Bürger gegen Humus-Abtrag: Volksanwalt als letzter Strohhalm

Claudia Greindl Claudia Greindl, Tips Redaktion, 11.01.2017 13:18 Uhr

LASBERG. An einen letzten Strohhalm klammern sich die Lasberger, die gegen den geplanten Humusabtrag auf einem 6,7 Hektar großen Grundstück durch die Asfinag in Pilgersdorf sind: Die Volksanwaltschaft hat zugesagt, sich der Causa anzunehmen.

Rund 1500 Lasberger haben sich mit der Unterzeichnung der von der Ortsbauernschaft ins Leben gerufenen Unterschriftenliste gegen den Abtrag von 45.000 Kubikmeter Humus ausgesprochen. Bürgermeister Josef Brandstätter wird in den kommenden Tagen einen Übergabetermin mit Vertretern der Asfinag vereinbaren. Dabei ist rechlich alles klar und ausjudiziert: Humus und Zwischenboden aus Pilgersdorf dürfen für die Rekultivierung von Geländemodellierungen entlang der S 10 verwendet werden, das Abbaugrundstück soll eine ökologische Ausgleichsfläche („Magerwiese“) werden.

Zusage von der Volksanwaltschaft

„Die Zahl der Unterschriften der Gegner zeigt, wie groß die Ablehnung dieses Vorgehens nicht nur bei den betroffenen Grundanrainern, sondern in der Gesamtbevölkerung ist“, sagt Bürgermeister Brandstätter. Die letzte Hoffnung setzt man nun auf den Volksanwalt. Eine Delegation hat bereits vorgesprochen und die Zusage erhalten, dass sich die Volksanwaltschaft mit der Causa beschäftigen wird. Dabei kommen ob der Komplexität der Umstände auch Rechtsspezialisten zum Einsatz, wie kurz vor Redaktionsschluss zu erfahren war.

Humus von Großbaustellen

„Abgesehen davon hoffen wir nach wie vor auf die Vernunft der Asfinag, die genug Humus aus zahlreichen Großbaustellen in der Region beziehen könnte“, so Johann Penz und Leopold Pammer, Vertreter der betroffenen Grundanrainer im Tips-Gespräch.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Heißes Match der Fußball-Legenden in Mötlas

Heißes Match der Fußball-Legenden in Mötlas

MÖTLAS. Ihre Erfahrung machte sich bezahlt: Nachdem sie bereits vor 23 Jahren einmal den Ortsmeistertitel geholt haben, waren die Legenden Mötlas beim Fußballturnier wieder erfolgreich und kickten sieben ... weiterlesen »

Florianis übten Sprengungen

Florianis übten Sprengungen

TRAGWEIN. Zehn sprengbefugte Einsatzkräfte nahmen an einer Sprengübung in Tragwein teil. weiterlesen »

Erwin Chalupar bleibt auch in der Pension Museumsdirektor

Erwin Chalupar bleibt auch in der Pension "Museumsdirektor"

GRÜNBACH/FR. Mit einer großen Feier in Pension geschickt wurde Erwin Chalupar aus Grünbach nach 28-jähriger Dienstzeit im OÖ. Landes-Feuerwehrkommando. weiterlesen »

Langfinger ließen 3-Tonnen-Bagger mitgehen

Langfinger ließen 3-Tonnen-Bagger mitgehen

Vom Bagger bis zur Motorsäge: Auf verschiedenste Gegenstände hatten es Diebe im Bezirk Freistadt in der Vorwoche abgesehen.   weiterlesen »

Ein Lipizzaner als Lokalberühmtheit

Ein Lipizzaner als Lokalberühmtheit

MÜHLVIERTLER ALM. Gut eine Woche ist Markus Danninger mit seinem Wallach Tokay bereits unterwegs. Wie berichtet, werden Ross und Reiter alle 700 Kilometer Reitwege des Pferdereichs kennenlernen. Mittlerweile ... weiterlesen »

Tennisanlange Gutau feierlich eröffnet

Tennisanlange Gutau feierlich eröffnet

Der großen Tennis-Begeisterung in Gutau wurde Rechnung gezollt und neue Tennisplätze erbaut. Bei der feierlichen Eröffnung segnete Altpfarrer Josef Atteneder, wie schon 38 Jahre zuvor, die neue Tennisanlage. ... weiterlesen »

Tischtennis-Talent André Kases erfolgreich bei Jugend EM

Tischtennis-Talent André Kases erfolgreich bei Jugend EM

ST. OSWALD/FREISTADT. 35 Nationen und ca. 500 Spieler kämpften bei der Tischtennis-EM im portugiesischen Guimaräes um den Europameistertitel. Gut geschlagen hat sich dabei André Kases aus St. Oswald. ... weiterlesen »

Mountainbike-Familie Sommer bei Salzkammergut-Trophy eine Klasse für sich

Mountainbike-Familie Sommer bei Salzkammergut-Trophy eine Klasse für sich

NEUMARKT/MÜHLKREIS. Trotz widrigster Wetterbedingungen zeigte Familie Sommer aus Neumarkt bei der Salzkammergut-Trophy groß auf: Mama Sabine siegte auf der A-Strecke mit 210 Kilometern und 7119 Höhenmetern ... weiterlesen »


Wir trauern