Donau erhält neuen Nebenarm

Lena Johanna Landeck, Leserartikel, 23.08.2012 13:00 Uhr

Eines der größten Donau-Renaturierungsprojekte läuft derzeit in der Marktau in Ottensheim: Der dort verlandete Donau-Altarm, wird nach Kartenvorbildern aus dem Jahre 1806 wieder hergestellt.

Hintergrund für die Bauarbeiten ist die teilweise Verlandung des Handelshafens durch die Linz AG. Im Zuge der Projektrealisierung geht, laut der Oberösterreichischen Landeskorrespondenz, eine Wasserfläche von rund 6,20 Hektar verloren. Um einer gewässerökologischen Verschlechterung im Sinne der EU-Wasserrahmenrichtlinie entgegen zu wirken, wird im gleichen Donauabschnitt, im Bereich des Stauraumes Abwinden-Asten, eine flächengleiche, ökologische Ausgleichsmaßnahme vorgeschrieben. Diese sieht die Konzeption eines durchströmten Nebenarmes der Donau vor, welcher nach gewässer- und auenökologischen Kriterien geplant wurde.Im Zuge der Bauarbeiten wird das Gelände auf einer Fläche von 15,26 Hektar abgesenkt und in naturnahen Verhältnissen wiederhergestellt. Der neue Nebenarm soll sich von der Mündung des Innbach-Aschach-Gerinnes bis zu 300 Meter flussaufwärts der Ofenwassermündung erstrecken. Die neue Gewässerfläche beträgt, aktuellen Berechnungen zufolge, dann bei Mittelwasser 6,20 Hektar. Dies entspräche exakt der Fläche, welche im Handelshafen durch die Teilverlandung verloren ginge. Das Flussbett der Donau wird folglich auf einer Länge von 1,7 Kilometern aufgeweitet. Dazu werden rund 1,6 Millionen Kubikmeter Material auf dem Wasserweg transportiert. Die Vertiefung und Verbreiterung des Gerinnes soll außerdem eine starke Strömung bewirken, welche die Verlandung des Altarmes verhindern soll.Dem betroffenen Auwald wird eine Fläche von 7,69 Hektar zurückgeführt, unter anderem eine eigens angelegte Insel. Auch der Treppelweg muss weichen. Als Ersatz wird entlang des Nebenarms ein neuer Uferbegleitweg geschaffen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Sommerpflege für die Haut

Sommerpflege für die Haut

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG/OBERÖSTERREICH. In den heißen Sommertagen benötigt der menschliche Körper intensive Feuchtigkeit. Behandlungen wie Fußpflege und Haarentfernung sind in der heißen Jahreszeit ... weiterlesen »

Gleitschirmfliegen: Clubmeisterschaft

Gleitschirmfliegen: Clubmeisterschaft

GRAMASTETTEN/OTTENSHEIM. Gerhard Steininger aus Ottensheim und Stefan Haider aus Gramastetten waren bei der Clubmeisterschaft des ersten Mühlviertler Gleitschirmclubs Hang Loose erfolgreich weiterlesen »

Ein Verletzter durch Blitzeinschlag in Einfamilienhaus

Ein Verletzter durch Blitzeinschlag in Einfamilienhaus

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. Ein 47-Jähriger aus Waxenberg wurde bei einem Blitzeinschlag in ein Einfamilienhaus verletzt. weiterlesen »

Jäger luden Kinder zu Ausflug ein

Jäger luden Kinder zu Ausflug ein

OBERNEUKIRCHEN. Die Jägerschaft Oberneukirchen unter der Leitung von Bürgermeister Josef Rathgeb lud im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde zu einem Ausflug auf das Schloss Brunnwald ein. weiterlesen »

Caritas: Hungerhilfe

Caritas: Hungerhilfe

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG/OBERÖSTERREICH. Am Freitag, 28. Juli um 15 Uhr, läuten die Kirchenglocken österreichweit fünf Minuten lang statt einer. weiterlesen »

Anschober: „Wer vor der Abreise die Jause einkauft, fährt günstiger“

Anschober: „Wer vor der Abreise die Jause einkauft, fährt günstiger“

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG/OBERÖSTERREICH. Die Preisaufsicht des Landes Oberösterreich führte im Auftrag von Konsumentenschutz-Landesrat Rudi Anschober im Juni Preiserhebungen auf den oberösterreichischen ... weiterlesen »

Wir sind Fairtrade

"Wir sind Fairtrade"

ALTENBERG. Die Urkunde zur Anerkennung als Fairtrade-Gemeinde wurde beim Pfarrfest vom Abgeordneten zum Nationalrat Michael Hammer an Bürgermeister Ferdinand Kaineder offiziell überreicht. weiterlesen »

Sommerkino der SPÖ

Sommerkino der SPÖ

FELDKIRCHEN. Am Samstag, 22. Juli um 21.30 Uhr, lädt die SPÖ Feldkirchen bereits zum vierten Mal zum Sommerkino vor der Schule (Schulstraße 12) ein. weiterlesen »


Wir trauern