Neumarkt feierte Eröffnung von Musikheim und Bauhof

Claudia Greindl Claudia Greindl, Tips Redaktion, 19.05.2017 17:32 Uhr

NEUMARKT. Rund 400 Gäste folgten der Einladung zur  Eröffnung des neuen Musikheims und des Bauhofes.

Mit diesen beiden Einrichtungen wurde wieder ein wichtiges kommunales Projekt der Gemeinde Neumarkt abgeschlossen.Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bürgermeister Christian Denkmaier übergaben das neue Musikheim und den neuen Bauhof offiziell ihrer Bestimmung.

Schlüsselübergabe

Die Einweihung erfolgt durch Dechant Pfarrer Klemens Hofmann. Im Rahmen des Festaktes erfolgte die Schlüsselübergabe an den Obmann des Musikvereins Reinhard Deibl sowie an Gemeindeamtsleiter Hans Winkler. Gleichfalls in diesem Rahmen wurde die Skulptur „Horchen-Hören“ des Neumarkter Künstlers Peter Wahl enthüllt, die künftig den Platz vor dem Musikheim prägen wird.

Ein Jahr Bauzeit, 1,2 Millionen Euro 

An die 400 Neumarkterinnen und Neumarkter sowie interessierte Gäste aus Nachbargemeinden konnten sich über das neue Gebäude informieren und dieses besichtigen. Das kommunale Bauwerk wurde nach knapp einjähriger Bauzeit in Betrieb genommen. Die Gesamtkosten für das Musikheim und den Bauhof am „Faberberg“ liegen bei rund 1,2 Millionen Euro.

Bauhofmitarbeiter als Musiker

Der kurzweilige Festakt wurde vom Musikverein Neumarkt gestaltet, wobei bei einem vielbeachteten Musikstück auch die Bauhof Mitarbeiter als Musiker (mit Besen und Schaufel als Rhythmusinstrumente) eine bemerkenswerte Prämiere erlebten. Landesrätin Birgit Gerstorfer hob in ihrer Festansprache hervor, wie wichtig es für die Lebensqualität einer Gemeinde sei, dass Straßenbau und Infrastruktur einerseits und Kultur andererseits entsprechend gut entwickelt seien. Bürgermeister Christian Denkmaier betonte, dass mit diesem Bauwerk ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Infrastruktur-Gestaltung geschaffen worden sei.

Infrastruktur in Neumarkt stimmt

Der Obmann des Musikvereins Reinhard Deibl unterstrich die Bedeutung der neuen Räumlichkeiten für gute und engagierte Probenarbeit. Die Vereinsmitglieder können nun in einem würdigen Rahmen proben. Für engagierte Musiker ist es wichtig, dass die richtige Infrastruktur zur Verfügung steht. Genau das passiert in Neumarkt mit dem neuen, modernen Musikheim.„

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vier junge Mühlviertler präsentieren ihr erstes Album Nightmares

Vier junge Mühlviertler präsentieren ihr erstes Album "Nightmares"

BEZIRK FREISTADT. Ihre erste CD bringt die junge Band Dashing Fellows am Samstag, 3. Juni, heraus. Bei einer Releaseparty im Veranstaltungssaal St. Oswald zeigen sie den Besuchern, was die vier Musiker ... weiterlesen »

Geschichten über Mühlviertler Hasenjagd von Zeitzeugin Anna Hackl

Geschichten über Mühlviertler Hasenjagd von Zeitzeugin Anna Hackl

FREISTADT. Rund 100 Besucher lauschten dem Zeitzeuginnengespräch im Salzhof, bei dem Anna Hackl über ihre Erlebnisse während der Mühlviertler Hasenjagd erzählte. weiterlesen »

Sportler liefen für das Diakoniewerk

Sportler liefen für das Diakoniewerk

HAGENBERG. Ein Teilnehmer- und Streckenrekord prägten den vierten Charity Run in Hagenberg. Der Erlös der Aktion kommt dem Diakoniewerk in Hagenberg zu Gute.  weiterlesen »

Proben, was das Zeug hält

Proben, was das Zeug hält

FREISTADT. Textprobe, Szenenprobe, Kostümprobe, Schminkprobe, Tanzprobe, Chorprobe, Bandprobe, Solo-Gesangsprobe - mindestens eine dieser Proben ist derzeit täglich am Stundenplan der Schüler der Musikklassen ... weiterlesen »

Maibaumdiebe vor Gericht

Maibaumdiebe vor Gericht

HIRSCHBACH/WALDBURG. Nicht ganz ungeschoren kamen die Hirschbacher Maibaumdiebe davon. Eine Gerichtsverhandlung folgte der Maibaum-Rückgabe. weiterlesen »

HLW und Villa Sinnenreich

HLW und "Villa Sinnenreich"

Eine Exkursion ins Reich der Sinne:   Gerade in den Kunstfächern ist es wichtig, Museen zu besuchen, da Theorie oftmals schwer beGREIFBAR ist. Die VILLA Sinnenreich ist ein außergewöhnliches Museum ... weiterlesen »

Wartberger technosert electronics für den Staatspreis Unternehmensqualität nominiert

Wartberger technosert electronics für den Staatspreis Unternehmensqualität nominiert

WARTBERG. Die Jury hat entschieden: 13 Unternehmen umfasst die heute veröffentlichte Shortlist für den Staatspreis Unternehmensqualität, darin befindet sich auch die Wartberger Firma technosert electronis. ... weiterlesen »

Diskutieren mit Bundesminister Alois Stöger

Diskutieren mit Bundesminister Alois Stöger

WARTBERG OB DER AIST. Unter dem Motto Plan A – wie Anpacken und Action lädt die SPÖ-Bezirksorganisation Freistadt zu einer offenen Gesprächs- und Diskussionsveranstaltung mit Bundesminister Alois ... weiterlesen »


Wir trauern