Landtag gibt Grünes Licht für die neue Mühlkreisbahn

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 03.03.2017 10:10 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Einstimmig hat der oö. Landtag gestern den Grundsatzbeschluss zur Umsetzung des Projektes Mühlkreisbahn Neu gefasst. Damit fand die jahrelange Diskussion über die Zukunft der wichtigen Regionalbahn ein Ende.

„Damit wurde ein klares Bekenntnis für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs abgelegt. Mit diesem wichtigen ÖV Projekt haben wir die großartige Möglichkeit, eine zukunftsfähige Anbindung für die  Pendler aus dem Mühlviertel zu schaffen und damit auch die Pendlerrouten zu entlasten“, freut sich der zuständige Landesrat für Infrastruktur, Günther Steinkellner (FP).

Nutzung bis Aigen-Schlägl möglich

Grundlage des einstimmigen Landtags-Beschlusses ist die vergleichende Systemstudie, die das Schweizer Unternehmen Metron erarbeitet hat. Demnach bleibt die Mühlkreisbahn auf Normalspur erhalten - teure Umbauarbeiten entfallen und die Nutzung der Gesamtstrecke bis Aigen-Schlägl ist möglich. Zugleich soll der Umsteigeknoten am Bahnhof Urfahr zur Straßenbahn optimiert werden. Über die geplante zweite Straßenbahnachse und die neue Donaubrücke wird die Mühlkreisbahn zudem an den Hauptbahnhof angeschlossen. Dafür wird neben den Straßenbahngleisen eine dritte Schiene verlegt. 

Teil des S-Bahn-Systems

Die Mühlkreisbahn soll zukünftig als Linie 6 in das S-Bahn-System integriert werden. Die Fahrgäste können dann direkt am Bahnsteig 1 des Linzer Hauptbahnhofs aus- und einsteigen. „Durch die Einbindung in das S-Bahn-System wird der Inselbetrieb der Mühlkreisbahn aufgehoben“, erklärt Steinkellner. „Darüber hinaus ergeben sich Vorteile für die Pendler aus den charakteristischen, engen Taktverbindungen des S-Bahn-Systems.“

Gefahren wird mit modernen Zwei-System-Fahrzeugen, die sowohl die vorgeschriebenen Normen für Züge, als auch jene für Straßenbahnen erfüllen. Der Betrieb ist innerorts elektrisch und außerhalb mit Dieselantrieb möglich. Der Dieselbetrieb erlaubt weiters eine Einbindung der gesamten Strecke bis Aigen-Schlägl. Die grobgeschätzten jährlichen Betriebskosten bis zur Endstation werden mit rund 11,5 Millionen Euro geschätzt.

Zur raschen Realisierung des Projektes wurden bereits Arbeitsgruppen von Stadt und Land installiert. Eine Finanzierungsunterstützung von Seiten des Bundes wird laut Steinkellner angestrebt, die zu verhandeln ist.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mountainbike: Härte und Ausdauer

Mountainbike: Härte und Ausdauer

KLEINZELL. Für alle Leistungs- und Altersklassen wie geschaffen ist der von Tips präsentierte 17. Raiffeisen Mountainbike Granitmarathon des SK Kleinzell am Pfingstwochenende (3./4. Juni). weiterlesen »

Gemeinde Schönegg liebäugelt mit bezirksüberschreitender Hochzeit nach Vorderweißenbach

Gemeinde Schönegg liebäugelt mit bezirksüberschreitender Hochzeit nach Vorderweißenbach

SCHÖNEGG. Der Bezirk Rohrbach wird über kurz oder lang nur mehr 39 Gemeinden haben. Schönegg bereitet eine Fusion mit einer der Nachbargemeinden Vorderweißenbach oder Helfenberg vor. weiterlesen »

Motorsportclub Julbach ist 40

Motorsportclub Julbach ist 40

JULBACH. Tolle Zweikämpfe gab es beim Motocrossrennen des Motorsportclubs Julbach zu sehen. Regen, eisige Kälte und sogar Schneeflocken konnten der Feierstunde anlässlich des 40-jährigen Bestehens ... weiterlesen »

Komödiantisches Musikkabarett mit Happy End

Komödiantisches Musikkabarett mit Happy End

NEUSTIFT. Das komödiantische Musikkabarett Fleckerlspeis mit Sepp Temba und Guss Longford ist am 30. April um 20 Uhr im Gasthaus Wundsam in Neustift zu sehen. Karten sind im Vorverkauf (12 Euro) im Gasthaus ... weiterlesen »

Funker geben beim Fieldday in Pfarrkirchen einen Einblick in ihr Hobby

Funker geben beim Fieldday in Pfarrkirchen einen Einblick in ihr Hobby

PFARRKIRCHEN. Der Amateurfunkclub Rohrbach lädt ein, bei einem Fieldday diese bewährte  Kommunikations-Technologie näher kennen zu lernen und das Funken vielleicht selbst als Hobby für sich zu entdecken.   ... weiterlesen »

Gottesdienst dort feiern, wo auch die Jugend ist: Kirche kommt in die Disco

Gottesdienst dort feiern, wo auch die Jugend ist: Kirche kommt in die Disco

AIGEN-SCHLÄGL/ST. MARTIN. Ganz bewusst will das Regionsteam der Katholischen Jugend die Schlägler Jugendmesse an Andersorten, außerhalb der Kirchenmauern feiern. Um eben dorthin zu kommen, wo auch die ... weiterlesen »

Tips sucht den beliebtesten Verein in der Region

Tips sucht den beliebtesten Verein in der Region

ROHRBACH. Die Wahl des Sympathicus 2017 ist angelaufen: Bis 19. Mai werden zunächst die sympathischsten Vereine der Bezirke gesucht, die sich so für die OÖ-Wahl qualifizieren können. Die Leser stimmen ... weiterlesen »

Pfadis wagten Road-Trip nach Estland

Pfadis wagten Road-Trip nach Estland

ROHRBACH-BERG. Bei den Pfadfindern Rohrbach-Berg ist es üblich, dass man seine Laufbahn als Pfadfinderkind mit dem Auslandslager beendet. So reisten auch heuer zehn Ranger & Rover im Alter zwischen 17 ... weiterlesen »


Wir trauern