppenessen im Salzhof Freistadt unterstützt die Katholische Frauenbewegung ein Hilfsprojekt für Frauen in Nepal. weiterlesen »

Ein Jahr im Zeichen des Feuerwehrhausbaus

Ein Jahr im Zeichen des Feuerwehrhausbaus

HAGENBERG. Auf ein sehr arbeitsintensives Jahr blickten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am Freitag zurück. Wenngleich die Einsatzzahlen im Verhältnis zum Vorjahr gesunken sind und dramatische ... weiterlesen »

Mit guter Energie zogen Mama und Tochter das Tips-Glücksengerl an

Mit guter Energie zogen Mama und Tochter das Tips-Glücksengerl an

FREISTADT. Gerade hatten Nadine Miesenböck und ihre Mama Anita eine Energie-Trinkflasche erstanden, da zog die positive Kraft auch schon das Tips-Glücksengerl an. Die Belohnung für die richtige Antwort ... weiterlesen »

Neue Sportart ausprobiert - Flag Football

Neue Sportart ausprobiert - Flag Football

HIRSCHBACH. Das Flag-Football Team der Sportunion Hirschbach, die HB Stags, lud zum ersten Probetraining auf den Gymnasium Sportplatz in Freistadt ein. Das vom American Football Bund Österreich organisierte ... weiterlesen »

Hilfsaktion: Mütter sammeln wieder Babysachen für Not-Pakete

Hilfsaktion: Mütter sammeln wieder Babysachen für Not-Pakete

Immer wieder groß sind Freude und Dankbarkeit bei rumänischen Familien, wenn Baby-Not-Pakete aus dem Bezirk Freistadt eintreffen. Beatrix Chalupar und andere Mütter sammeln dafür Babysachen. weiterlesen »

Musikverein Neumarkt im Konzert: Filmhits von Pinoccio bis Herr der Ringe

Musikverein Neumarkt im Konzert: Filmhits von Pinoccio bis Herr der Ringe

NEUMARKT. Eine bunte Mischung aus Ohrwürmern der Filmmusik habendie musikalischen Leiter Alois Rudlstorfer und Martin Barth für das diesjährige Frühjahrskonzert des Musikvereins Neumarkt zusammengestellt. ... weiterlesen »

Junge Musiktalente zeigten ihr Können

Junge Musiktalente zeigten ihr Können

FREISTADT. Mächtig stolz ist die Landesmusikschule (LMS) Freistadt auf ihre jungen Talente. Beim Landeswettbewerb Prima la Musica in Marchtrenk gab es einen wahren Preisregen für die  Musiker der Landesmusikschule. ... weiterlesen »


Wir trauern