„Wir sind Landwirte mit Leib und Seele“

Bettina  Kirchberger Bettina Kirchberger, Tips Redaktion, 13.06.2017 10:46 Uhr

PÖGGSTALL. In Laas, einem kleinen Nachbarort von Pöggstall, haben Elisabeth und Micha Hamersky ihren Traum verwirklicht. Sie entschieden sich ganz bewusst für den Beruf des Landwirtes und leisten seitdem auf diesem Gebiet Pionierarbeit. 

Der Ruf des Landwirtes ist aktuell nicht der allerbeste. Viele Bauernhöfe sind verwaist, in Pension gehende Bauern finden keine Nachfolger. Dass das nicht so sein muss, beweisen Elisabeth und Micha Hamersky aus Pöggstall. Sie suchten bewusst nach einem leer stehendem, landwirtschaftlichen Gebäude um ihre Visionen zu realisieren. Seit 2010 halten sie Texas Longhorn Rinder, eine amerikanische Rasse, die es zuvor in Österreich noch nicht gab. „Ich bin zwar nicht auf einer Landwirtschaft aufgewachsen, aber mich hat der Beruf des Landwirtes immer schon fasziniert. Ich habe daher auch die landwirtschaftliche Fachschule absolviert und mein Praktikum in Übersee gemacht. Woher die Affinität zu Rindern kommt, weiß ich nicht mehr genau, aber ich wollte immer schon etwas wagen, dass es noch nicht so oft gibt. Eigentlich war es dann Google, ich habe das Foto der Texas Longhorn gesehen und intuitiv gewusst, dass das meine Berufung sein wird. Damals wusste ich aber glücklicherweise nicht, wie steinig der Weg werden wird“, erinnert sich Micha Hamersky an seine Anfänge zurück. Vier Jahre dauerte es danach, bis er sein erstes Texas Longhorn Rind in Österreich hatte.

Erstes Tier stammte aus Embryonen aus Amerika

„Mein erstes Rind stammte aus Embryonen aus Amerika und wurde in der Schweiz ausgetragen“, so der Nebenerwerbslandwirt, der sich viel mit neuer Genetik und Embryonentransfer beschäftigt. Das solch ein Projekt Bürokratie und enormen Verwaltungsaufwand über Kontinente hinaus mit sich bringt, wird dabei etwas klarer.

Robuste Rinderrasse mit feinem, fettarmen Fleisch

„Das Besondere an der Rasse ist, dass es eine spezielle Fleischrasse ist, die besonders robust, genügsam und naturbelassen sowie kaum krankheitsanfällig ist. Das Fleisch ist auch ein bisschen anders, es ist fettärmer und feinfasriger. Vom Geschmack erinnert es ein bisschen nach Wild und schmeckt irgendwie echter“, so der Landwirt, der derzeit rund 30 Rinder, darunter auch Angusrinder, hält. Diesen positiven Effekt haben bereits einige Rinderhalter erfahren, Texas Longhorn Rinder werden aber dennoch sehr selten in Österreich gehalten. Der Grund ist einfach: Es gibt kaum welche zu kaufen. Die Nachfrage wäre aber auf alle Fälle vorhanden. „Bei uns kommen Kälber auf die Welt, die bereits vorreserviert sind“, erklärt der gebürtige Oberösterreicher die steigende Nachfrage. Er nimmt auch etwa zweimal im Jahr Schlachtungen vor. Dass dieses Fleisch sofort seine Abnehmer gefunden hat, versteht sich von selbst.

Große Pläne, große Ziele

Obwohl die Familie bereits einen gut gehenden Betrieb führt, sind sie noch lange nicht an ihren Zielen angelangt. „Ich würde mir wünschen, dass ich eines Tages von meiner Landwirtschaft leben kann. Derzeit bin ich zusätzlich noch 30 Stunden im Softwarebereich unselbstständig tätig“. Seine Frau Elisabeth kümmert sich neben dem Job als Dreifachmutter um Marketing- und Verwaltungstätigkeiten. Ferner beschäftigen sie sich mit der Haltung von Weidehühnern.

