« Zur Übersicht

Arbeitsrechtliche Infos rund um den Urlaub

Tips Redaktion   Christina-Anna Stenz aus Linz, Tips Redaktion, erstellt am 18.07.2012, 15:00 Uhr


Im Urlaub muss man für den Arbeitgeber nicht erreichbar sein. Foto: Wodicka  

Passend zur Hauptreisezeit informiert Tips über das arbeitsrechtliche Know-how für den Sommer: Was passiert, wenn man im Urlaub krank wird, ob man zum Urlaub gezwungen werden kann und inwieweit man den geplanten Urlaub absagen kann.

Rund um das Thema Urlaub gibt es von Arbeitnehmern oft noch einige offene Fragen. Wer sich bereits vor dem Urlaubsantritt über die rechtlichen Rahmenbedingungen informiert, ist auf der sicheren Seite.
 
Krank im Urlaub
Wenn man ausgerechnet im Urlaub krank wird, ist das ärgerlich.Doch unter bestimmten Voraussetzungen verliert man die Urlaubstage, an denen man krank ist, nicht. Unterbrochen wird der Urlaub, wenn die Erkrankung länger als drei Tage dauert und sie nicht vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt wurde. Nach drei Tagen muss dem Arbeitgeber dann die Erkrankung mitgeteilt und bei Wiederantritt des Dienstes eine Krankenstandsbestätigung vorgelegt werden. Der wegen Krankheit nicht verbrauchte Urlaub darf aber nicht einfach an den vereinbarten Urlaub angehängt werden. Wenn man im Ausland krank wird, braucht man eine Bestätigung des öffentlichen Krankenhauses oder, wenn man ein ärztliches Zeugnis hat, eine behördliche Bestätigung, dass das Zeugnis von einem praktizierenden Arzt ausgestellt wurde.
 
Urlaub absagen
Einen bereits vereinbarten Urlaub darf der Dienstgeber nicht absagen. Auch ein Großauftrag ist kein Grund, um den Arbeitnehmern die Erholungsphase zu kürzen oder zu streichen. Ausschließlich bei einem betrieblichen Notstand wie zum Beispiel Hochwasser oder Brand ist es möglich, den Urlaub zu stornieren. Die anfallenden Stornokosten muss dann allerdings der Arbeitgeber übernehmen. In der umgekehrten Position darf der Arbeitnehmer seinen Urlaub ebenfalls nicht absagen, weil das Wetter schlecht ist.
 
Zwangsurlaub nicht möglich
Der Urlaub muss zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber einvernehmlich vereinbart werden, so sieht es das Gesetz vor. Der Arbeitgeber darf niemanden gegen dessen Wunsch in den Urlaub schicken. Besondere Regelungen gibt es dabei für Jugendliche unter 18 Jahren. Diese haben in der Zeit von 15. Juni bis 15. September Anspruch auf zwei zusammenhängende Wochen Urlaub.
 
Urlaubsgeld
Auf diese Sonderzahlung, die auch Urlaubszuschuss, Urlaubsbeihilfe oder 14. Monatsgehalt genannt wird, besteht kein gesetzlicher Anspruch. Der Anspruch, die Höhe und die Fälligkeit des Urlaubsgeldes sind im jeweiligen Kollektivvertrag oder im Einzelarbeitsvertrag geregelt. Das Urlaubsentgelt ist im Unterschied zum Urlaubsgeld jenes Entgelt, das dem Arbeitnehmer während dem Urlaub zusteht, obwohl er zu dieser Zeit keine Arbeit leistet. Auch Teilzeitbeschäftigte und geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf Urlaubsgeld und Urlaub. Der Urlaubsanspruch beträgt das Fünffache der wöchentlichen Arbeitszeit. Wer zum Beispiel drei Stunden in der Woche arbeitet, hat Anspruch auf 15 Stunden Urlaub.
 
Erreichbarkeit
Im Urlaub dürfen Arbeitnehmer ihr Diensthandy ruhigen Gewissens ausschalten. Auch wenn man unabkömmlich scheint und die Anrufe nicht abreißen: Urlaub ist Urlaub. Da muss man weder persönlich noch per E-Mail oder Telefon erreichbar sein.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Arbeitsrechtliche Infos rund um den Urlaub

Rund um das Thema Urlaub gibt es von Arbeitnehmern oft noch einige offene Fragen. Wer sich bereits vor dem Urlaubsantritt über die rechtlichen Rahmenbedingungen informiert, ist auf der sicheren Seite.   Krank...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

716 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter 716 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »