Neues System in der Notaufnahme: LKH Rohrbach gibt kritisch Kranken den Vorrang

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 17.03.2017 06:54 Uhr

ROHRBACH-BERG. Je schwerer die Erkrankung, desto schneller wird man behandelt: So lautet seit Einführung des „Manchester-Triage-Systems“ die Devise beim Eintreffen von Patienten im Rohrbacher Krankenhaus. Ziel ist eine faire Reihenfolge für die Patienten und die rasche Behandlung, wenn diese notwendig ist.  

Kritisch Kranke sollen nicht unnötig lange auf Hilfe warten müssen, während weniger schwere Fälle Behandlungskapazitäten von Ärzten und Pflegekräften binden. „Mit der Einführung des Manchester-Triage-Systems in elektronischer Form am  LKH Rohrbach bieten wir unseren Patienten die Sicherheit, nach Dringlichkeit ihrer Beschwerden behandelt zu werden“, betont Diplomkrankenpflegerin Bettina Leitner, Pflegeleiterin der Zentralen Aufnahme.

Fünf Dringlichkeitsstufen

Beim „Manchester-Triage-Systems“ (MTS) handelt es sich um ein standardisiertes Verfahren zur Ersteinschätzung der Patienten beim Eintreffen in der Notaufnahme. Der Patient wird nach verschiedenen Symptomen (Lebensgefahr, Schmerzen, Blutverlust, Bewusstsein, Temperatur, Krankheitsdauer) eingeschätzt und dementsprechend einer von fünf Dringlichkeits-Stufen zugewiesen. Stufe 1 bedeutet eine sofortige Behandlung mit keiner Wartezeit, Stufe 5 bedeutet eine nicht dringende Notwendigkeit der Behandlung – die Betroffenen müssen mit einer Wartezeit von bis zu zwei Stunden rechnen. Leitner ist von diesem System überzeugt: „Die Wartezeit der  Patienten richtet sich nach der Behandlungsdringlichkeit und nicht nach dem Eintreffen in der Zentralen Aufnahme.“

Europaweit erprobt

Das Landeskrankenhaus Rohrbach ist das erste kleinere Krankenhaus der gespag, das mit dem MTS arbeitet. In Oberösterreich wird dieses System bereits in Steyr und Vöcklabruck erfolgreich eingesetzt. Europaweit wird es seit Mitte der 1990er-Jahre ausgehend vom englischen Manchester zunehmend in Krankenhäusern eingeführt.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fußball: Aufsteiger biss gegen Schlusslicht ab, Titelkandidat musste Federn lassen

Fußball: Aufsteiger biss gegen Schlusslicht ab, Titelkandidat musste Federn lassen

BEZIRK ROHRBACH. Mit einer 0:3-Heimniederlage gegen Aufsteiger Askö Oedt startete Sportunion mind.capital St. Martin im Mühlkreis in die englische Woche der LT1 OÖ-Liga. weiterlesen »

Jugendzentrum Aigen-Schlägl: ein Platz zum Wohlfühlen

Jugendzentrum Aigen-Schlägl: ein Platz zum Wohlfühlen

Auf ein Neues! Gemeinsam wieder auf Vordermann gebracht haben Betreuer und Jugendliche das Jugendzentrum ASKJU im Meierhof. Für die Burschen und Mädchen wird dort zusätzlich zum regulären Betrieb jeden ... weiterlesen »

Hände waschen nicht vergessen! Der 5. Mai steht im Zeichen der Handhygiene

Hände waschen nicht vergessen! Der 5. Mai steht im Zeichen der Handhygiene

ROHRBACH. Wie wichtig das regelmäßige Waschen der Hände ist, lernt man schon im Kindergarten. Nach dem Toilettenbesuch und vor dem Essen ist der obligatorische Gang zum Waschbecken längst selbstverständlich. ... weiterlesen »

Mitterlehner zu Gemeindefusion: Da ist eine Bombe explodiert

Mitterlehner zu Gemeindefusion: "Da ist eine Bombe explodiert"

BERZIRK ROHRBACH. Nachdem Schönegg vergangene Woche mit den Plänen vorgeprescht ist, entweder mit Helfenberg oder Vorderweißenbach zu fusionieren, zeigen auch die anderen Bürgermeister Pioniergeist ... weiterlesen »

Stromnetz-Masterplan soll Stromversorgung im Bezirk Rohrbach sicherstellen

Stromnetz-Masterplan soll Stromversorgung im Bezirk Rohrbach sicherstellen

BEZIRK ROHRBACH. Einen Stromnetz-Masterplan für Oberösterreich und einen Trassenfindungs-Leitfaden präsentierte Energiereferent Vize-Landeshauptmann Michael Strugl. Bis 2026 werden 30 Leitungsprojekte ... weiterlesen »

Leihomas dringend gesucht

Leihomas dringend gesucht

BEZIRK ROHRBACH. Jemanden für die Kinderbetreuung zu finden ist nicht immer einfach für Eltern. Seit 20 Jahren hilft der Omadienst des Katholischen Familienverbandes. Doch im Bezirk Rohrbach gibt es ... weiterlesen »

23312: Alles im Leben hat zwei Seiten: Ex-Häftling stellt Buch vor

"23312: Alles im Leben hat zwei Seiten": Ex-Häftling stellt Buch vor

ST. STEFAN. Eine besonders spannende und zum Nachdenken anregende Lesung erwartet die Besucher am Freitag, 12. Mai, im Sitzungssaal der Gemeinde St. Stefan. weiterlesen »

Schneefälle machen Probleme

Schneefälle machen Probleme

BEZIRK ROHRBACH. Die ergiebigen Schneefälle der vergangenen Nacht führen in höheren Lagen zu Schneedruck auf Stromleitungen und Bäumen und matschigen Straßen. weiterlesen »


Wir trauern