Wirtschaftskammer Oberösterreich: Kosten für sozialen Wohnbau zurechtstutzen

Mag. Ingrid Oberndorfer   Anzeige, 14.06.2017 08:52 Uhr

OBERÖSTERREICH. „Der Bogen ist überspannt“, waren sich Wohnbaulandesrat Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Oberösterreichs Bauinnungsmeister Norbert Hartl einig. Gemeint sind die überbordenden Vorschriften und die Übererfüllung von verschiedenen Vorgaben, die die Kosten für soziale Wohnbauten über Gebühr in die Höhe treiben.

Der soziale Wohnbau soll denjenigen ein vernünftiges Wohnumfeld geben, die sich das ohne Unterstützung des Staates nicht leisten können. „Davon entferne man sich aber immer mehr“, warnte Haimbuchner. Man habe übertrieben, denn übererfüllte, unnotwendige Vorgaben, die sich in keiner entsprechenden Verbesserung der Wohnqualität niederschlagen, verteuern das Bauen massiv.

Von der TU Graz hat die Abteilung Wohnbauförderung gemeinsam mit der oö. Bauinnung in einer Masterarbeit eruieren lassen, wo in OÖ die Kostentreiber liegen. Daraus geht klar hervor, dass Brandschutz oder 100 Prozent Barrierefreiheit und andere Vorgaben, wie die Zahl der Stellplätze oder mechanische Lüftungen, den sozialen Wohnbau immens verteuern. Univ.-Prof. Gottfried Mauerhofer bezifferte das Kostensenkungspotential bei einem fiktiven Gebäude mit 20 bis 30 Prozent, wenn man bestimmte Dinge weglässt.

Genau solche Ausstattungsvorgaben sind auch der oö. Bauinnung ein Dorn im Auge. Man müsse mehr für die Menschen bauen, die sich den freien Wohnungsmarkt nicht leisten können. Sonst besteht die Gefahr, dass wieder vermehrt Substandard-Wohnungen angeboten werden, fürchtet Hartl. Er wolle keine Plattenbauten, so Haimbuchner, sondern „Low-Cost“-Wohnungen mit zwei oder drei Ausstattungen.

Einige Kostentreiber

Mehrkosten pro Quadratmeter Wohnnutzfläche (2014 zu 2000). Barrierefreier Tiefgaragen-Stellplatz: 100 bis 200 Euro. Anpassbarer Wohnraum (Zusatzkosten zum Beispiel für Sanitärraum): 91 Euro. Aufzug: 50 bis 130 Euro. Brandschutz, Fluchtweglänge: 27 bis 32 Euro. Mechanische Lüftung: 35 bis 80 Euro, Zusatzkosten Niedrigenergie- zu Minimalenergiestandard: 110 Euro.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Gastuser 18.06.2017 15:49 Uhr

    In London - können die wohl besser...

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






70 Jahre Kinderfreunde Linz-Hartmayrsiedlung

70 Jahre Kinderfreunde Linz-Hartmayrsiedlung

70 Jahre Kinderfreunde Linz-Hartmayrsiedlung Sommerfest im Kinderfreundehaus am Hartmayrgut 12, 4040 Linz   weiterlesen »

Einigung bei neuer Donaubrücke erzielt

Einigung bei neuer Donaubrücke erzielt

LINZ. Seit heute ist es fix: Das Land Oberösterreich wird 40 Prozent der Errichtungskosten der neuen Linzer Donaubrücke tragen und sich an den Planungs- bzw. Vorleistungskosten beteiligen. Die Finanzierung ... weiterlesen »

Der ländliche Raum ist kein Jammertal

"Der ländliche Raum ist kein Jammertal"

LINZ. Zu seinem 25. Jubiläum widmete sich der Verband der Regionalmedien Österreichs am vergangenen Dienstagabend gemeinsam mit Tips dem brisanten Thema der Landflucht. Hochkarätige Referenten und Vertreter ... weiterlesen »

Zur schönen Aussicht auf den Höhenrausch-Turm

"Zur schönen Aussicht" auf den Höhenrausch-Turm

LINZ. Der Höhenrausch macht heuer Pause. Trotzdem hat das OÖ Kulturquartier in Kooperation mit dem Passage Linz und Linz Tourismus ein attraktives Angebot über den Dächern geschaffen: Zur schönen ... weiterlesen »

Theaterkulisse der Extraklasse: Der Fall Gruber im Mariendom

Theaterkulisse der Extraklasse: "Der Fall Gruber" im Mariendom

Lange Zeit vergessen, kehrt der Priester und Reformpädagoge Johann Gruber, der 1944 im Konzentrationslager Gusen ermordet wurde, per Theaterstück in seine Linzer Heimatdiözese zurück. In der Kulisse ... weiterlesen »

Operation nach Krebs – Patienten erhielten neue Nase und neue Zunge

Operation nach Krebs – Patienten erhielten neue Nase und neue Zunge

LINZ. Die Diagnose Krebs schockiert. Doch nicht nur die Angst vor dem tödlichen Ausgang der Krankheit ist für Betroffene eine mentale Herausforderung. Auch die sichtbaren Folgen von notwendigen Operationen ... weiterlesen »

Waldbrandverordnung tritt heute in ganz Oberösterreich in Kraft: Strafen bis zu 7.270 Euro drohen

Waldbrandverordnung tritt heute in ganz Oberösterreich in Kraft: Strafen bis zu 7.270 Euro drohen

OÖ. Um der Gefahr von Waldbränden bei der aktuell anhaltenden Trockenheit vorzubeugen, wird die Waldbrandverordnung mit heutigem Tag nun in allen Bezirken Oberösterreichs durch die Bezirkshauptmannschaften, ... weiterlesen »

„Brunnen schau’n“ im neuen Wasserwerk Plesching

„Brunnen schau’n“ im neuen Wasserwerk Plesching

LINZ. Nach einer Bauzeit von nur 18 Monaten, ging das neu errichtete Wasserwerk Plesching im Februar 2017 offiziell in Betrieb. Anlässlich des österreichischen TRINKWASSERTAGES kann der neue Brunnen ... weiterlesen »


Wir trauern