Bogenschütze Raphael Dutzler holte sich den doppelten Vize-Staatsmeister-Titel

Ilona Fürtbauer, Leserartikel, 22.08.2012 08:04 Uhr

NUSSBACH. Raphael Dutzler wurde erst kürzlich zum Doppel-Vize-Saatsmeister im Bogenschießen gekürt. Mit Tips sprach der 19-jährige Wartberger am Gelände des Bogensportvereins Kremstal in Nußbach über die Faszination Bogensport und welche Ziele er verfolgt.

Tips: Wie bist du zum Bogensport gekommen? Raphael Dutzler: Ich habe schon immer mit dem Bogen geschossen, oft bei Ausflügen in Pullman City. Dann war ich ein halbes Jahr beim Bogensportverein in Grünau. Vor drei Jahren habe ich davon erfahren, dass in Nußbach ein Bogensportverein anfängt. Seitdem schieße ich im BSV Kremstal (www.bsv-kremstal.at). Mein Vater Peter ist übrigens Obmann und betreibt auch ein eigenes Bogensportfachgeschäft. Tips: Was fasziniert dich an dieser Sportart? Raphael Dutzler: Das Gefühl. Es macht einfach Spaß, den Bogen auszulassen und zu wissen, dass man was treffen kann. Tips: Wie oft trainierst du? Raphael Dutzler: Eigentlich täglich. Nach der Arbeit schieße ich, bis ich schlafen gehe (grinst). Am Wochenende bin ich durchgehend am Schießplatz zu finden. Tips: Was war dein bisher größter Erfolg? Raphael Dutzler:  Der dritte Platz bei der 3D-Europameisterschaft 2010 in Stuhlfelden in Salzburg (Bowhunter Recurve Herren). Ich schieße eigentlich bei den Junioren, lasse mich aber auch zur Erwachsenen-Klasse aufwerten. In Ofenbach (Lanzenkirchen/Niederösterreich) bin ich beim Feld-Schießen doppelter Vize-Staatsmeister geworden – in der Einzel- und Teamwertung. Tips: Und was sind deine Ziele? Raphael Dutzler:  Olympia. Es ist aber irrsinnig schwer auf diese Ebene zu kommen – auch zeitlich. Deshalb versuche ich auch zum Heeressport zu wechseln. Ich bin heuer noch im Österreichischen Jugendkader. In gut einer Woche stehen die Outdoor-Staatsmeisterschaften in Wallern an.   SPONSOREN GESUCHT Raphael Dutzler ist auf Sponsoren-Suche. Wer den Bogensportler unterstützen möchte, kann sich per Mail melden: [email protected]
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Eigene Pizza selbst gemacht

Eigene Pizza selbst gemacht

KLAUS/STEYRLING. Im Gasthof Kaiserin Elisabeth konnte die Kinder auf Grund der Naturfreunde Klaus-Steyrling ihre ganz individuellen Pizzen selber backen. weiterlesen »

Spaß in der Backstube

Spaß in der Backstube

LEONSTEIN.  Einen tollen Vormittag durften die Bäcker der Bäckerei und Konditorei Osterberger in Leonstein mit rund 25 Kindern verbringen.  weiterlesen »

Grillfest in Rossleithen

Grillfest in Rossleithen

ROSSLEITHEN. Bereits zur Tradition ist das jährliche Grillfest mit dem Betreubaren Wohnen von Roßleithen geworden. Auch heuer verbrachten die Bewohner einen gemütlichen Sonntag Nachmittag bei Bürgermeisterin ... weiterlesen »

Glockenläuten macht auf Hunger aufmerksam

Glockenläuten macht auf Hunger aufmerksam

KREMSMÜNSTER. Österreichweit läuten am Freitag, 28. Juli, um 15 Uhr die Kirchenglocken fünf Minuten lang statt einer. Mit dem Alarmsignal will die Caritas wachrütteln: Mehr als 20 Millionen Menschen ... weiterlesen »

Freunde des Nationalparks: Auszeichnung 'Weltnaturerbe' strahlt aus

Freunde des Nationalparks: "Auszeichnung 'Weltnaturerbe' strahlt aus"

BEZIRK KIRCHDORF/OÖ. Die alten Buchenwälder des Nationalparks Kalkalpen bekommen von der UNESCO die höchste Auszeichnung für herausragende Natur- und Kulturgüter verliehen und stehen damit weltweit ... weiterlesen »

Personalknappheit bei Polizei setzt sich auch im Bezirk Kirchdorf fort

Personalknappheit bei Polizei setzt sich auch im Bezirk Kirchdorf fort

BEZIRK KIRCHDORF/OÖ. Wie die Oberösterreichischen Nachrichten in der vergangenen Woche berichteten, sind in Oberösterreich 446 Dienstposten bei der Polizei aktuell nicht besetzt. Und auch im Bezirk ... weiterlesen »

Jungunternehmer sind stolz auf den Betrieb

Jungunternehmer sind stolz auf den Betrieb

BEZIRK KIRCHDORF/NUSSBACH/OÖ. Einen Betriebsbesuch in Nußbach nahmen der Vorsitzende der Jungen Wirtschaft im Bezirk, Thomas Höfer und sein Stellvertreter Martin Schiller zum Anlass, um auf die Leistungen ... weiterlesen »

Weiße Fahne bei der Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter

Weiße Fahne bei der Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter

KIRCHDORF. 13 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärken ab sofort den Rettungsdienst im Bezirk Kirchdorf. Alle angetretenen freiwilligen Rettungssanitäter überzeugten bei der kommissionellen ... weiterlesen »


Wir trauern