« Zur Übersicht

MOTOCROSS Mehrnbach am 11. u.12. August mit „MX Masters Austria powered by willhaben.at“

  Giovanni Söllinger-Schropp / HSV-Ried MX aus Altenhof am Hausruck / Region OÖ / AT, erstellt am 25.07.2012, 11:43 Uhr


Martin Kobler will in Mehrnbach beide male den "Holeshot" holen

Die spektakuläre Strecke in Mehrnbach ist auch bei den internat. MX Profis sehr beliebt

Jede Menge Rennen zu sehen in Mehnbach 2012  

Am Samstag, dem 11. August werden viele MX-Piloten in dieser neuen Rennserie auf dem  spektakulären MX-Track von Mehrnbach in nicht weniger als 10 Rennen (!) starten!

Bereits zum 3. Mal in dieser Saison wird die „MX Masters Austria“ am Vortag der Österreichischen Motocross-Meisterschaft veranstaltet. Nach dem Saisonopening in Langenlois, den Rennen in Pulkau, Weyer und Schrems ist die aktuelle Meisterschaft in dieser neuen MX-Rennserie an Spannung wohl kaum zu überbieten.
Viele Fahrer sind nur durch wenige Punkte von einander getrennt. Für die Fahrer geht es in Mehrnbach auch um die begehrten Wildcard-Plätze für die ÖM-Läufe am Sonntag!
Aktuell führen folgende MX-Fahrer in der Gesamtwertung: Rene Hofer (65ccm), Thomas Wolf (85 ccmJ), Bastian Wolf (85 ccmS), Max Flankl (MX Junior), Florian Hellrigl (MX 2) und Patrick Wimmer (MX Open). 
Als völlig neue Rennserie wird die  „MX Masters Austria powered by willhaben.at“  im Jahr 2012 veranstaltet.  Nach den bisherigen 4 Veranstaltungen zieht Organisator Franky Schönhofer eine äußerst positive Bilanz:

„Wir haben uns das Konzept der MX Masters Austria sehr gut überlegt und sind mit den Starterzahlen sehr zufrieden. Sehr wichtig ist uns die Jugendarbeit, hier legen wir auch zukünftig den Fokus“ .
Ein echtes Novum in dieser österreichischen MX-Rennserie ist die Klasse bis 65 ccm, welche mit Fahrern als 4 Nationen sogar international besetzt ist.

„Die Rennen und die eigene MX Masters Austria Wertung für die 65ccm-Klasse war für uns von Beginn an klar. Nur durch eine strukturierte Nachwuchsarbeit können wir den MX-Sport in Österreich in eine solide Zukunft führen“ , so Schönhofer. Die guten Starterzahlen und die erfolgreichen Veranstaltungen 2012 bestätigen die Arbeit von Franky Schönhofer und seinem Partner Kurt Theuretzbacher.

Die „MX Masters Austria powered by willhaben.at“ – Als echtes „Sprungbrett“ zur Österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft!

Mit der „MX Masters Austria powered by willhaben.at“  soll auch die Lücke zwischen den Hobbycups und der Österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft geschlossen werden. Das Team rund um Franky Schönhofer bietet den Fahrer mit dieser Rennserie sehr viel:

„Wir haben uns entschieden mit Transponderzeitnahme zu fahren. Dazu ist ein Rennarztteam bei jeder Veranstaltung vor Ort. Moderation, Foto- und Presseservice sind ein zusätzlicher Anreiz, somit wird über die Fahrer auch in zahlreichen Medien berichtet und das hilft wiederum bei der Sponsorensuche“.

Hochspannung in der „MX Masters Austria“ – Zwischenwertung 2012!

Einzig Rene Hofer hat in der Rookie-Klasse bis 65 ccm mit 32 Punkten Vorsprung ein wenig „Luft“ auf seine Verfolger. Marcel Stauffer  liegt in dieser Klasse auf Rang 2, gefolgt von den starken ausländischen Motocrossern Jiri Matejec, Milan Fiala, und Alois Vrchlavsky. Als drittbester „rot-weiß-roter Crosser“ liegt David Schartner auf Gesamtrang 6.  Alleine in der 65ccm-Klasse haben in diesem Jahr nicht weniger als      30 (!!!) Youngsters Punkte in den bisherigen Rennen geholt!

Tolle Besetzung und hohes Level in der 85ccm-Klasse! Die separate Wertung für die 10-13 und 13-15 – Jährigen bietet einen zusätzlichen Anreiz für die jungen Fahrer in der „MX Masters Austria“ - Serie!

In der 85ccm-Junior-Wertung ist der 12-jährige Thomas Wolf eine Klasse für sich!  Der MSC Tulln/ITPM Rookie Crosser führt mit 189 Punkten im Klassement. Dahinter auf Rang 2 liegt bereits Rene Hofer          (160 Pkt.),  vor Marcel Stauffer (139 Pkt.). Petr Kolaja – der junge Sportler aus der tschechischen Republik liegt vor Martin Kobler (HSV-Ried) auf Rang 4.
Einen sehenswürdigen „Zweikampf“ gab es heuer bereits in der 85ccmSen.-Klasse zu bewundern. Der 14-jährige Sipbachzeller Bastian „Basti“ Wolf (bereits auf Rang 3 im ÖM-Jugendlauf von Hochneukirchen im Jahr 2011) führt in der Gesamtwertung mit nur 2 Punkten Vorsprung auf  Alex Vesely.
Der Rookie des MCC-Behamberg wurde heuer bereits beim ÖM-Jugendlauf in Weyer Dritter und fährt eine absolute Traumsaison. Hinter den beiden Oberösterreichern liegt Michael Jerotijevic vom Bogoly Racing Division Team auf Rang 3. Mit 126 Punkte ist der Burgenländer immer noch in Schlagdistanz und hat aktuell nur 15 Pkt. Rückstand auf den zweitplatzierten Vesely. Der Youngster aus Marchtrenk, Adrien Pakot (HSV Wels) behauptet sich in dieser Klasse auf Rang 4 (110 Punkte). Auf Rang 5 liegt mit 100 Punkten der internationale Top-Fahrer Denis Polas (Auner-Racing 99), der nur in Pulkau und Schrems startete, dort aber maximale Punkte einfuhr.
21 Fahrer scheinen in der Gesamtwertung der 85ccmJ-Klasse auf, 23 Fahrer punkteten heuer in der 85ccmS-Klasse, d.h. - mehr als 40 junge Nachwuchsfahrer zwischen 10 – und 15 Jahre (!!!)  haben bereits Punkte in dieser Saison gemacht! Die 85ccm-Rennen werden in Mehrnbach mit Sicherheit sehr spannend werden, und man darf sich im Innviertel mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein volles Startgatter mit vielen Fahrern freuen!

Max Flankl gegen Pascal Krieger – Hochkarätiger „Fight“ um den MX Junior Pokal!

In der MX Junior-Klasse tobt der nächste „Fight“. Max Flankl vom MCC Behamberg/RLE MX Shop.at liegt aktuell mit 168 Punkten auf Rang 1, musste aber zuletzt in Schrems dem erst 14-jährigen ÖMRC St. Pölten-Crosser Pascal Krieger den Tagessieg überlassen. 142 Punkte hat Krieger  in der Zwischenwertung aufzuweisen, dazu die Tagessiege in Pulkau und Schrems.  Dem Niederösterreicher fehlen 26 Punkte auf die Führung in der Junioren-Gesamtwertung.
Dahinter auf Platz 3 liegt der Ennstaler Lukas Schmidthaler (MSV Laussa), unmittelbar vor Wolfgang Brandstetter vom MSC Seitenstetten.

Showdown in der MX 2 Klasse – Florian Hellrigl, Johannes Klein, Martin Gebeshuber, Mike Fritsch, Roland Doblreiter, Lukas Käferbäck & Alex Banzirsch haben das Zeug, um in Mehrnbach auf das Podium zu kommen!
Diese 7 Motocross-Piloten sorgten in der Saison 2012 bereits für „extreme“ Spannung in
den MX 2 – Läufen der „MX Masters Austria powered by willhaben.at“.
Florian Hellrigl aus Telfs in Tirol (168 Pkt.) hat dem 17-jährigen Johannes Klein (160Pkt.) in Schrems die Führung in der MX 2 – Klasse abgenommen. Der Hinterndorfer- Husqvarna Fahrer liegt in der MX 2 Zwischenwertung nach 8 Rennen nur 8 Punkte hinter Hellrigl zurück.  Auch wenn Martin Gebeshuber und Mike Fritsch  auf den Plätzen 3 und 4 schon einen größeren Punkterückstand haben, lebt auch für diese Beiden noch die Chance auf den Gesamtsieg.  Roland Doblreiter, Lukas Käferbäck und der immer stärker werdende 125ccm-2 Takter Crosser  Alex Banzirsch zählen in Mehrnbach ebenso zum Favoritenkreis um die Podiumsplätze.

Die „MX Open“ – als echte Motocross-Königsklasse!

Patrick Wimmer (Kawasaki Team Damianik) führt seit seinem Doppelsieg beim Motocross Weyer die MX Open Zwischenwertung an. Immer besser in Fahrt gekommen ist der Steirer Patrick Gleichweit.  Zuletzt konnte der Team Mibag Schmidinger Crosser den Tagessieg in Schrems feiern und Wimmer auf Platz 2 verweisen.
Lediglich 11 Punkte trennen Wimmer und Gleichweit voneinander. Die MX Open ist aber nicht nur der Schauplatz dieser beiden Top-Fahrer, denn auf Rang 3 liegt der Saisonauftaktchampion von Langenlois Hannes Engleder.  Mit 154 Punkten fehlen Engleder wiederum nur 15 Pkt. auf den zweitplatzierten Gleichweit.
Sogar „punktegleich“ mit je 146 Zählern liegen Alexander Weiss und Klaus Roth auf Platz 4. In den Punkterängen der MX Open-Klasse sind auch weitere prominente Fahrer zu finden:    
MX-Jugendstaatsmeister Maxi Hartl vom HSV-Ried und MX 2-Auner Cup Champion Lukas liegen auf Rang 11 und 12, beide MX-Piloten haben bislang nur an 2 der 4 Veranstaltungen im Jahr 2012 teilgenommen.

Die Rennergebnisse, Zwischenwertungen sowie alle Informationen zur „MX Masters Austria powered by willhaben.at“  gibt es auf der Homepage unter: www.mxmasters.at  .

NEXT RACE – Mehrnbach (OÖ) am 11. August 2012

Auf der internationalen Top-Motocross Strecke in Mehrnbach präsentiert sich die „MX Masters Austria powered by willhaben.at“   am Samstag, dem 11. August 2012.
Die MX 2 Klasse eröffnet das Motocross Mehrnbach am Samstag, um 08:15 h mit Training und Qualy. Nach 5 spannenden Trainings und Qualifyings mit den Klassen 65ccm, 85ccm,   MX Junior,  MX 2  und  MX Open, erfolgt der Start des 1. Rennens um 11:00 h, wo die MX 2 – Asse erstmals hinter dem Startgatter Platz nehmen werden. 
Nicht weniger als 10 (!) Rennen sind damit bereits am Samstag in Mehrnbach zu sehen!

 

Text, Bericht: Thomas Katzensteiner
Foto(C):  supercross.at  & bikercom.at  sowie Foto (C) HSV-Ried Wiesner
http://mx.hsv-ried.at/
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
MOTOCROSS Mehrnbach am 11. u.12. August mit „MX Masters Austria powered by willhaben.at“

Am Samstag, dem 11. August werden viele MX-Piloten in dieser neuen Rennserie auf dem  spektakulären MX-Track von Mehrnbach in nicht weniger als 10 Rennen (!) starten!Bereits zum 3. Mal in dieser Saison wird die...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

 

 

 

4 Bild(er)

Seite: 1
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

716 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter 716 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »