Arbeitsrechtliche Infos rund um den Urlaub

Christina-Anna Stenz, Leserartikel, 18.07.2012 15:00 Uhr

Passend zur Hauptreisezeit informiert Tips über das arbeitsrechtliche Know-how für den Sommer: Was passiert, wenn man im Urlaub krank wird, ob man zum Urlaub gezwungen werden kann und inwieweit man den geplanten Urlaub absagen kann.

Rund um das Thema Urlaub gibt es von Arbeitnehmern oft noch einige offene Fragen. Wer sich bereits vor dem Urlaubsantritt über die rechtlichen Rahmenbedingungen informiert, ist auf der sicheren Seite.   Krank im Urlaub Wenn man ausgerechnet im Urlaub krank wird, ist das ärgerlich.Doch unter bestimmten Voraussetzungen verliert man die Urlaubstage, an denen man krank ist, nicht. Unterbrochen wird der Urlaub, wenn die Erkrankung länger als drei Tage dauert und sie nicht vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt wurde. Nach drei Tagen muss dem Arbeitgeber dann die Erkrankung mitgeteilt und bei Wiederantritt des Dienstes eine Krankenstandsbestätigung vorgelegt werden. Der wegen Krankheit nicht verbrauchte Urlaub darf aber nicht einfach an den vereinbarten Urlaub angehängt werden. Wenn man im Ausland krank wird, braucht man eine Bestätigung des öffentlichen Krankenhauses oder, wenn man ein ärztliches Zeugnis hat, eine behördliche Bestätigung, dass das Zeugnis von einem praktizierenden Arzt ausgestellt wurde.   Urlaub absagen Einen bereits vereinbarten Urlaub darf der Dienstgeber nicht absagen. Auch ein Großauftrag ist kein Grund, um den Arbeitnehmern die Erholungsphase zu kürzen oder zu streichen. Ausschließlich bei einem betrieblichen Notstand wie zum Beispiel Hochwasser oder Brand ist es möglich, den Urlaub zu stornieren. Die anfallenden Stornokosten muss dann allerdings der Arbeitgeber übernehmen. In der umgekehrten Position darf der Arbeitnehmer seinen Urlaub ebenfalls nicht absagen, weil das Wetter schlecht ist.   Zwangsurlaub nicht möglich Der Urlaub muss zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber einvernehmlich vereinbart werden, so sieht es das Gesetz vor. Der Arbeitgeber darf niemanden gegen dessen Wunsch in den Urlaub schicken. Besondere Regelungen gibt es dabei für Jugendliche unter 18 Jahren. Diese haben in der Zeit von 15. Juni bis 15. September Anspruch auf zwei zusammenhängende Wochen Urlaub.   Urlaubsgeld Auf diese Sonderzahlung, die auch Urlaubszuschuss, Urlaubsbeihilfe oder 14. Monatsgehalt genannt wird, besteht kein gesetzlicher Anspruch. Der Anspruch, die Höhe und die Fälligkeit des Urlaubsgeldes sind im jeweiligen Kollektivvertrag oder im Einzelarbeitsvertrag geregelt. Das Urlaubsentgelt ist im Unterschied zum Urlaubsgeld jenes Entgelt, das dem Arbeitnehmer während dem Urlaub zusteht, obwohl er zu dieser Zeit keine Arbeit leistet. Auch Teilzeitbeschäftigte und geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf Urlaubsgeld und Urlaub. Der Urlaubsanspruch beträgt das Fünffache der wöchentlichen Arbeitszeit. Wer zum Beispiel drei Stunden in der Woche arbeitet, hat Anspruch auf 15 Stunden Urlaub.   Erreichbarkeit Im Urlaub dürfen Arbeitnehmer ihr Diensthandy ruhigen Gewissens ausschalten. Auch wenn man unabkömmlich scheint und die Anrufe nicht abreißen: Urlaub ist Urlaub. Da muss man weder persönlich noch per E-Mail oder Telefon erreichbar sein.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Sechste Urlaubswoche für alle!

Sechste Urlaubswoche für alle!

AK erreicht Prüfung der Rechtslage durch den Europäischen Gerichtshof weiterlesen »

Sei hier Gast!: Disneys Die Schöne und das Biest im Musiktheater

"Sei hier Gast!": Disneys "Die Schöne und das Biest" im Musiktheater

LINZ. Ein Muss für Musical- und Disney-Fans: Ab 2. August gastiert das renommierte Budapester Operetten- und Musicaltheater im Linzer Musiktheater, mit einer der romantischsten Liebesgeschichten aller ... weiterlesen »

Sprung ins kalte Wasser

Sprung ins kalte Wasser

LINZ. Am 24. Juli stürzen sich  Unternehmer in Margarethen in die Fluten der Donau, um nach 1,5 Kilometern am anderen Ufer in Alturfahr, Höhe Steinmetzplatzl, anzukommen. Mit dieser Aktion protestierte ... weiterlesen »

Wieder Messerstecherei in Linz: 20-jähriger verletzt

Wieder Messerstecherei in Linz: 20-jähriger verletzt

LINZ. Ein 20-jähriger aus Rohrbach-Berg wurde in der Volksgartenstraße niedergestochen - von zwei Männern, wie er angab. Täter und Opfer dürften laut Polizei aus dem Suchtgiftmilieu stammen. weiterlesen »

Naturhotel Brunner Hof: wie im Traum vom feinen Leben auf dem Lande

Naturhotel Brunner Hof: wie im Traum vom feinen Leben auf dem Lande

ARNSCHWANG. Im Natur- & Wellnesshotel Brunner Hof im Bayerischen Wald kann man die Seele baumeln lassen. Hier wird der Traum vom feinen Leben auf dem Land wahr. weiterlesen »

Food Truck: Slow-Fast-Food für die Linzer

Food Truck: "Slow-Fast-Food" für die Linzer

Linz. Der 27-jährige Linzer Alexander Janisch bewirtet bis Anfang September in Alturfahr am Steinmetzplatzl mit seinem Foodtruck die Streetfood-Fans. Der Inhaber von drei Foodtrucks und Chef vom Cafe ... weiterlesen »

Drillings-Nachwuchs im Linzer Tiergarten

Drillings-Nachwuchs im Linzer Tiergarten

LINZ. Babyarlarm im Linzer Tiergarten: Erstmals bei den Maras und bei den Zwergziegen gab's jeweils gleich Drillinge zur Welt. weiterlesen »

Auseinandersetzungen am Linzer Bahnhof und im Volksgarten eskalierten

Auseinandersetzungen am Linzer Bahnhof und im Volksgarten eskalierten

LINZ. Am Montag Abend (24. Juli) gingen am Linzer Bahnhofplatz mehrere Täter  - sechs bis acht Tschetschenen - auf einen jungen Syrer mit Schlagstöcken und einer Pistole los. Der 18-jährige Syrer wurde ... weiterlesen »


Wir trauern