« Zur Übersicht

WM-Führender gewann beide Läufe in Mehrnbach

  Walter Horn aus Ried, Tips Redaktion, erstellt am 13.08.2012, 14:01 Uhr


Der spätere Gesamtsieger Matthias Walkner (52) im Zweikampf mit Günter Schmidinger (49), vor Michael Staufer (7) und Manuel Obermair (5)

Michael Staufer flog zum Sieg im Weitspringen. (Foto: bikercom.at)

Matthias Walkner (1), Günter Schmidinger (2), Manuel Obermair (3)  

MEHRNBACH. „Nur“ die Österreichische Meisterschaft statt ADAC Masters? Kein Problem, denn das Motocrossrennen auf dem Garnisonsübungsplatz (GÜPl) bot hochklassigen Sport.
Den Gesamtsieg holte sich ganz klar der Führende in der MX3-WM, Matthias Walkner (Salzburg, KTM), der mit einer sehenswerten Vorstellung beide Läufe gewann. Zweiter wurde mit den Platzierungen drei und zwei der dreifache Staatsmeister und ADAC MX Masters-Champion Günter Schmidinger vor dem Überraschungsfahrer Manuel Obermair vom MSC Imbach. Mitfavorit Michael Staufer, Zweiter im ersten Lauf, musste im zweiten Rennen nach einem Sturz aufgeben.
 
Bei optimalem Wetter und vor insgesamt rund 6000 Zuschauern sorgten die heimischen Elitefahrer und drei MX3-WM-Fahrer für hochklassige Rennen. Auch der veranstaltende HSV Ried konnte sich nicht über seine MX-Open-Fahrer (alle KTM) beklagen: Kurt Machtlinger kam in der Gesamtwertung auf Rang fünf (Lauf 1: Siebter, Lauf 2: Sechster), Stefan Hauer wurde Elfter (Plätze 14 und 11) und Stefan Ziegler kam auf Rang zwölf (23. und 7.).
 
In der Jugendklasse gewann Michael Sandner den ersten Lauf, den zweiten Lauf und den Tagessieg holte sich Jakub Teresak (Tschechien). Die MX2-Klasse gehörte dem Cofain Racing-Piloten Lukas Neurauter, der beide Läufe für sich entschied. Manuel Bermanschläger (HSV Ried) wurde Gesamt-Neunter.
 
Bemerkenswert der erst elfjährige Martin Kobler (HSV Ried, KTM): Er startete auch in der Jugendklasse und kam mit Rang 15 und 17 in beiden Läufen gegen wesentlich ältere Konkurrenten in die Punkteränge. Im Weitspringen am Samstag erreichte er 28 Meter.
 
Weite Flüge
 
Dem traditionellen Weitspringen am Samstag stellten sich 14 Piloten. Die spektakuläre Weitenjagd gewann KTM-Testfahrer Michael Staufer erst im letzten Versuch mit 58,5 Metern. Nur 20 Zentimeter dahinter landete Günter Schmidinger auf Rang zwei, vor seinem Bruder Andreas, der mit seiner Maschine 57,7 Meter weit sprang.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
WM-Führender gewann beide Läufe in Mehrnbach

Den Gesamtsieg holte sich ganz klar der Führende in der MX3-WM, Matthias Walkner (Salzburg, KTM), der mit einer sehenswerten Vorstellung beide Läufe gewann. Zweiter wurde mit den Platzierungen drei und zwei der...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

3 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »