« Zur Übersicht

Studienwahl und Voranmeldung, wie wird's gemacht?

Tips Redaktion   Christina-Anna Stenz aus Linz, Tips Redaktion, erstellt am 07.08.2012, 15:00 Uhr


Stefan Hackl von der Studienberatung

Katharina T. Bloderer vom Vorsitzteam

Mit dem ÖH-Erinnerungsservice keine Termine mehr verpassen.     Foto: Wodicka  

LINZ. Katharina T. Bloderer vom Vorsitzteam der Österreichischen Hochschülerschaft Linz und Stefan Hackl von der Studienberatung haben sich den Fragen rund um Entscheidungsfindung und Studiengebühren gestellt.
Tips: Wie wählt man das Studium?
 
Stefan: Die Wahl des Studiums ist eine der wichtigsten Entscheidungen. Oft hat man nach der Matura einen Durchhänger und fühlt sich orientierungslos, während das Umfeld ständig nachfrägt und Einfluss zu nehmen versucht. Aus diesem Grund gibt es in der ÖH ein eigenes Referat, das sich mit diesem Thema beschäftigt. Um sich einen groben Überblick zu schaffen, gibt es den Studienchecker. Dieser soll eine Entscheidungshilfe sein. Hat man eine erste Wahl getroffen, kann man über die ÖH einzelne Lehrveranstaltungen ausprobieren. Für nächstes Jahr sind Schulbesuche der ÖH geplant, bei denen die verschiedenen Bildungseinrichtungen vorgestellt werden und, die den Schülern eine Möglichkeit bieten sollen mit Studierenden direkt in Verbindung zu treten.
 
Tips: Was ist die Voranmeldung?
 
Katharina: Die elektronische Voranmeldung kann nur von Studierenden ausgefüllt werden, die zum ersten Mal an der Uni zugelassen werden. Nach der Eingabe von persönlichen Daten und der Bestätigung des zugesandten Links, kommt man zum zweiten Teil. Hier spezifiziert man das gewünschte Studium und gibt die jeweilige Vorbildung an. Dazu gibt es die Möglichkeit, ein Foto für die KeplerCard hochzuladen und die Daten, die im ersten Teil eingegeben wurden, falls erforderlich noch einmal zu ändern. Nachdem die Voranmeldung abgeschlossen ist, bekommt man eine Voranmeldenummer zugeordnet, die man zur persönlichen Zulassung neben den weiteren erforderlichen Dokumenten mitnimmt.

Tips: Was ist mit der Studieneingangsphase gemeint?

Katharina Eine Studieneingangs- und Orientierungsphase (StEOP) ist seit 2011/12 verpflichtend zu absolvieren. Die StEOP soll Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf vermitteln und eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl schaffen. Erst die positive Absolvierung dieser Phase berechtigt, weitere Lehrveranstaltungen des gewählten Studiums zu absolvieren und das Studium fortzuführen. An der Johannes Kepler Universität Linz umfasst die StEOP für ein Bachelor- oder Diplomstudium zwei Lehrveranstaltungsprüfungen.
 
Tipps und Tricks
 
Vom Semesterticket für die Öffis über den ÖH-Shop bis zu tollen Sportangeboten: Eine kleine Übersicht zeigt, welche Angebote und Vergünstigungen es für Linzer Studenten gibt.

Semesterticket
 
Studenten an Linzer Unis, an der FH oder an der PH, die unter 26 Jahre alt und in Linz oder Leonding gemeldet sind, können die Semesterkarte der Linz AG beantragen. Das Ticket gilt von September bis Februar und kostet 50 Euro. Zu kaufen ist es als Online-Ticket im Online-Shop oder im Linz AG-Kundenzentrum in der Landstraße 85.

Job- und Wohnbörse

Wer einen Nebenjob oder eine neue Wohnung sucht, kann sich bei der Jobbörse der ÖH unter oeh.jku.at/boerse über aktuelle Angebote in Linz informieren.
 
 
Sportkurse
 
Das Universitätssportinstitut (USI) bietet jedes Semester für Studenten vielfältige und kostengünstige Sportkurse an. Von Rudern über Volleyball, Tanzen, Fechten oder Klettern ist für jeden etwas dabei. Die Anmeldung beginnt am Montag, 17. September. Alle Kurse und Informationen zur Anmeldung gibt es unter www.jku.at/usi/.
 
 
Uni-Skripten
 
Im ÖH-Shop gibt es nicht nur Bücher und Skripten fürs Studium, sondern man kann auch Arbeiten drucken lassen oder dort kopieren. Mehr zu den Öffnungszeiten und zum Angebot ist auf der Homepage unter shop.oeh.jku.at zu finden.
 
 
Studiengebühren
 
Generell gibt es an der JKU eine Studienbeitragspflicht. Ist man als EU-Bürger innerhalb der vorgesehenen Studiendauer und der Toleranzsemester, wird man vom Studienbeitrag befreit. Aber Achtung: Auch danach gibt es Umstände, die eine Befreiung vom Studienbeitrag bedeuten wie zum Beispiel bei einem Jahreseinkommen über dem 14-fachen der Geringfügigkeitgrenze (über 5236,28 Euro).

Erinnerung an Fristen

Mit dem ÖH-Erinnerungsservice verpasst man keine Termine mehr. Per E-Mail und SMS wird man vor Ablauf wichtiger Deadlines gewarnt. Anmeldung unter www.oeh.ac.at/erinnerungsservice
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Studienwahl und Voranmeldung, wie wird's gemacht?

Tips: Wie wählt man das Studium? Stefan: Die Wahl des Studiums ist eine der wichtigsten Entscheidungen. Oft hat man nach der Matura einen Durchhänger und fühlt sich orientierungslos, während das Umfeld...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

3 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »