Kein gutes Zeugnis für Jobangebot - Betriebe brauchen besseres Marketing

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 24.04.2012

ROHRBACH. Kein überraschendes Ergebnis brachte die Pendlerbefragung, die der Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel in Auftrag gegeben hat: Demnach sind die Rohrbacher mit ihrem Wohnumfeld zufrieden, nicht aber mit dem Jobangebot in der Region. Deswegen nehmen sie auch die Belastungen des Pendelns in Kauf.

68 Prozent sind mit dem Jobangebot vor der Haustür nicht zufrieden, 63 Prozent haben sich aber auch noch nie konkret um einen Job im Wohnumfeld beworben, zeigt die schriftliche Befragung des market Institutes auf. Der Großteil der Pendler ist der Meinung, der Zentralraum biete für die Berufsausbildung angemessenere Arbeitsplätze, Jobsicherheit und bessere Verdienstmöglichkeiten. Dass dem nicht so ist, müsse man jetzt aufzeigen, betonen Wirtschaftspark-Obmann Wolfgang Schirz und WK-Bezirksstellenobmann Herbert Mairhofer. „Der Bevölkerung ist nicht bewusst, welch tolle, international erfolgreichen Betriebe im Bezirk tätig sind. Auf diese Stärken müssen wir verstärkt aufmerksam machen.“Ins selbe Horn stößt Johannes Artmayr, Geschäftsführer von Strasser Steine: „Es gilt, Denkmuster aufzubrechen. Und dazu braucht es eine breite Aufklärungskampagne.“ Ansetzen will man schon bei den Jugendlichen, um einen drohenden Fachkräftemangel zu verhindern.Dass Arbeitnehmer in absehbarer Zeit fehlen werden, zeigt AMS-Leiter Helmut Mondl auf: „Mit den geburtenschwachen Jahrgängen wird es ab 2015 zu einem Konkurrenzkampf zwischen Wirtschaft und Schulen kommen.“ Nicht nur eine Frage des Verdienstes Für einen Arbeitsplatz in der Region spricht vor allem die höhere Lebensqualität. „Wenn man sich Zeit und Kosten anschaut, die beim Pendeln auf der Strecke bleiben, relativiert sich ein etwas besserer Verdienst“, meint dazu WK-Bezirksstellenleiter Klaus Grad.AK-Bezirksstellenleiter Manfred Riepl nimmt aber auch die Unternehmen in die Pflicht: „Es gibt viele Betriebe mit tollem Image, was Überstundenzahlung, Arbeitszeit oder Betriebsklima angeht. Aber auch einige schwarze Schafe. Die müssen sich was einfallen lassen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Nach Jobbörse konnten drei von zwölf Stellen in der Gastronomie besetzt werden

Nach Jobbörse konnten drei von zwölf Stellen in der Gastronomie besetzt werden

ROHRBACH-BERG. Die erste Jobbörse Gastronomie hat sich ausgezahlt: Mehr als 30 Bewerber absolvierten 43 Bewerbungsgespräche bei acht Gastronomiebetrieben aus dem Bezirk Rohrbach. Drei der insgesamt zwölf ... weiterlesen »

Breitband wird in ländlichen Regionen zur Überlebensfrage

Breitband wird in ländlichen Regionen zur Überlebensfrage

BEZIRK ROHRBACH. Die Digitalisierung kann sich nur voll entfalten, wenn auch die Rahmenbedingungen passen, ist man bei der Wirtschaftskammer überzeugt. Gerade in ländlichen Regionen wird die Versorgung ... weiterlesen »

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Leinenhändlersaga macht Geschichte als großartiges Bühnenstück lebendig

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Leinenhändlersaga macht Geschichte als großartiges Bühnenstück lebendig

PUTZLEINSDORF. Viel war schon zu lesen und zu hören über die Leinenhändlersaga; als Welturaufführung fand das eigens für Putzleinsdorf und deren Geschichte geschriebene Volksstück gewaltiges Echo. ... weiterlesen »

3. Monatscup sponsored by Nah & Frisch

3. Monatscup sponsored by Nah & Frisch

Die Nah&Frisch Gmüüsis waren beim 3. Monatscup zusammen mit 32 Teilnehmern auf dem Golfplatz unterwegs... weiterlesen »

Lembacherin räumt bei Ecki Bau Golf Trophy 2017 ab

Lembacherin räumt bei Ecki Bau Golf Trophy 2017 ab

63 Golferinnen und Golfer trotzten den schlechten Wettervorhersagen. weiterlesen »

Gelinaz! im Mühltalhof: Tickets für Gourmet-Event waren gleich weg

Gelinaz! im Mühltalhof: Tickets für Gourmet-Event waren gleich weg

NEUFELDEN. 24 der weltbesten Köche sind beim Gelinaz! im Mühltalhof zu Gast und tischen 14 Gänge auf. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Tickets für dieses einzigartige Gourmet-Event waren ... weiterlesen »

Zu Besuch bei Kleinunternehmern

Zu Besuch bei Kleinunternehmern

BEZIRK ROHRBACH. Das Kennenlernen stand bei der Bezirkstour des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes OÖ mit Landespräsidentin Doris Margreiter, Landesgeschäftsführer Helmut Mitter und SP-Bezirksvorsitzenden ... weiterlesen »

Fußballcamp: Trainieren mit Freude

Fußballcamp: Trainieren mit Freude

Zum größten seiner Art im Bezirk Rohrbach entwickelte sich das Sportcube Nachwuchs-Fußballcamp auf der Anlage der Sportunion Altenfelden (2. Klasse Nordwest). weiterlesen »


Wir trauern