Hohe Ehren für ehemaligen Schwarzenberger Bürgermeister und seine zwei Vize

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 15.03.2017 09:45 Uhr

SCHWARZENBERG. Mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich wurde der ehemalige Bürgermeister von Schwarzenberg, Bernhard Hain ausgezeichnet.  

Der Zeughaus-Neubau, die Bauhof-Erweiterung mit Errichtung des Heizwerks, die Errichtung des Parkplatzes im Ortszentrum, die Schaffung des Stiftermuseums oder die Ortsplatzsanierung fielen unter anderem in die zwölfjährige Amtszeit von Bürgermeister Hain. Er war auch Hauptverantwortlicher für den Beitritt der Gemeinde zur „Gesunde Gemeinde“ 2008.

Der Geehrte fungierte jahrelang als Vorsitzender des Tourismusverbandes Böhmerwald, war Mitglied des OÖ. Landestourismusrates, Vorsitzender im Kneipp- Aktiv-Club Böhmerwald und hat sich auch als stellvertretender Obmann des Dreiländerinfrastrukturvereines mit seinen guten Beziehungen zu den Nachbar-Gemeinden auf österreichischer, bayrischer und tschechischer Seite verdient gemacht. Darüber hinaus war Bernhard Hain Gemeindevertreter in verschiedensten Verbänden und engagierte sich als Bezirksobmann-Stellvertreter des ÖAAB und Mitglied des ÖVP-Bezirksparteivorstandes Rohrbach. Damit nicht genug: Der Schwarzenberger war langjähriges Mitglied und Funktionär beim Musikverein und auch für den Kulturring aktiv.

Zwei versilberte Vize-Bürgermeister

Große Verdienste hat sich auch der langjährige ÖVP Partei- und Fraktionsobmann, ÖAAB-Obmann Wolfgang Lötsch erworben, der mit dem Silbernen Verdienstzeichen der Republik geehrt wurde. Lötsch war 18 Jahre im Gemeinderat Schwarzenberg tätig, davon fungierte er neun Jahre als Vizebürgermeister. Darüber hinaus war er Gemeindevertreter in der Leader-Regionalversammlung, fungierte als Stellvertreter im Sozialhilfeverband, Bezirksabfallverband, Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel und im Reinhalteverband Mühlthal & Region Böhmerwald. Er war Gründungsmitglied der Sportunion, jahrelanges Mitglied beim Kameradschaftsbund und ist bei der Wasser-genossenschaft Schwarzenberg nach wie vor als stellvertretender Obmann tätig.

Der Schwarzenberger Gemeindebedienstete Alois Kasper konnte ebenfalls das Silberne Verdienstzeichen entgegennehmen: Er war 30 Jahre Mitglied des Gemeinderates, zwölf davon als Vizebürgermeister. Darüber hinaus war er langjähriger Partei- und Fraktionsobmann und ÖAAB Obmann. Weiters war er Gemeindevertreter im Sozialhilfeverband Rohrbach und Stellvertreter im Bezirksabfallverband. Auch als Gemeindevertreter war er beim Wegeerhaltungsverband Oberes Mühlviertel engagiert und ist als Mitglied im Jagdausschuss seit 30 Jahren aktiv. Der Geehrte war Mitglied und auch Obmann beim Kameradschaftsbund und langjähriges Mitglied der Sportunion. Bei der Wassergenossenschaft Hinteranger fungiert er als Obmann Stellvertreter.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Farmgoodies hat Oberösterreich beim Trigos würdig vertreten

Farmgoodies hat Oberösterreich beim Trigos würdig vertreten

NIEDERWALDKIRCHEN. Als einziges Unternehmen aus Oberösterreich war Farmgoodies für den Nachhaltigkeitspreis Trigos nominiert. weiterlesen »

Dominik Reisinger auf SP-Landesliste für Nationalratswahl im Oktober

Dominik Reisinger auf SP-Landesliste für Nationalratswahl im Oktober

HASLACH. Mit neuen Gesichtern, aber auch bewährten Kräften, tritt die SPÖ Oberösterreich bei den Nationalratswahlen am 15. Oktober an. Auf der Landesliste ist ein Vertreter aus Haslach zu finden. weiterlesen »

Spaß in den Ferien

Spaß in den Ferien

AIGEN-SCHLÄGL. Zum ersten Mal findet heuer in Aigen-Schlägl ein Lern- und Freizeitcamp statt. weiterlesen »

Baubeginn für Kinderreha-Zentrum in Rohrbach steht nichts mehr im Weg

Baubeginn für Kinderreha-Zentrum in Rohrbach steht nichts mehr im Weg

ROHRBACH-BERG. Ohne Einsprüche ging heute die Bauverhandlung für Österreichs erste interdisziplinäre Kinderreha-Einrichtung in Rohrbach-Berg über die Bühne. Nun steht einem Baubeginn im Herbst nichts ... weiterlesen »

Schönegg wandert aus dem Bezirk Rohrbach ab: Gemeinderatsbeschluss einstimmig

Schönegg wandert aus dem Bezirk Rohrbach ab: Gemeinderatsbeschluss einstimmig

SCHÖNEGG. Erleichterung macht sich bei Bürgermeister Peter Pagitsch breit: Gestern Abend beschloss der Gemeinderat von Schönegg einstimmig die Zusammenlegung mit Vorderweißenbach. Damit wird der Bezirk ... weiterlesen »

Seltene Vierlings-Geburt im Schafstall

Seltene Vierlings-Geburt im Schafstall

ST. PETER. Das gab's noch nie am Hof der Familie Hinterleitner: In ihrer kleinen Schafherde sind erstmals Vierlinge zur Welt gekommen. weiterlesen »

Gemeinden öffnen mit befristetem Dienstverhältnis die Tür zurück zum Arbeitsmarkt

Gemeinden öffnen mit befristetem Dienstverhältnis die Tür zurück zum Arbeitsmarkt

BEZIRK ROHRBACH. Mit dem Ziel, arbeitssuchenden Frauen und Männer die Rückkehr ins Erwerbsleben zu erleichtern, wurde im April das Projekt Jobchance Gemeinde gestartet. Seither konnten bereits neun Personen ... weiterlesen »

Nach Erfolg beim LMS-Jubiläum: Elisabeth wird noch einmal aufgeführt

Nach Erfolg beim LMS-Jubiläum: Elisabeth wird noch einmal aufgeführt

LEMBACH. Für alle, die das Jubiläum der LMS Lembach und Neustift verpasst haben, gibt es eine gute Nachricht: Das halbszenisch dargestellte Musical Elisabeth wird nochmals aufgeführt - allerdings ist ... weiterlesen »


Wir trauern