Auf der Weide zu besichtigen

Obwohl die Hörner sehr imposant und fast gefährlich aussehen, empfindet Hamersky diese Rasse als eine der liebevollsten und gutmütigsten Rinderrassen. Die Tiere können derzeit im Sommer am Bachwiesenweg in Pöggstall besichtigt werden, wo ein Wanderweg direkt an der Weide vorbei führt. Eine entsprechende Beschilderung informiert über die seltene Rasse.

Traumjob: Landwirt

Für Hamersky ist sein Job ein Traumberuf. „Uns ist ehrliche Arbeit wichtig. Wir essen so viele Sachen, die zwar aussehen wie Lebensmittel, aber mit solchen eigentlich nichts mehr zu tun haben. Uns ist wichtig, das wir mit gutem Gewissen unser Fleisch produzieren. Ehrlichkeit und Echtheit sind dabei stets unsere Grundpfeiler“, so das Ehepaar unisono.

Kontakt und weitere Informationen 

Weitere Infos über den Betrieb von Familie Hamersky sind unter www.texaslonghorn.at und unter www.weidehuhn.at erhältlich. 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Flight'N'Rock-Festival am 1. Juli in Mank

Flight'N'Rock-Festival am 1. Juli in Mank

MANK. Wer auf Rockmusik und Flugshows gleichermaßen steht, für den ist Ende Juni und Anfang Juli ein ganz besonderes Wochenende: Das FlightNRock-Festival in Mank vereint nämlich beides. weiterlesen »

Beste Freiwillige des Südlichen Waldviertels ausgezeichnet

Beste Freiwillige des Südlichen Waldviertels ausgezeichnet

GROSSSCHÖNAU/SÜDLICHES WALDVIERTEL. Ein wichtiger Programmpunkt der alljährlichen BIOEM in Großschönau bildet die Ehrung der besten Waldviertler Freiwilligen wo auch heuer wieder acht Personen aus ... weiterlesen »

Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit: Großes Dankfest für die ausgesuchte Handvoll

Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit: Großes Dankfest für "die ausgesuchte Handvoll"

MELK. Wenn es die Freiwilligen nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Ich glaube nicht, dass Niederösterreich das bewältigt hätte, hätten nicht so viele Ehrenamtliche so viele Stunden geleistet, sprach ... weiterlesen »

Sonnenwendfeier: Brauchtum für Jung und Alt

Sonnenwendfeier: Brauchtum für Jung und Alt

PIELACHBERG/MELK. Samstag, 24. Juni findet die Sonnwendfeier in Pielachberg mit Wasserspielen und einem Riesenfeuerwerk statt. In gemütlicher Atmosphäre, weit weg vom starken Autoverkehr, ein überschaubares ... weiterlesen »

Sommerspiele Melk: Erfolgreiche Premiere von „Bartholomäusnacht

Sommerspiele Melk: Erfolgreiche Premiere von „Bartholomäusnacht

In diesem Jahr steht die Uraufführung der Bartholomäusnacht auf dem Programm der Sommerspiele Melk. Dabei wird anlässlich 500 Jahre Reformation das historische Ereignis aus dem 16. Jahrhundert neu aufbereitet. ... weiterlesen »

Tolle Schülerkunstwerke in OKAY-Galerie

Tolle Schülerkunstwerke in OKAY-Galerie

700-jähriges Stadtjubiläum aus künstlerischer Sicht. weiterlesen »

Erinnerung an Ybbser Straßenbahn

Erinnerung an Ybbser Straßenbahn

Neue Gedenktafel am Hauptplatz weiterlesen »

Benefizkonzert für Aktion Tschernobylkinder Ybbs

Benefizkonzert für Aktion Tschernobylkinder Ybbs

Australisches Schulorchester spielt groß auf! weiterlesen »


Wir trauern