Nach Rauswurf: Peuerbacher Gemeindearzt kocht nun eigenes Parteisüppchen

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 16.05.2017 15:14 Uhr

PEUERBACH. Mit parteischädigenden Aktionen und unabgesprochener Alleingänge hätte Gemeindearzt und ÖVP-Gemeinderat Martin Gollner das notwendige Vertrauen der Peuerbacher Volkspartei derart missbraucht, dass er künftig nach dem Zusammenschluss der Ortsparteien aus Peuerbach und Bruck-Waasen politisch keine große Rolle mehr spielen wird. Für Gollner ist nun klar, dass er mit einer eigenen „Bürgerliste Peuerbach“ um den beliebten Bürgermeistersessel buhlen will und in einem ersten Schritt die Stichwahl anpeile. Von parteischädigendem Verhalten will er nichts wissen.

„Ich hatte nur den Wunsch, einer der Bürgermeisterkandidaten zu werden. Mir tut es leid für die ÖVP, wo ich gerne meine Energie in die Politik gesteckt hätte. Aber ich sehe, dass es mit der ÖVP nicht möglich ist. Deshalb werde ich einen Weg finden, dass ich an der Wahl zum Bürgermeister teilnehmen kann“, erklärt Gollner und meint, dass es ihm lediglich um Sachpolitik gehe.

 

Selbsternannter Bürgermeisterkandidat

„Martin Gollner war immer nur ein selbsternannter Bürgermeisterkandidat“, so ÖVP-Obmann Martin Baldinger. „Die Frage des ÖVP-Kandidaten für das Bürgermeisteramt stellt sich erst nach einem Parteitag, wo der neu gewählte Parteivorstand und der Parteiobmann einen Bürgermeisterkandidaten aufstellt. Ich kann definitiv ausschließen, dass dieser Kandidat Martin Gollner heißt“, so der ÖVP-Obmann weiter, der erklärt, dass der Gemeindearzt aufgrund der Vorfälle in den letzten Wochen und Monaten nie als Kandidat für die ÖVP in Frage kam.

Das veranlasste Gollner nun gemeinsam mit seinen Mitstreitern an seiner eigenen Liste zu arbeiten. Mehr als die notwendigen 18 Unterschriften für die Gründung einer eigenen Partei hätte er bereits beisammen. Diese Entwicklung stößt bei der ÖVP Peuerbach auf wenig Besorgnis. „Wer sich in Oberösterreichs Gemeinden umsieht, kann feststellen, dass Bürgerlisten kommen und gehen. Ich sehe das völlig unaufgeregt und nüchtern. Es steht Herrn Gollner völlig frei, wo er sich in Zukunft politisch engagieren möchte. Ich sehe auch das tiefentspannt“, sagt Baldinger.

 

Zurückhaltung bei SPÖ, FPÖ, Grünen und Bürgerliste

Während sich in Peuerbach alles um die Volkspartei dreht, lehnen sich die anderen Fraktionen noch zurück. Mit definierten Aussagen will niemand die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Laut Hans Prodinger von der SPÖ Peuerbach sei es zwar „sehr wahrscheinlich“, dass auch von Seiten der SPÖ ein Kandidat ins Rennen geschickt wird, konkreter soll es im Herbst werden. Auch Prodinger selbst schließt nicht aus, ein fünftes Mal ins Rennen um den Bürgermeistersessel zu gehen: „Wenn ich fit bleibe, kann es sein, dass ich weiterhin im Gemeinderat tätig bin, eventuell auch als Spitzenkandidat“. Für Prodinger und die SPÖ sei nun vor allem wichtig, dass die Kräfte gebündelt und die Zusammenlegung gemeinsam geschafft wird. Auch in der FPÖ halte man sich mit konkreten Aussagen zurück. Laut dem Peuerbacher FPÖ-Fraktionsobmann Siegfried Lumetsberger gäbe es zwei mögliche Spitzenkandidaten, ob von ihnen wer zur Bürgermeisterwahl antritt, stünde noch nicht fest.

 

Zügig und reibungslos fusionieren

Auch für die Bürgerliste in Bruck-Waasen solle es erst im Herbst konkreter werden. Für die Grünen mit Fraktionsobmann Christian Leitner ist in erster Linie wichtig, dass die Fusion zügig und reibungslos über die Bühne geht. Die Streitigkeiten um das Bürgermeisteramt seien ihm „zu anstrengend und fehl am Platz“. So laufe man Gefahr, dass die Bürger bald die Nase voll hätten. Die Grünen selbst werden ebenso erst im Herbst entscheiden ob sie einen Kandidaten ins Rennen um das beliebte Amt in Peuerbach schicken.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Gastuser 18.05.2017 12:05 Uhr

    Familie - Was haben Familienverhältnisse damit zu tun? Der Bundespräsident, der Bundeskanzler, etc. etc. sind auch geschieden und wiederverheiratet.

    0   0 Antworten
  2. Gastuser 18.05.2017 11:56 Uhr

    Kindergarten - Herzlich Willkommen im Peuerbacher Kindergarten ????

    0   0 Antworten
  3. Gastuser 18.05.2017 11:41 Uhr

    Bürgermeister - Es wird wohl niemand als Bürgermeister gewählt werden der in der Vergangenheit Probleme hatte die stabilität in der Familie aufrecht zu erhalten und Gesprächsthema eben solcher wurde. Ein Bürgermeister soll für alle ein Vorbild sein und das so denke ich ist in diesem Fall nicht gegeben

    0   0 Antworten
    • Gastuser 25.05.2017 19:02 Uhr

      Familie - genau, wer s im Kleinem nicht schafft, schafft s auch nicht im Großem.

      0   0 Antworten
  4. Gastuser 18.05.2017 08:36 Uhr

    Typisch Medien - Stimmt den noch alles was in den lokalen Medien geschrieben wird, oder werden Meinungen gebildet. Eine persönliche Stellungnahme wäre angebracht..

    0   0 Antworten
  5. Gastuser 17.05.2017 21:47 Uhr

    Gollner Martin - Mit Martin kann man wenigstens nu auf gleicha ebene redn, der is fia oan do

    0   0 Antworten
    • Gastuser 18.05.2017 00:05 Uhr

      Selbstgespräche? - Also dein schreibstil ist unverkennbar lieber martin.

      0   0 Antworten
    • Gastuser 18.05.2017 10:34 Uhr

      - das hab ich definitiv nicht geschrieben. ich nenne meinen Namen, im Geggensatz zu Dir! dir gefällt nur nicht dass ich Mitstreiter hab, so nebenbei vertrauen mir als Arzt mehr als 30% der Bevölkerung. ich bin angesehen, du wohl auch aber bitte nenne Deinen Namen.

      0   0 Antworten
    • Gastuser 18.05.2017 12:18 Uhr

      Zeit - Gerichtsgutachter
      Arzt
      HÄND
      Psychotherapeut
      Ärtzezentrum leiten
      PeMaphyt verkaufen
      Hilfswertobmann
      Vorstand in Dachsberg
      Jäger
      Lions Club Vorstand
      Hab ich was Vergessen?

      Wie soll sich da bitte ein BGM noch ausgehen zeitlich?

      0   0 Antworten
    • Gastuser 21.05.2017 20:09 Uhr

      - ich habe 3 sehr gute Mitarbeiter und in jeder ehrenamtlichen Tätigkeit sehr gute Stellvertreter. Gesunde Gemeinde Arbeitskreisleiter bin ich auch ????

      0   0 Antworten
  6. Gastuser 17.05.2017 18:51 Uhr

    Psychotherapeut - Wohl eher Psycho

    0   0 Antworten
    • Gastuser 17.05.2017 19:23 Uhr

      brauchst du einen Arzt? - Sachpolitik und Abrüstung der Worte
      LG Gastuser

      0   0 Antworten
    • Gastuser 17.05.2017 19:50 Uhr

      Termine auf www.dr-gollner.at - Der Arzt Deines Vertrauens seit 17 Jahren Gemeindearzt von Peuerbach
      Dr Gollner

