« Zur Übersicht

Zoff um Personalentscheidung: Ehemaliger Amtsleiter lässt mit Transparent Wogen hochgehen

  Michaela Primessnig aus Perg, Tips Redaktion, erstellt am 05.06.2012, 13:00 Uhr


Verärgert über den Gegenwind seitens der Vizebürgermeisterin stellte Wolfgang Grillenberger seine Meinung auf einem Transparent klar.               Foto: Privat  

SAXEN. Mit einem Transparent auf seiner Hausmauer machte der ehemalige Amtsleiter Wolfgang Grillenberger in der vergangenen Woche seinem Unmut gegenüber der VP-Vizebürgermeisterin Petra Fürnhammer öffentlich Luft. Entsetzt über die Aktion fordert die VP nun erneut, dessen Vertrag nicht mehr zu verlängern.
Ein fragwürdiges Niveau haben inzwischen die Personaldiskussionen im beschaulichen Saxen erreicht. Weil ein Mitarbeiter fristlos entlassen werden musste und Amtsleiter Wolfgang Grillenberger eigentlich seinen Vertrag schon gekündigt hatte, wurde die Situation schwierig. Um den neuen, jungen Amtsleiter in die Geschäfte einzuführen, stellte sich Grillenberger erneut zur Verfügung, die Geschäfte für weitere drei Monate weiter zu führen. Die VP-Fraktion hielt von dieser Vorgehensweise allerdings wenig: „Mich erreichen ständig Anfragen aus der Bevölkerung mit neuen Vorwürfen und Gerüchten. Aktuell gehen die Wogen hoch, weil ein Amtsleiter, der auf eigenen Wunsch sein Dienstverhältnis aufgelöst hat, nun zum dritten Mal befristet eingestellt werden soll. Wir müssen klare Verhältnisse schaffen, um dem jungen Amtsleiter die Chance zu geben, unbelastet beginnen zu können“, ist Fraktionsobmann Martin Sevcik überzeugt.
Dass seit längerer Zeit der Wurm drinnen ist, bleibe nun niemandem mehr verborgen, so Sevcik. „Ich fordere Bürgermeister Ernst Haslinger auf, Verantwortung zu übernehmen und die Probleme sofort zu lösen oder seinen sofortigen Rücktritt bekannt zu geben.“

Bürgermeister Ernst Haslinger: „Die Bezirkshauptmannschaft begrüßt diese Lösung“

Bislang sei noch gar nichts beschlossen, weswegen die Nerven so blank liegen müssten, versichert Bürgermeister Haslinger hingegen. „Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Es gab erste Gespräche, aber bislang wurde noch nichts beschlossen. Auch die BH begrüßt diese von uns vorgeschlagene Übergangsregelung.“ In die privaten Angelegenheiten der besagten Personen möchte sich Haslinger nicht einmischen. „Es gab aber schon öfter Schwierigkeiten zwischen den beiden.“
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Zoff um Personalentscheidung: Ehemaliger Amtsleiter lässt mit Transparent Wogen hochgehen

Ein fragwürdiges Niveau haben inzwischen die Personaldiskussionen im beschaulichen Saxen erreicht. Weil ein Mitarbeiter fristlos entlassen werden musste und Amtsleiter Wolfgang Grillenberger eigentlich seinen Vertrag...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »