« Zur Übersicht

Soziales Zeittauschnetzwerk versucht Hilfe in allen Bereichen anzubieten

Tips Redaktion   Alexandra Dick aus Andorf, Tips Redaktion, erstellt am 14.08.2012, 08:00 Uhr


Nicht nur für Kinderbetreuung wird die Nachbarschaftshilfe in Anspruch genommen. Auch älteren Menschen wird geholfen.     Foto: Weihbold  

SCHÄRDING.„Miteinander statt nebeneinander“ ist das Motto der Nachbarschaftshilfe „Wir Gemeinsam“. Das soziale Zeittauschsystem für Nachbarschaftshilfe funktioniert ganz einfach. Wer anderen eine Stunde hilft, erhält einen Zeitgutschein und kann somit wieder eine Stunde Hilfe beziehen.
Immer mehr Menschen benötigen Hilfe und Unterstützung. Auch bei uns am Land schreitet die Vereinsamung voran. Die Anzahl der Senioren ist ständig im Wachstum und auch die jüngere Generation ist stets dem Druck ausgesetzt, Familie und Beruf zu vereinbaren. Andererseits gibt es aber auch Menschen, die sich im Zuge freiwilliger Hilfsdienste gerne sinnvoll betätigen möchten. Seit einigen Monaten nimmt das Interesse an Zeitbanken und Tauschkreisen in Europa massiv zu – nicht nur aus Gründen der Not, wie in Griechenland oder Spanien. Auch bei uns sind immer mehr Menschen der Meinung, dass wir selbst etwas verändern und Netzwerke bilden müssen.

Ein Selbsthilfenetzwerk für Jung und Alt


Ein nachbarschaftliches Tauschnetzwerk mit bereits 1.800 Mitgliedern ist in Vorarlberg im Aufbau. Dies hat sich nun eine Gruppe engagierter Menschen im Innviertel zum Vorbild genommen und hat das Zeittauschnetzwerk „Time Sozial“ ins Leben gerufen. Das Konzept wurde in einjähriger Arbeit unter Beteiligung des Sozialhilfeverbandes Schärding entwickelt. Unter Mitarbeit von Mitgliedern hat das Projekt Anfang 2012 den Namen „Wir Gemeinsam“ bekommen. Die organisierte Nachbarschaftshilfe belebt die Nachbarschaft durch moderne Stundenabrechnung und knüpft somit ein Selbsthilfenetzwerk für Jung und Alt. „Wir Gemeinsam“ ermöglicht es, soziales Engagement zu belohnen, als auch Nachbarschaftshilfe – wie man sie in vergangenen Generationen kannte – wiederzubeleben. Weltweit gibt es bereits über 800 Zeitbanken, die für diese Erfolge garantieren.

Ablauf


Die Hilfe erfolgt immer freiwillig. Die Mitglieder sind aufgerufen, die Tätigkeiten einzubringen, die sie besonders gut können oder gerne tun.
Beispiele wären Tätigkeiten aus den verschiedensten Bereichen, wie etwa Kinderbetreuung, Gartenarbeit und Winterdienst, Unterstützung im Haushalt, Technische Hilfe, Bildung und viele mehr. Dafür erlangt man dann Hilfe in Bereichen, die einen überfordern. Geben und Nehmen halten sich dabei die Waage.
Vielen wird erst bewusst, welche besonderen Talente sie haben, wenn Andere diese in Anspruch nehmen und schätzen. Im Speziellen für ältere Menschen bietet sich die „Wir Gemeinsam“-Nachbarschaftshilfe gut an, da diese immer häufiger fremde Unterstützung benötigen. Durch das Zeittauschsystem nehmen sie nicht nur Hilfe in Anspruch, sondern werden auch selbst wieder tätig. Die älteren Leute entdecken, dass sie sehr wohl noch gebraucht werden und auch im hohen Alter noch in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sein können. Außerdem bietet das Sozialhilfenetzwerk gerade für sie viel Abwechslung.

Zeitgutscheine


Was passiert aber, wenn man gerade keine Gegenleistung erbringen kann, wie zum Beispiel in Krankheitsfällen oder in Notsituationen?
In solchen Fällen kann gezielt Zeit an Mitglieder verschenkt werden, nämlich in Form von Zeitgutscheinen. Diese können sogar an Menschen verschenkt werden, die nicht Mitglied der Gemeinschaft sind. Die „Wir Gemeinsam“-Nachbarschaftshilfe wird unter anderem von den Bezirkshauptleuten Ried und Schärding, Bürgermeistern, Nationalrats- und Landtagsabgeordneten im Innviertel unterstützt.
„Der Austausch von Zeit, wie bei der ‚Wir Gemeinsam‘-Nachbarschaftshilfe, fördert soziales Engagement und Eigeninitiative der Menschen. Ich würde mir wünschen, dass sich möglichst viele Innviertler und Innviertlerinnen daran beteiligen“, so Rudolf Greiner, Bezirkshauptmann von Schärding.

„Wir Gemeinsam“- Regionalwirtschaft


Noch in diesem Jahr soll das Wirtschaftsnetzwerk mit Gemeinden im Raum Gusental und im Umfeld von Linz starten. Hier wird Geld in Zeit, also in eine Stunde ungelernte, nicht-gewerbliche Arbeit, umgerechnet. Regiogelder in Form von Gutscheinen zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe und ein günstiges Tauschnetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen werden mit der Nachbarschaftshilfe verknüpft.
In das Netzwerk „Wir gemeinsam“ kann sich jeder einbringen – ganz gleich ob jung oder alt. Das Ziel dieser Zeitbank ist es, den Menschen das Leben leichter zu machen und zu zeigen, dass durch Zusammenarbeit so einige Hürden leicht überwunden werden können.
 
INFORMATIONEN
Nähere Informationen zum sozialen Zeittauschnetzwerk „Wir Gemeinsam“ findet man im Internet unter www.wirgemeinsam.net oder unter der Nummer 0664/1471410.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Soziales Zeittauschnetzwerk versucht Hilfe in allen Bereichen anzubieten

Immer mehr Menschen benötigen Hilfe und Unterstützung. Auch bei uns am Land schreitet die Vereinsamung voran. Die Anzahl der Senioren ist ständig im Wachstum und auch die jüngere Generation ist stets dem...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »