Bilder aus dem Garten Eden

Erich Schacherl Erich Schacherl, Tips Redaktion, 20.03.2017 10:10 Uhr

SCHREMS. Am Samstag, 25. März wird die neue Jahresausstellung „Garten Eden“ im Kunstmuseum Waldviertel eröffnet.

Die große Jahresausstellung 2017 mit dem Titel „Garten Eden“ führt in eine paradiesische Welt der Farben, faszinierender Blumen, Pflanzen und Naturerscheinungen und ist zugleich eine Gedächtnisausstellung für den 2016 verstorbenen großen österreichisch-griechischen Universalkünstler, Architekten und Museumsgründer Makis Efthymios Warlamis.

Garten Eden

Die Erlebnisausstellung zeigt beeindruckend gemalte Bilder aus verschiedenen Werkzyklen des Künstlers und befasst sich in Bildern, Rauminszenierungen und Filmen mit der Schönheit und Vielfalt der Natur und der ewigen Sehnsucht nach dem Paradies. Blumen- und Pflanzenbilder, arkadische Landschaften und paradiesische Gärten lassen das Paradies auf Erden erleben und zeigen den wundersamen Reichtum des unaufhörlichen, immerwährenden Wachstums.

Makis Warlamis

„Ich will mit meiner Kunst nicht nur eine subjektive Situation darstellen, sondern ich betrachte mich als Teil des Lebens,“ sagte Makis Warlamis. „Wir alle sind miteinander verwoben. Das ist eine neue Dimension, die wir erst entdecken müssen. Ich bin auf der Suche nach diesem großen Gehirn, das uns verbindet und nicht trennt. Mit ein bisschen Glück können wir auf dem Grund unserer Seelen so einen Garten Eden entdecken mit seiner ganzen Pracht an Blumen, Blüten, Früchten, Teichen und Gewässern als Erinnerung an einen gemeinsamen Ort des Friedens und der Schönheit, der uns alle verbindet. Das ist keine Romantik, sondern eine Überlebensstrategie.“

Die Jahresausstellung „Garten Eden“ in memoriam Makis Warlamis startet am Samstag, 25. März 2017 um 10 Uhr und ist bis 14. Jänner 2018 zu sehen.

Kunstmuseum Waldviertel

Mühlgasse 7a, 3943 Schrems

http://daskunstmuseum.at

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Einbruch in Fahrschul-Container

Einbruch in Fahrschul-Container

GMÜND. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21. April wurde in der Bleylebenstraße in den Container einer Fahrschule eingebrochen. Der Schaden beläuft sich auf circa 400 Euro. weiterlesen »

ÖKB-Stelzenschnapsen in Heidenreichstein

ÖKB-Stelzenschnapsen in Heidenreichstein

HEIDENREICHSTEIN. ÖKB-Obmann Johann Lendl konnte zum Stelzenschnapsen im Gasthauss Granner in Dietweis sehr viele Kartenspieler begrüßen. Besonders erfreulich war, dass auch viele Vertreter der Nachbarverbände ... weiterlesen »

Dialog zur Region

Dialog zur Region

GMÜND. Die Arbeiterkammer Niederösterreich lädt zum Regionaldialog. weiterlesen »

Großmutters Kräuterwissen auf der Spur

Großmutters Kräuterwissen auf der Spur

AMALIENDORF. Der Dorferneuerungsverein lädt zu einer Wanderung der besonderen Art ein. Gemütlich in der Natur mit der Waidhofner Kräuterpädagogin Eunike Grahofer unterwegs sein und viel über Kräuter ... weiterlesen »

Höllische Himmelfahrten

Höllische Himmelfahrten

GMÜND. Die Malerin und Autorin Martina Lukits-Wally hat ein neues Buch veröffentlicht. Höllische Himmelfahrten – Kuriose Kurzkrimis ist der Titel. Tips hat einen Blick in das neue Werk gewagt. von ... weiterlesen »

Floville und die Poxrucker Schwestern in der Kulturwerkstatt

Floville und die Poxrucker Schwestern in der Kulturwerkstatt

HIRSCHBACH. Österreichische Musik steht am Programm der nächsten zwei, von den Machern der Kulturwerkstatt organisierten Konzerte. Floville aus Wien und die Poxrucker Sisters aus dem Mühlviertel sind ... weiterlesen »

De Woidviertler san do

De Woidviertler san do

KIRCHBERG AM WALDE. Der Hamerling Kultur- und Tourismusverein hat die Waldviertler Band Günther Novak & Freind eingeladen. weiterlesen »

Breitbandversorgung im Bezirk Gmünd - Grüne bringen Antrag in den Landtag

Breitbandversorgung im Bezirk Gmünd - Grüne bringen Antrag in den Landtag

BEZIRK GMÜND. Die Grünen Niederösterreich - allen voran Helga Krismer, Klubobfrau und Landessprecherin – bieten seit März 2016 den Niederösterreichern die Möglichkeit, ihre Anliegen in Anträge ... weiterlesen »


Wir trauern