Dachsteinwasser als Exportchance

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 03.07.2012 09:00 Uhr

OBERTRAUN. Rund 25 Millionen Euro will die Firma Alpine Water Produktions- und Vertriebs Ges.m.b.H. investieren, um eine Mineralwasserabfüllanlage in Obertraun zu errichten.

Das auf diesen Grundstücken aufgefundene Wasser mit höchster Qualität soll dann auf dem heimischen und internationalen Markt als „Mineralwasser“ verkauft werden. Als Hauptabsatzmärkte werden die USA, China und der Mittlere Osten angepeilt. 25 Millionen Euro-InvestitionDer Standort wurde auf Basis einer Ressourcenstudie gewählt, wobei neben den Voraussetzungen für die Gewinnung von nachhaltig verfügbarem Wasser höchster Qualität auch die Anbindung an die Bahn ausschlagegebend war. Im Zuge einer Ressourcenbeurteilung wurde bereits vor fast sieben Jahren auf dem Grundstück zwischen Koppenpaß-Koppentraun und der ÖBB-Bahnlinie 214 Meter in die Tiefe gebohrt, wo man auf artesisches Grundwasser traf. Die Untersuchungen bestätigen einerseits eine hohe Ergiebigkeit des Grundwasserkörpers wie auch höchste Qualität des Wassers in chemisch-physikalische, bakteriologischer Hinsicht. Besonders bemerkenswert sei der hohe Sauerstoffgehalt des Wassers, der sich aufgrund der hohen natürlichen Reinheit des Wassers und des Grundwasserleiters erkläre, so die Firma.Die geplante Abfüllanlage in „unmittelbarer Nähe zum Quellort“ bildet die Grundlage für 19 ganzjährige Arbeitsplätze.Der Abtransport der Flaschen soll über Lkw und den vorgesehenen Bahnanschluss erfolgen. Dabei ist in der ersten Ausbaustufe mit einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen von durchschnittlich maximal fünf Lkw-Fahrten pro Tag bzw. von durchschnittlich maximal zehn Lkw-Fahrten/Tag (Ausbaustufe 2) zu rechnen. Durch Abtransport per Bahn kann dieser Wert jedoch reduziert werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Aktuelle Meßergebnisse in Ohlsdorf: Keine Gefahr mehr bei den Trinkwasserbrunnen

Aktuelle Meßergebnisse in Ohlsdorf: Keine Gefahr mehr bei den Trinkwasserbrunnen

LINZ/OHLSDORF. Anlässlich des Prozessbeginns zur Aufarbeitung des Ohlsdorfer Grundwasserskandals Anfang dieser Woche präsentierte Umwelt-Landesrat Rudi Anschober (Grüne) aktuelle Messergebnisse Belastung ... weiterlesen »

Fabian Bartel-Huemer: Tolle Leistung beim ersten Rallye-Versuch

Fabian Bartel-Huemer: Tolle Leistung beim ersten Rallye-Versuch

ALTMÜNSTER/WEIZ. Gleich bei seinem ersten Antreten auf dem Rallye-Parket zeigte der 24-jährige Altmünsterer Fabian Bartel-Huemer beachtliche Leistungen weiterlesen »

Rams verpassen die Mission Bowl

Rams verpassen die "Mission Bowl"

GMUNDEN. Nichts wurde es mit dem ersten Titel für die Rams: Im Finale der Division IV unterliegen die Gmundner den Znojmo Knights mit 7:24. weiterlesen »

Ballett: „Salz – Schatz des Ausseerlandes“

Ballett: „Salz – Schatz des Ausseerlandes“

BAD AUSSEE. Spuren, die Salz im Salzkammergut hinterlassen hat, stehen im Mittelpunkt der Aufführungen der Vereinigung Wiener Staatsopernballett. weiterlesen »

Das Tierheim Altmünster zieht Bilanz

Das Tierheim Altmünster zieht Bilanz

Eine Bilanz des ersten Halbjahres 2017 im Tierheim Altmünster zeigt, dass von 1.1.2017 bis 30.6.2017 um sieben Tiere mehr im Heim eingezogen sind, als im Vergleich zu 2016. weiterlesen »

Betrunkener Busfahrer wollte Parkgebühr nicht bezahlen

Betrunkener Busfahrer wollte Parkgebühr nicht bezahlen

BEZIRK GMUNDEN. Ein 54-jähriger kroatischer Busfahrer weigerte sich, eine Parkgebühr von 30 Euro zu bezahlen; ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. weiterlesen »

Erschöpfter Wanderer von Bergrettung ins Tal chauffiert

Erschöpfter Wanderer von Bergrettung ins Tal chauffiert

BEZIRK GMUNDEN. Von einer Forststraße im Bereich der Lippenalm wurde am 22. Juli am frühen Nachmittag ein 39-jähriger Wanderer von der Bergrettung nach einem Notruf per PKW ins Tal gefahren. weiterlesen »

Strandbadrevolution und einiges mehr

Strandbadrevolution und einiges mehr

EBENSEE/GMUNDEN. Mit einem vielfältigen Programm locken derzeit wieder die Salzkammergut Festwochen Gmunden.  weiterlesen »


Wir trauern