      0   0 Antworten
  7. Gastuser 17.05.2017 17:54 Uhr

    bürgerliste peuerbach - eine bürgermeisterwahl ist eine persönlichkeitswahl, es bedarf einen parteivorschlag. danach kann man kandidieren und ist offizieller Bgmkandidat. Freundlichkeit zeichnet mich aus als Arzt und ein Lächeln ist der erste Schritt einer guten Begegnung. ich bin glaubwürdig, verlässig und gesund und freue mich auf den Wahlkampf. Martin Gollner Gerichtsgutachter, Arzt, Psychotherapeut und Politiker

    0   0 Antworten
  8. Gastuser 17.05.2017 13:02 Uhr

    Engagiert mit Sachverstand - Hoffentlich lässt sich Herr Gollner nicht unterkriegen und bringt die zerstrittenen Gemeinden wieder auf einen gemeinsamen Kurs. Für ein festgefahrenes ÖVP Parteienschema wäre das leider unmöglich.

    0   0 Antworten
  9. Gastuser 17.05.2017 09:48 Uhr

    Dieser herr gollner ist eine katastrophe - Ich kann und möchte mir überhaupt nicht vorstellen, wie ein gemeindearzt 24/7 mit seinem künstlichen dauergrinser auf dem bürgermeistersessel klebt. Fazit: herr gollner, falls sie das lesen, sie sind nicht normal!

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Wie die Ringelblume das Wetter vorhersagt und zum Liebesglück verhilft

Wie die Ringelblume das Wetter vorhersagt und zum Liebesglück verhilft

GRIESKIRCHEN/KREMSMÜNSTER. Die Ringelblume gilt als biologischer Kalender. Sie blüht von Juni bis November immer zu Monatsanfang und eignet sich so hervorragend als Wetterbote. Aber nicht nur das. Auch ... weiterlesen »

Thomas Maurer mit „Der Tolerator“

Thomas Maurer mit „Der Tolerator“

SCHLÜSSLBERG. Toleranz ist nicht nur eine allgemein anerkannte Tugend, sondern auch noch ein spannendes und preiswertes Hobby. Das weiß Thomas Maurer und zeigt in seinem neuesten Programm was man nicht ... weiterlesen »

Start der Hoffestspiele

Start der Hoffestspiele

MEGGENHOFEN. Am 400 Jahre alten Hausruckviertler Bauernhof starten wieder die Hoffestspiele. Ein Konzert für Jazz-, Pop- und Klassikfans mit Lia Pale, Mathias Rüegg sowie der Big Band der Universität ... weiterlesen »

Lesung an der Schule

Lesung an der Schule

NEUMARKT. Spukhäuser, sprechende Fledermäuse, Geister und der lustige Knochenmann Scary Harry sind nur einige der Zutaten zu Sonja Kaiblingers erfolgreicher Kinderbuchreihe. weiterlesen »

Künstler im Dialog

Künstler im Dialog

HAAG. In der Veranstaltungsreihe Kunstschaffende im Dialog präsentiert sich der bekannte Pramer Künstler Fred Müller am Pfingstsonntag auf Schloss Starhemberg. weiterlesen »

Rock und Pop der 70er

Rock und Pop der 70er

GEBOLTSKIRCHEN. Auf eine Reise durch die Rock- und Popmusik von den 70er-Jahren bis heute möchten die Bands Groovin und Creep das Publikum am Samstag, 10. Juni, ab 20 Uhr im Kulturgut-Hausruck in Erlet ... weiterlesen »

Ehrenamtliche Paten

Ehrenamtliche Paten

GALLSPACH. Der junge Maturant Timo hat für Nasim, ein Junge aus Afghanistan, die Patenschaft übernommen. Timo lebt mit seiner Familie in Gallspach. Nasim hat seine Familie verloren, ist alleine aus Afghanistan ... weiterlesen »

Wohnungen für Flüchtlinge gesucht

Wohnungen für Flüchtlinge gesucht

GRIESKIRCHEN. Erhalten Flüchtlinge einen positiven Asylbescheid, läuft vier Monate später die Grundversorgung aus. Dies bedeutet für die Asylberechtigten die Quartiere zu verlassen und in eigene Wohnungen ... weiterlesen »


Wir trauern