Erhalt der Mühlkreisbahn ist für Stadt Linz kein Thema mehr

Christian Hartl, Leserartikel, 29.08.2012

ROHRBACH/LINZ. Während sich Grüne und die Plattform Zu(g)kunft Mühlkreisbahn für Erhaltung und Eingliederung der Pendlerbahn in ein S-Bahn-System stark machen, kann die Stadt Linz nur wenig damit anfangen: Es käme zu teuer und würde die Pendler wieder nicht an ihr Ziel bringen.

Während sich die Zahl der Linz-Pendler in den vergangenen 30 Jahren mehr als verdoppelt hat, steht die Zukunft der Mühlkreisbahn am Abstellgleis: „Regionalbahnen werden ausgehungert und sind wegen ihrer langen Fahrzeiten und unregelmäßigen Fahrpläne für Pendler unattraktiv. Die meisten haben keine andere Wahl als mit dem Auto zu fahren und im Stau zu stehen“, ärgert sich Ulrike Schwarz (Grüne) über den derzeitigen Ist-Stand der Verkehrspolitik. Ihr Lösungsansatz: Wie die Plattform Zu(g)kunft Mühlkreisbahn fordert auch sie, die Bahn auszubauen und in ein attraktives S-Bahnsystem mit dichtem Fahrplan einzugliedern. Herzstück dieses Systems soll der Linzer Hauptbahnhof sein. Diese Maßnahme würde laut Grüne die Fahrgastzahlen von derzeit 4500 pro Werktag gewaltig steigern.Eisenbahnbrücke ist marod „Nördlich von Rottenegg wären so knapp 900 Wege pro Tag möglich, südlich von Rottenegg über 15.000“, erhärtet Schwarz ihr Argument, das in Linz auf wenig Gegenliebe stößt. „So ein System ist äußerst unrealistisch, da ein Zug wichtige Pendlerpunkte wie die Industriezeile nicht erreicht, außerdem müssten wir eine Bahnstrecke quer durch die Stadt bauen - das wird sehr teuer“, erklärt Verkehrsstadtrat Klaus Luger (SP). Er plädiert dafür, die Mühlkreisbahn zukünftig als Straßenbahn zu führen. Auch das wäre attraktiv. „Pendler müssten nicht mehr umsteigen.“ Außerdem wird es in Zukunft eher schwierig, eine Schienenverbindung über die Donau zu erhalten. Denn: Die Eisenbahnbrücke ist marod und könnte mittelfristig für den Verkehr gesperrt beziehungsweise abgerissen und von einer neuen Brücke ersetzt werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schreckliches Szenario entpuppte sich als Unfall mit Schrottautos

Schreckliches Szenario entpuppte sich als Unfall mit Schrottautos

ROHRBACH-BERG. Ein umgekippter Lastwagen, mehrere kaputte PKWs auf der Straße oder im Seitengraben: Als die Feuerwehr Rohrbach gestern zu einem Unfall auf der B38 gerufen wurde, bot sich den Kameraden ... weiterlesen »

Alle Ausflugsziele auf einen Blick: Freizeitmagazin umfasst die ganze Region Donau-Böhmerwald

Alle Ausflugsziele auf einen Blick: Freizeitmagazin umfasst die ganze Region Donau-Böhmerwald

BEZIRK ROHRBACH. Auf die unzähligen Ausflugsziele, die es im Bezirk zu entdecken gibt, wollen die acht Wirte der Gastroszene Donau-Böhmerwald aufmerkam machen. Sie arbeiten an einem Freizeitmagazin, ... weiterlesen »

Nach Jobbörse konnten drei von zwölf Stellen in der Gastronomie besetzt werden

Nach Jobbörse konnten drei von zwölf Stellen in der Gastronomie besetzt werden

ROHRBACH-BERG. Die erste Jobbörse Gastronomie hat sich ausgezahlt: Mehr als 30 Bewerber absolvierten 43 Bewerbungsgespräche bei acht Gastronomiebetrieben aus dem Bezirk Rohrbach. Drei der insgesamt zwölf ... weiterlesen »

Breitband wird in ländlichen Regionen zur Überlebensfrage

Breitband wird in ländlichen Regionen zur Überlebensfrage

BEZIRK ROHRBACH. Die Digitalisierung kann sich nur voll entfalten, wenn auch die Rahmenbedingungen passen, ist man bei der Wirtschaftskammer überzeugt. Gerade in ländlichen Regionen wird die Versorgung ... weiterlesen »

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Leinenhändlersaga macht Geschichte als großartiges Bühnenstück lebendig

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Leinenhändlersaga macht Geschichte als großartiges Bühnenstück lebendig

PUTZLEINSDORF. Viel war schon zu lesen und zu hören über die Leinenhändlersaga; als Welturaufführung fand das eigens für Putzleinsdorf und deren Geschichte geschriebene Volksstück gewaltiges Echo. ... weiterlesen »

3. Monatscup sponsored by Nah & Frisch

3. Monatscup sponsored by Nah & Frisch

Die Nah&Frisch Gmüüsis waren beim 3. Monatscup zusammen mit 32 Teilnehmern auf dem Golfplatz unterwegs... weiterlesen »

Lembacherin räumt bei Ecki Bau Golf Trophy 2017 ab

Lembacherin räumt bei Ecki Bau Golf Trophy 2017 ab

63 Golferinnen und Golfer trotzten den schlechten Wettervorhersagen. weiterlesen »

Gelinaz! im Mühltalhof: Tickets für Gourmet-Event waren gleich weg

Gelinaz! im Mühltalhof: Tickets für Gourmet-Event waren gleich weg

NEUFELDEN. 24 der weltbesten Köche sind beim Gelinaz! im Mühltalhof zu Gast und tischen 14 Gänge auf. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Tickets für dieses einzigartige Gourmet-Event waren ... weiterlesen »


Wir trauern