Engerlinge fressen Rohrbachs Wiesen kahl

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 02.10.2012

ROHRBACH. Klein, aber gefräßig: Schlimmer als erwartet sind die Schäden, die derzeit Engerlinge auf den Wiesen anrichten. Jetzt wird untersucht, wie man den Maikäfer-Larven am besten zu Leibe rückt.

An die 1000 Hektar Wiese sind nach dem starken Maikäfer-Jahr von den Engerlingen befallen, weiß Bezirksbauernkammer-Obmann Georg Ecker: „Vor allem auf Südhängen um Pfarrkirchen, Hofkirchen, Neustift sieht man große braune Flecken. Die Engerlinge fressen die Wurzeln der Gräser und vernichten somit den Bestand.“ Der Ertragsausfall wird sich 2013 fortsetzen - wenn die Engerlinge im Frühjahr weiterfressen. Denn erst wiederum ein Jahr später verpuppen sich die kleinen, weißen Larven und werden zum Maikäfer. Bisher haben sich rund 20 Betriebe gemeldet, „andere wissen vielleicht noch gar nicht, dass sie ein Problem bekommen werden“, vermutet Ecker. Kampf dem Engerling Ein Versuch des Maschinenrings gemeinsam mit der Bioschule Schlägl soll zeigen, wie man das Problem rechtzeitig in den Griff bekommt. Ecker erklärt: „Befallene Flächen werden mit verschiedenen Methoden bearbeitet, um die Engerlinge zu beseitigen. So wollen wir verhindern, dass die gesamte Grasnarbe zerstört wird.“ Zum Einsatz kommen dabei Fräse, Kreiselegge, Vertikutierer und Rüttelwalze. Nach der Auswertung wird sich zeigen, welche Methode am besten gegen die gefräßigen kleinen Viecher wirkt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






SPÖ lädt Damen zum gemütlichen Abend

SPÖ lädt Damen zum gemütlichen Abend

ROHRBACH-BERG. Zum zweiten Mal findet am Donnerstag, 27. Juli, ab 19 Uhr im SP-Bezirksbüro Rohrbach ein Frauenempfang statt.  weiterlesen »

Silo in St. Veiter Tischlerei brannte

Silo in St. Veiter Tischlerei brannte

ST. VEIT. Vier Feuerwehren bekämpften am Mittwoch einen Silobrand in einer St. Veiter Tischlerei. weiterlesen »

Mobbing, Gewalt in der Familie, Schulangst: Schulsozialarbeiter haben ein offenes Ohr für Schüler und Eltern

Mobbing, Gewalt in der Familie, Schulangst: Schulsozialarbeiter haben ein offenes Ohr für Schüler und Eltern

ROHRBACH-BERG. Überaus positiv fällt das Resümee der Schulsozialarbeiter (SuSA) nach fünf Jahren Arbeit aus. Dominik Mühlberger und Judith Wipplinger-Peer stehen Hilfe suchenden Kindern und Jugendlich ... weiterlesen »

Jugendliche verwandelten Paletten in bunte Möbel

Jugendliche verwandelten Paletten in bunte Möbel

PUTZLEINSDORF/ROHRBACH-BERG. Bunte Palettenmöbel bilden eine neue, kreative Sitzgelegenheit auf dem Spielplatz in Putzleinsdorf. weiterlesen »

Sechs Rohrbacher Gemeinden präsentieren sich gemeinsam als lebenswerte Region

Sechs Rohrbacher Gemeinden präsentieren sich gemeinsam als lebenswerte Region

BEZIRK ROHRBACH. Bei dem landesweiten Projekt Willkommen Standort OÖ ziehen gleich sechs Gemeinden rund um Neufelden an einem Strang: Sie machen als Kleinregion den Willkommens-Check und wollen sich gemeinsam ... weiterlesen »

Polizistenmangel in Oberösterreich: Bezirk Rohrbach gut aufgestellt

Polizistenmangel in Oberösterreich: Bezirk Rohrbach gut aufgestellt

BEZIRK ROHRBACH. Während im gesamten Bundesland große Personallücken bei der Polizei herrschen – insgesamt waren im April in Oberösterreich von 3514 Dienstposten 446 nicht besetzt – ist der Bezirk ... weiterlesen »

Keramik & Feuer bei Ariola Peilstein

Keramik & Feuer bei Ariola Peilstein

PEILSTEIN. Ganz im Zeichen von Keramik, Ton und verschiedenen Brennmethoden steht die nächste Gemeinschaftsveranstaltung von Volkstanzgruppe und Ariola Peilstein. weiterlesen »

19-jährige Judokämpferin hat vierte Knieoperation hinter sich

19-jährige Judokämpferin hat vierte Knieoperation hinter sich

ST. MARTIN. Eine unfreiwillige Pause muss Judokämpferin Victoria Schuhmann einlegen: Beim U21-European-Cup am Samstag in Paks in Ungarn hat sich die St. Martinerin den Meniskus eingerissen. Nicht die ... weiterlesen »


Wir trauern