19
« Zur Übersicht

Claudia Pfisterer aus Scharnstein krönt sich zur Masters-Weltmeisterin

Tips Redaktion   Hans Promberger aus Gmunden, Tips Redaktion, erstellt am 11.09.2012, 10:00 Uhr


Claudia Pfisterer bei einer Attacke im Straßenrennen  

SCHARNSTEIN. Über 3500 Radrennfahrer aus 53 Nationen beteiligten bei der Masters-WM in St. Johann in rund 50 Wettbewerben am Kampf um die begehrten Medaillen. Claudia Pfisterer kürte sich dabei zur Weltmeisterin im Zeitfahren.
Bei schwülen Temperaturen und wechselndem Wind waren auf der 20 Kilometer langen Zeitfahrstrecke nicht nur kräftige Muskeln, sondern bei der Dichte der Konkurrenz auch starke Nerven gefragt. Zwölf Rennfahrerinnen kämpften in Pfisterers Klasse (Frauen 4, 50- bis 59-Jährige) gegen die Uhr. Als eine der Favoritinnen musste die Scharnsteinerin als letzte Fahrerin auf die Strecke. Sie hielt der Nervenbelastung stand und erkämpfte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 km/h in 28:40 Minuten sowie einem souveränen Vorsprung von 1:40 Minuten auf die Deutsche Petra Klünder Gold.
Bei acht Grad und Dauerregen mussten 15 Frauen aus zehn Nationen beim Straßenrennen den 40 Kilometer langen Rundkurs über die „Huberhöhe“ und einer zweiten Bergwertung bezwingen. „Schon am ersten Berg konnte ich das Feld „zerlegen“ und mich mit einer kleinen Gruppe absetzen. Immer wieder wurde scharf attackiert“, schildert die Zeitfahr-Weltmeisterin, die sich letztendlich im Zielspurt einer vierköpfigen Spitzengruppe nur der britischen Weltmeisterin Anne Plant geschlagen geben musste. Die Almtalerin erkämpfte sich mit Silber vor Susan Shook (USA) ihre zweite WM-Medaille.
Als einzige der österreichischen WM-Teilnehmer sowohl mit Gold als auch Silber geehrt, hat die Scharnsteinerin bereits ein weiteres Ziel im Visier: Im August 2013 findet nämlich in Turin eine „Masters-Olympiade“ statt.
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Claudia Pfisterer aus Scharnstein krönt sich zur Masters-Weltmeisterin

Bei schwülen Temperaturen und wechselndem Wind waren auf der 20 Kilometer langen Zeitfahrstrecke nicht nur kräftige Muskeln, sondern bei der Dichte der Konkurrenz auch starke Nerven gefragt. Zwölf Rennfahrerinnen...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »