ÖFB-Präsident: Leo Windtner für dritte Amtszeit wiedergewählt

Reinhard Spitzer Reinhard Spitzer, Tips Redaktion, 18.06.2017 14:54 Uhr

LINZ/ST. FLORIAN. Leo Windtner bleibt Präsident des Österreichischen Fußballbundes. Im Rahmen der Ordentlichen Bundeshauptversammlung des ÖFB in Zell am See wurde der 66-Jährige mit 12:1 Stimmen für weitere vier Jahre wiedergewählt.

Seit 2009 an der Spitze des Verbandes geht der langjährige Generaldirektor der Energie AG (1994 – 2017) und ehemalige Bürgermeister der Gemeinde St. Florian bei Linz in seine dritte Amtszeit. Der alte und neue Präsident bedankte sich für das neuerliche Vertrauen und forciert weiter die Bündelung aller Kräfte für den Fußball in Österreich. „Der ÖFB hat starke Landesorganisationen und ist damit ein lebendiger Verband. Diskurs treibt an und bringt weiter. Wie in den vergangenen acht Jahren werden wir es auch in Zukunft halten. Diskutieren, entwickeln und gemeinsam entscheiden“, forderte Windtner. Schwerpunkte der Arbeit bis 2021 bilden neben dem Zugpferd Nationalmannschaft die Entwicklung des Frauenfußballs, die Nachwuchsförderung und die noch intensivere Wahrnehmung der gesellschaftspolitischen Verantwortung des Fußballs.

WM-Quali und Stadionbau

Zentrales Thema bleibt die Entwicklung der Infrastruktur. „Als Land des Fußballs braucht Österreich ein neues Nationalstadion“, rückt Windtner nicht von seiner Forderung ab. Was die WM-Qualifikation des Herren-Nationalteams für Russland 2018 betrifft, bleibt der ÖFB-Langzeitpräsident optimistisch. „Auch wenn es noch schwieriger geworden ist, haben wir die Qualität, die Herausforderung noch zu schaffen. Gerade jetzt muss das Team spüren, dass die ganze Nation hinter ihm steht.“

http://www.oefb.at/

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Drillings-Nachwuchs im Linzer Tiergarten

Drillings-Nachwuchs im Linzer Tiergarten

LINZ. Babyarlarm im Linzer Tiergarten: Erstmals bei den Maras und bei den Zwergziegen gab's jeweils gleich Drillinge zur Welt. weiterlesen »

Auseinandersetzungen am Linzer Bahnhof und im Volksgarten eskalierten

Auseinandersetzungen am Linzer Bahnhof und im Volksgarten eskalierten

LINZ. Am Montag Abend (24. Juli) gingen am Linzer Bahnhofplatz mehrere Täter  - sechs bis acht Tschetschenen - auf einen jungen Syrer mit Schlagstöcken und einer Pistole los. Der 18-jährige Syrer wurde ... weiterlesen »

Eigenes Gemüse anbauen: Pflanztage bei den Morgentaugärten

Eigenes Gemüse anbauen: Pflanztage bei den Morgentaugärten

LINZ. Von 26. bis 29. Juli finden in den Morgentaugärten Premium-Pflanztage statt. In elf Selbsterntegärten mitten in der Stadt kann selbst gesundes Biogemüse angebaut werden. weiterlesen »

Älteste Oberösterreicherin feierte ihren 109. Geburtstag

Älteste Oberösterreicherin feierte ihren 109. Geburtstag

LINZ. Ihren 109. Geburtstag feierte Anna Wiesmayr – die älteste Oberösterreicherin. Die Linzerin wurde am 23. Juli 1908 in Linz geboren und ist damit mehr als zehn Jahre älter als das Bundesland Oberösterreich ... weiterlesen »

Lemo: Bei uns in Österreich als Musiker durchzustarten ist keine gmahde Wiesn

Lemo: "Bei uns in Österreich als Musiker durchzustarten ist keine gmahde Wiesn"

Der Himmel über Wien, So wie Du bist und Vielleicht der Sommer sind Lemos bekannteste Hits. Der 31-jährige Singer/Songwriter kommt aber mit vielen weiteren Songs im Gepäck am 4. August auf die Burg ... weiterlesen »

220.000 Besucher bei 31. Linzer Pflasterspektakel

220.000 Besucher bei 31. Linzer Pflasterspektakel

LINZ. Die Linzer Innenstadt verwandelte sich wieder drei Tage lang zur großen Bühne für internationale Straßenkunst. Ausgelassene Stimmung und herausragende künstlerische Darbietungen konnten 220.000 ... weiterlesen »

Hollywood-Star vertraut auf Qualität aus Linz

Hollywood-Star vertraut auf Qualität aus Linz

LINZ/LOS ANGELES. Silhouette goes Hollywood: Spider-Man-Star Robert Downey Jr. setzt auf eine Brille made in Linz. Seit rund zehn Tagen ist Robert Downey Jr. in den heimischen Kinos in der Rolle des Iron ... weiterlesen »

Wasserski: Titel-Hattrick

Wasserski: Titel-Hattrick

Zur Doppelstaatsmeisterin kürte sich Nicola Kuhn (Motor Yacht Club Nibelungen Linz). weiterlesen »


Wir trauern