« Zur Übersicht

OOEGKK schaltet sich in Diskussion um Med-Uni ein

Tips Redaktion   Wolfgang Schobesberger aus Linz, Tips Redaktion, erstellt am 08.08.2012, 05:00 Uhr


OÖ Gebietskrankenkasse mit Vorschlägen zur Medizin-Fakultät Bild:OOEGKK  

LINZ. Die OÖ Gebietskrankenkasse will die Debatte rund um die angedachte Medizinische Fakultät für Linz vertiefen.
Seitens der OÖ Gebietskrankenkasse geht es vor allem darum, die Diskussion auf den Aspekt der Lehrinhalte und die Ziele der Ausbildung zu lenken. „Eine zukunftsorientierte medizinische Fakultät in Linz muss so aufgestellt werden, dass sie dem Bedarf in 20 Jahren entspricht. Dabei geht es neben Absolventen-Zahlen vor allem um die Ausrichtung und Qualität der Lehre und Forschung -  insbesondere um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaften“, erklärt Gebietskrankenkassen-Obmann Felix Hinterwirth. Die medizinische Fakultät Linz soll ihre zentrale Ausrichtung auf den Bereich Public Health legen, um so einen Paradigmenwechsel von der Krankenmedizin hin zu einer Gesundheitsmedizin zu unterstützen. Ein zentraler Punkt der künftigen medizinischen Versorgung soll deshalb die gezielte Gesundheitsförderung sein. „Die gezielte Forschung zur Gesundheitsförderung wird in Zukunft unverzichtbar sein und muss fest in der Ausbildung der Ärzte verankert werden. Linz sollte diesen Schwerpunkt von Anfang an ernsthaft integrieren“, so Hinterwirth weiter. Ein entscheidender Punkt ist hier die Aufwertung des Haus- und Familienarztes, der den Patienten über lange Zeit hinweg betreut und dessen Geschichte und Bedürfnisse kennt. „Wir brauchen Generalisten die den Patienten gut durch das Gesundheitssystem begleiten“, erklärt Gebietskrankenkassen-Direktorin Andrea Wesenauer. Sie wünscht sich für Linz einen neuen Schwerpunkt im Medizinstudium, der diesem Anspruch Rechnung trägt. Doch die Anstrengungen müssen darüber noch hinausgehen. „Wir müssen umfassende Gesundheitswissenschaften schaffen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit verstärken“, unterstreicht Wesenauer. So soll auch die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen intensiver werden. Ins Zentrum rücken dabei integrierte Versorgungsmodelle, die eine optimale, lückenlose Versorgung bei bestimmten Patientengruppen und Krankheitsbildern anstreben. Auch darauf muss die Ausbildung an der Universität ausgelegt sein. Besonderen Wert legt man bei der OÖ Gebietskrankenkasse auf eine interdisziplinäre Verankerung der medizinischen Fakultät Linz. Eine Vernetzung und der Wissensaustausch mit anderen Universitäten, aber auch Einrichtungen im Bereich Medizintechnik, Gesundheitsinformatik oder Gesundheitsökonomie sind dabei unverzichtbar. Bei der OÖ Gebietskrankenkasse unterstreicht man dabei die positiven Erfahrungen, die man selbst bisher mit eigenen Kooperationen gemacht hat. „Kooperation und Innovation sind für die Gebietskrankenkasse feste Bestandteile der Unternehmensstrategie. Unsere Ergebnisse zeigen: Vernetzung bringt Erfolg. In dieser Hinsicht hat eine medizinische Fakultät in Linz enormes Potenzial“, erklärt Wesenauer.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
OOEGKK schaltet sich in Diskussion um Med-Uni ein

Seitens der OÖ Gebietskrankenkasse geht es vor allem darum, die Diskussion auf den Aspekt der Lehrinhalte und die Ziele der Ausbildung zu lenken. „Eine zukunftsorientierte medizinische Fakultät in Linz muss...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »