Naturtipp: Geheimnisvolle Moose: uralt & artenreich

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.10.2012

Sie wachsen in unseren Mühlviertler Wäldern und Mooren genauso wie auf Feuchtwiesen, Felsblöcken, Hausdächern und in Steinbrüchen. Moose sind geheimnisvolle Pflanzen, deren Schönheit und Formenvielfalt sich meist erst auf den zweiten Blick zeigt.

Im Gegensatz zu ihrem genügsamen und bescheidenen Auftreten schmücken sich viele Moose mit ausgesprochen klangvollen Namen: Welliges Katharinenmoos, Spitzblättriges Torfmoos, Eichhornschwanz-Weißzahnmoos... Diese Bezeichnungen weisen auf botanische Eigenarten und Besonderheiten hin, die von Biologen entdeckt worden sind.Vor 400 bis 450 Millionen Jahren sind die Moose aus den ersten Landpflanzen entstanden. Die ersten Blütenpflanzen tauchten erst 300 Millionen Jahre später auf unserem Planeten auf. Die anspruchslosen Überlebenskünstler kommen gänzlich ohne Wurzeln aus; sie heften sich mit wurzelähnlichen Fäden an der Unterlage fest. In Österreich gibt es zirka 1070 verschiedene Moosarten. Moose speichern Wasser Moose können als Überlebenskünstler viel Wasser speichern - etwa das 15- bis 30-fache ihres Gewichtes. Eine besonders hohe Saugfähigkeit haben Torfmoose, die in den Mooren und Feuchtwiesen des Mühlviertels bei Regenperioden wie ein Schwamm das Wasser aufnehmen und in kleinen Portionen wieder abgeben.Diese Torfmoose hatten auch eine wirtschaftliche Bedeutung. Da sie im Boden nicht fest verankert sind, können sie jährlich nur wenige Millimeter nach oben wachsen. Im Moor hemmen ständige Nässe und Sauerstoffmangel die sonst übliche Umwandlung in Humus. In einem langsamen über Jahrhunderte laufenden Prozess werden die abgestorbenen Pflanzenteile zu „Torf“ umgewandelt. Dieser Torf war bis ins 20. Jahrhundert hinein ein wichtiger Brennstoff in den Glashütten und zum Brennen von Keramikgefäßen in St. Peter bei Freistadt. Heute stehen die wenigen Moore, die uns geblieben sind, unter Naturschutz. Moose als Schadstoffanzeiger Da die Moose Wasser und Nährstoffe direkt über die Oberfläche aufnehmen, reagieren sie extrem empfindlich auf Umweltgifte, im Besonderen auf Schwermetalle. Verfasser:Karl Zimmerhackl, önj Haslachwww.boehmerwaldnatur.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schreckliches Szenario entpuppte sich als Unfall mit Schrottautos

Schreckliches Szenario entpuppte sich als Unfall mit Schrottautos

ROHRBACH-BERG. Ein umgekippter Lastwagen, mehrere kaputte PKWs auf der Straße oder im Seitengraben: Als die Feuerwehr Rohrbach gestern zu einem Unfall auf der B38 gerufen wurde, bot sich den Kameraden ... weiterlesen »

Alle Ausflugsziele auf einen Blick: Freizeitmagazin umfasst die ganze Region Donau-Böhmerwald

Alle Ausflugsziele auf einen Blick: Freizeitmagazin umfasst die ganze Region Donau-Böhmerwald

BEZIRK ROHRBACH. Auf die unzähligen Ausflugsziele, die es im Bezirk zu entdecken gibt, wollen die acht Wirte der Gastroszene Donau-Böhmerwald aufmerkam machen. Sie arbeiten an einem Freizeitmagazin, ... weiterlesen »

Nach Jobbörse konnten drei von zwölf Stellen in der Gastronomie besetzt werden

Nach Jobbörse konnten drei von zwölf Stellen in der Gastronomie besetzt werden

ROHRBACH-BERG. Die erste Jobbörse Gastronomie hat sich ausgezahlt: Mehr als 30 Bewerber absolvierten 43 Bewerbungsgespräche bei acht Gastronomiebetrieben aus dem Bezirk Rohrbach. Drei der insgesamt zwölf ... weiterlesen »

Breitband wird in ländlichen Regionen zur Überlebensfrage

Breitband wird in ländlichen Regionen zur Überlebensfrage

BEZIRK ROHRBACH. Die Digitalisierung kann sich nur voll entfalten, wenn auch die Rahmenbedingungen passen, ist man bei der Wirtschaftskammer überzeugt. Gerade in ländlichen Regionen wird die Versorgung ... weiterlesen »

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Leinenhändlersaga macht Geschichte als großartiges Bühnenstück lebendig

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Leinenhändlersaga macht Geschichte als großartiges Bühnenstück lebendig

PUTZLEINSDORF. Viel war schon zu lesen und zu hören über die Leinenhändlersaga; als Welturaufführung fand das eigens für Putzleinsdorf und deren Geschichte geschriebene Volksstück gewaltiges Echo. ... weiterlesen »

3. Monatscup sponsored by Nah & Frisch

3. Monatscup sponsored by Nah & Frisch

Die Nah&Frisch Gmüüsis waren beim 3. Monatscup zusammen mit 32 Teilnehmern auf dem Golfplatz unterwegs... weiterlesen »

Lembacherin räumt bei Ecki Bau Golf Trophy 2017 ab

Lembacherin räumt bei Ecki Bau Golf Trophy 2017 ab

63 Golferinnen und Golfer trotzten den schlechten Wettervorhersagen. weiterlesen »

Gelinaz! im Mühltalhof: Tickets für Gourmet-Event waren gleich weg

Gelinaz! im Mühltalhof: Tickets für Gourmet-Event waren gleich weg

NEUFELDEN. 24 der weltbesten Köche sind beim Gelinaz! im Mühltalhof zu Gast und tischen 14 Gänge auf. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Tickets für dieses einzigartige Gourmet-Event waren ... weiterlesen »


Wir trauern