« Zur Übersicht

Hauptschule I und II: FPÖ Perg fordert Zusammenlegung

Tips Redaktion   Michaela Fabian aus Perg, Tips Redaktion, erstellt am 06.06.2012, 12:00 Uhr


Von links: FPÖ-Gemeinderat Christian Aichinger, FPÖ-Stadtpartei-Obmann Christian Pilz und Leopoldine Lindinger, FPÖ-Fraktionsvorsitzende vor der symbolischen „ewigen Baustelle Perg“ (Pilz)  

PERG. Bei einem Pressegespräch am vergangenen Freitag forderten Vertreter der FPÖ Perg die Zusammenlegung der Perger Hauptschulen I und II an einen Standort im Schulzentrum. Bürgermeister Anton Froschauer winkt ab, der Finanzierungsplan für die Sanierung steht.
„Es wäre sinnvoll, die sanierungsbedürftigen Hauptschulen I und II an einem Standort im Schulzentrum zusammenzulegen, anstatt über die alten Schulen ein Pflasterl zu picken“, betonen die Vertreter der Freiheitlichen Partei in Perg, Leopoldine Lindinger, Christian Pilz und Christian Aichinger. ÖVP und SPÖ reagierten auf den Vorschlag der Oppositionspartei ablehnend. Die SPÖ sei gegen eine Zusammenlegung, weil bei der Schaffung einer „Megaschule“ Konflikte vorprogrammiert wären. Diese Meinung teilt auch die ÖVP-Stadtpartei, „bei einer Größenordnung von 600 bis 700 Schülern wird es unübersichtlich“, ergänzt Bürgermeister Anton Froschauer. „Mit dieser Schüleranzahl sind wir von einer ‚Megaschule‘ weit entfernt, im Vergleich zu vielen städtischen Bildungseinrichtungen“, hält FPÖ-Gemeinderat Aichinger dagegen. „Wir haben den Vorschlag der FPÖ eingehend geprüft und diskutiert. Sind aber zu dem Schluss gekommen, dass die räumlichen Voraussetzungen einfach nicht gegeben sind“, meint Froschauer weiter.

Über Kosten und Nachnutzung herrscht Unklarheit

Kommt die Sprache auf ein Nachnutzungskonzept für die alten Hauptschulen, wird die Errichtung eines Veranstaltungszentrums ins Spiel gebracht. Auch über konkrete Zahlen und das Einsparungspotenzial können die FPÖ-Vertreter keine Angaben machen, da die Einholung von Vergleichsangeboten im Gemeinderat blockiert wurde. „Das Ganze sollte nochmals überdacht werden“, wünscht sich FPÖ-Fraktionsvorsitzende Lindinger. „Das Sanierungsprojekt ist weit fortgeschritten. Der Finanzierungsplan wurde mit dem Land Oberösterreich neu verhandelt. Wir haben eine mündliche Förderzusage in Höhe von fünf Millionen Euro in der Tasche“, zerstört Bürgermeister Froschauer die Zusammenlegungs-Träume der Freiheitlichen.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Hauptschule I und II: FPÖ Perg fordert Zusammenlegung

„Es wäre sinnvoll, die sanierungsbedürftigen Hauptschulen I und II an einem Standort im Schulzentrum zusammenzulegen, anstatt über die alten Schulen ein Pflasterl zu picken“, betonen die Vertreter...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »