OOEGKK schaltet sich in Diskussion um Med-Uni ein

Wolfgang Schobesberger Wolfgang Schobesberger, Tips Redaktion, 08.08.2012 05:00 Uhr

LINZ. Die OÖ Gebietskrankenkasse will die Debatte rund um die angedachte Medizinische Fakultät für Linz vertiefen.

Seitens der OÖ Gebietskrankenkasse geht es vor allem darum, die Diskussion auf den Aspekt der Lehrinhalte und die Ziele der Ausbildung zu lenken. „Eine zukunftsorientierte medizinische Fakultät in Linz muss so aufgestellt werden, dass sie dem Bedarf in 20 Jahren entspricht. Dabei geht es neben Absolventen-Zahlen vor allem um die Ausrichtung und Qualität der Lehre und Forschung -  insbesondere um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaften“, erklärt Gebietskrankenkassen-Obmann Felix Hinterwirth. Die medizinische Fakultät Linz soll ihre zentrale Ausrichtung auf den Bereich Public Health legen, um so einen Paradigmenwechsel von der Krankenmedizin hin zu einer Gesundheitsmedizin zu unterstützen. Ein zentraler Punkt der künftigen medizinischen Versorgung soll deshalb die gezielte Gesundheitsförderung sein. „Die gezielte Forschung zur Gesundheitsförderung wird in Zukunft unverzichtbar sein und muss fest in der Ausbildung der Ärzte verankert werden. Linz sollte diesen Schwerpunkt von Anfang an ernsthaft integrieren“, so Hinterwirth weiter. Ein entscheidender Punkt ist hier die Aufwertung des Haus- und Familienarztes, der den Patienten über lange Zeit hinweg betreut und dessen Geschichte und Bedürfnisse kennt. „Wir brauchen Generalisten die den Patienten gut durch das Gesundheitssystem begleiten“, erklärt Gebietskrankenkassen-Direktorin Andrea Wesenauer. Sie wünscht sich für Linz einen neuen Schwerpunkt im Medizinstudium, der diesem Anspruch Rechnung trägt. Doch die Anstrengungen müssen darüber noch hinausgehen. „Wir müssen umfassende Gesundheitswissenschaften schaffen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit verstärken“, unterstreicht Wesenauer. So soll auch die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen intensiver werden. Ins Zentrum rücken dabei integrierte Versorgungsmodelle, die eine optimale, lückenlose Versorgung bei bestimmten Patientengruppen und Krankheitsbildern anstreben. Auch darauf muss die Ausbildung an der Universität ausgelegt sein. Besonderen Wert legt man bei der OÖ Gebietskrankenkasse auf eine interdisziplinäre Verankerung der medizinischen Fakultät Linz. Eine Vernetzung und der Wissensaustausch mit anderen Universitäten, aber auch Einrichtungen im Bereich Medizintechnik, Gesundheitsinformatik oder Gesundheitsökonomie sind dabei unverzichtbar. Bei der OÖ Gebietskrankenkasse unterstreicht man dabei die positiven Erfahrungen, die man selbst bisher mit eigenen Kooperationen gemacht hat. „Kooperation und Innovation sind für die Gebietskrankenkasse feste Bestandteile der Unternehmensstrategie. Unsere Ergebnisse zeigen: Vernetzung bringt Erfolg. In dieser Hinsicht hat eine medizinische Fakultät in Linz enormes Potenzial“, erklärt Wesenauer.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Drillings-Nachwuchs im Linzer Tiergarten

Drillings-Nachwuchs im Linzer Tiergarten

LINZ. Babyarlarm im Linzer Tiergarten: Erstmals bei den Maras und bei den Zwergziegen gab's jeweils gleich Drillinge zur Welt. weiterlesen »

Auseinandersetzungen am Linzer Bahnhof und im Volksgarten eskalierten

Auseinandersetzungen am Linzer Bahnhof und im Volksgarten eskalierten

LINZ. Am Montag Abend (24. Juli) gingen am Linzer Bahnhofplatz mehrere Täter  - sechs bis acht Tschetschenen - auf einen jungen Syrer mit Schlagstöcken und einer Pistole los. Der 18-jährige Syrer wurde ... weiterlesen »

Eigenes Gemüse anbauen: Pflanztage bei den Morgentaugärten

Eigenes Gemüse anbauen: Pflanztage bei den Morgentaugärten

LINZ. Von 26. bis 29. Juli finden in den Morgentaugärten Premium-Pflanztage statt. In elf Selbsterntegärten mitten in der Stadt kann selbst gesundes Biogemüse angebaut werden. weiterlesen »

Älteste Oberösterreicherin feierte ihren 109. Geburtstag

Älteste Oberösterreicherin feierte ihren 109. Geburtstag

LINZ. Ihren 109. Geburtstag feierte Anna Wiesmayr – die älteste Oberösterreicherin. Die Linzerin wurde am 23. Juli 1908 in Linz geboren und ist damit mehr als zehn Jahre älter als das Bundesland Oberösterreich ... weiterlesen »

Lemo: Bei uns in Österreich als Musiker durchzustarten ist keine gmahde Wiesn

Lemo: "Bei uns in Österreich als Musiker durchzustarten ist keine gmahde Wiesn"

Der Himmel über Wien, So wie Du bist und Vielleicht der Sommer sind Lemos bekannteste Hits. Der 31-jährige Singer/Songwriter kommt aber mit vielen weiteren Songs im Gepäck am 4. August auf die Burg ... weiterlesen »

220.000 Besucher bei 31. Linzer Pflasterspektakel

220.000 Besucher bei 31. Linzer Pflasterspektakel

LINZ. Die Linzer Innenstadt verwandelte sich wieder drei Tage lang zur großen Bühne für internationale Straßenkunst. Ausgelassene Stimmung und herausragende künstlerische Darbietungen konnten 220.000 ... weiterlesen »

Hollywood-Star vertraut auf Qualität aus Linz

Hollywood-Star vertraut auf Qualität aus Linz

LINZ/LOS ANGELES. Silhouette goes Hollywood: Spider-Man-Star Robert Downey Jr. setzt auf eine Brille made in Linz. Seit rund zehn Tagen ist Robert Downey Jr. in den heimischen Kinos in der Rolle des Iron ... weiterlesen »

Wasserski: Titel-Hattrick

Wasserski: Titel-Hattrick

Zur Doppelstaatsmeisterin kürte sich Nicola Kuhn (Motor Yacht Club Nibelungen Linz). weiterlesen »


Wir trauern