Fahrrad-Landessiegerinnen feiern mit Pasta-Party

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 28.06.2012 10:00 Uhr

ROHRBACH. Aus der Hauptschule Rohrbach kommen die sichersten Pedalritter: Magdalena Krammerbauer und Katharina Lang erradelten sich beim Verkehrssicherheitsprogramm „Wer ist Meister auf zwei Rädern?“ vor dem Linzer Rathaus den Landessieg.

Die Mädchen bewiesen dabei nicht nur Geschicklichkeit auf dem Fahrrad, sondern auch theoretisches Wissen über den Straßenverkehr. Mit den frischgebackenen Landesmeisterinnen freut sich die ganze Klasse: Schließlich gibt es als Preis eine Spaghetti-Party für die Rohrbacher Hauptschüler. Insgesamt tauschten 2955 Schüler aus 77 oberösterreichischen Schulen bei den Vorbewerben die Schulbank gegen das Fahrrad ein. Dabei mussten die 10- bis 12-Jährigen in Teams einen Geschicklichkeitsparcours mit Herausforderungen wie im normalen Straßenverkehr absolvieren. Etwa das sichere Linksabbiegen, spurgetreues Fahren oder zielgenaues Abbremsen. Auch ein Theorietest mit Fragen zum Straßenverkehr stand auf dem Programm.   Das Fahrrad-Sicherheitsprogramm des ÖAMTC OÖ, der AUVA (Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt) und dem Österreichischen Jugendrotkreuz verfolgt das Ziel, Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr vorzubereiten. Das geschieht durch „spielerische Vermittlung von Wissen und realitätsbezogenes Üben“, verrät ÖAMTC-Landesdirektor Josef Thurnhofer - schließlich sei noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch nicht mit einem Fahrrad.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Polizistenmangel in Oberösterreich: Bezirk Rohrbach gut aufgestellt

Polizistenmangel in Oberösterreich: Bezirk Rohrbach gut aufgestellt

BEZIRK ROHRBACH. Während im gesamten Bundesland große Personallücken bei der Polizei herrschen – insgesamt waren im April in Oberösterreich von 3514 Dienstposten 446 nicht besetzt – ist der Bezirk ... weiterlesen »

Keramik & Feuer bei Ariola Peilstein

Keramik & Feuer bei Ariola Peilstein

PEILSTEIN. Ganz im Zeichen von Keramik, Ton und verschiedenen Brennmethoden steht die nächste Gemeinschaftsveranstaltung von Volkstanzgruppe und Ariola Peilstein. weiterlesen »

19-jährige Judokämpferin hat vierte Knieoperation hinter sich

19-jährige Judokämpferin hat vierte Knieoperation hinter sich

ST. MARTIN. Eine unfreiwillige Pause muss Judokämpferin Victoria Schuhmann einlegen: Beim U21-European-Cup am Samstag in Paks in Ungarn hat sich die St. Martinerin den Meniskus eingerissen. Nicht die ... weiterlesen »

Drogenlenker wollte Urinprobe verfälschen

Drogenlenker wollte Urinprobe verfälschen

ROHRBACH-BERG. Im Stadtgebiet geriet gestern Nachmittag ein 22-jähriger Autolenker wegen seiner auffälligen Fahrweise ins Visier der Polizei. weiterlesen »

Junge Klaffeggerin auf Platz 4 im Wahlkreis Mühlviertel

Junge Klaffeggerin auf Platz 4 im Wahlkreis Mühlviertel

KLAFFER. Hinter drei erfahrenen Politikern ist die 22-jährige Stefanie Hofmann aus Klaffer auf dem vierten Platz der FPÖ-Wahlkreisliste Mühlviertel zu finden. Auf der Landesliste steht sie auf Platz ... weiterlesen »

Laufend auf die Hochfirstschanze: Julbacher war bei der Red Bull 400 WM vorne dabei

Laufend auf die Hochfirstschanze: Julbacher war bei der Red Bull 400 WM vorne dabei

JULBACH. Einem steilen Hobby hat sich Rudolf Reitberger verschrieben: Er läuft gerne Berge rauf, Treppen oder auch Schiflugschanzen. Klar also, dass der Julbacher auch bei der ersten Red Bull 400-Weltmeisterschaft ... weiterlesen »

Medizinisch-technische Dienste leisten unverzichtbaren Dienst am und für Patienten

Medizinisch-technische Dienste leisten unverzichtbaren Dienst am und für Patienten

ROHRBACH-BERG. Neben Ärzten und diplomiertem Pflegepersonal spielen die medizinisch-technischen Dienste (MTD) eine wichtige Rolle bei der Betreuung von Patienten im Rohrbacher Krankenhaus. Diese wollen ... weiterlesen »

Breitbandinitiative: Breitbandausbau vs. Info-Überfluss

Breitbandinitiative: Breitbandausbau vs. Info-Überfluss

Alles ist Gift, es ist nur eine Frage der Dosis lautet ein Spruch von Paracelsus, dem berühmten Salzburger Arzt des 16. Jahrhunderts. Übersetzt ins Mühlviertlerische heißt es: Zweng und zvü, in Noan ... weiterlesen »


Wir trauern