Hohe Ehren für ehemaligen Schwarzenberger Bürgermeister und seine zwei Vize

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 15.03.2017 09:45 Uhr

SCHWARZENBERG. Mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich wurde der ehemalige Bürgermeister von Schwarzenberg, Bernhard Hain ausgezeichnet.  

Der Zeughaus-Neubau, die Bauhof-Erweiterung mit Errichtung des Heizwerks, die Errichtung des Parkplatzes im Ortszentrum, die Schaffung des Stiftermuseums oder die Ortsplatzsanierung fielen unter anderem in die zwölfjährige Amtszeit von Bürgermeister Hain. Er war auch Hauptverantwortlicher für den Beitritt der Gemeinde zur „Gesunde Gemeinde“ 2008.

Der Geehrte fungierte jahrelang als Vorsitzender des Tourismusverbandes Böhmerwald, war Mitglied des OÖ. Landestourismusrates, Vorsitzender im Kneipp- Aktiv-Club Böhmerwald und hat sich auch als stellvertretender Obmann des Dreiländerinfrastrukturvereines mit seinen guten Beziehungen zu den Nachbar-Gemeinden auf österreichischer, bayrischer und tschechischer Seite verdient gemacht. Darüber hinaus war Bernhard Hain Gemeindevertreter in verschiedensten Verbänden und engagierte sich als Bezirksobmann-Stellvertreter des ÖAAB und Mitglied des ÖVP-Bezirksparteivorstandes Rohrbach. Damit nicht genug: Der Schwarzenberger war langjähriges Mitglied und Funktionär beim Musikverein und auch für den Kulturring aktiv.

Zwei versilberte Vize-Bürgermeister

Große Verdienste hat sich auch der langjährige ÖVP Partei- und Fraktionsobmann, ÖAAB-Obmann Wolfgang Lötsch erworben, der mit dem Silbernen Verdienstzeichen der Republik geehrt wurde. Lötsch war 18 Jahre im Gemeinderat Schwarzenberg tätig, davon fungierte er neun Jahre als Vizebürgermeister. Darüber hinaus war er Gemeindevertreter in der Leader-Regionalversammlung, fungierte als Stellvertreter im Sozialhilfeverband, Bezirksabfallverband, Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel und im Reinhalteverband Mühlthal & Region Böhmerwald. Er war Gründungsmitglied der Sportunion, jahrelanges Mitglied beim Kameradschaftsbund und ist bei der Wasser-genossenschaft Schwarzenberg nach wie vor als stellvertretender Obmann tätig.

Der Schwarzenberger Gemeindebedienstete Alois Kasper konnte ebenfalls das Silberne Verdienstzeichen entgegennehmen: Er war 30 Jahre Mitglied des Gemeinderates, zwölf davon als Vizebürgermeister. Darüber hinaus war er langjähriger Partei- und Fraktionsobmann und ÖAAB Obmann. Weiters war er Gemeindevertreter im Sozialhilfeverband Rohrbach und Stellvertreter im Bezirksabfallverband. Auch als Gemeindevertreter war er beim Wegeerhaltungsverband Oberes Mühlviertel engagiert und ist als Mitglied im Jagdausschuss seit 30 Jahren aktiv. Der Geehrte war Mitglied und auch Obmann beim Kameradschaftsbund und langjähriges Mitglied der Sportunion. Bei der Wassergenossenschaft Hinteranger fungiert er als Obmann Stellvertreter.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fußball: Aufsteiger biss gegen Schlusslicht ab, Titelkandidat musste Federn lassen

Fußball: Aufsteiger biss gegen Schlusslicht ab, Titelkandidat musste Federn lassen

BEZIRK ROHRBACH. Mit einer 0:3-Heimniederlage gegen Aufsteiger Askö Oedt startete Sportunion mind.capital St. Martin im Mühlkreis in die englische Woche der LT1 OÖ-Liga. weiterlesen »

Jugendzentrum Aigen-Schlägl: ein Platz zum Wohlfühlen

Jugendzentrum Aigen-Schlägl: ein Platz zum Wohlfühlen

Auf ein Neues! Gemeinsam wieder auf Vordermann gebracht haben Betreuer und Jugendliche das Jugendzentrum ASKJU im Meierhof. Für die Burschen und Mädchen wird dort zusätzlich zum regulären Betrieb jeden ... weiterlesen »

Hände waschen nicht vergessen! Der 5. Mai steht im Zeichen der Handhygiene

Hände waschen nicht vergessen! Der 5. Mai steht im Zeichen der Handhygiene

ROHRBACH. Wie wichtig das regelmäßige Waschen der Hände ist, lernt man schon im Kindergarten. Nach dem Toilettenbesuch und vor dem Essen ist der obligatorische Gang zum Waschbecken längst selbstverständlich. ... weiterlesen »

Mitterlehner zu Gemeindefusion: Da ist eine Bombe explodiert

Mitterlehner zu Gemeindefusion: "Da ist eine Bombe explodiert"

BERZIRK ROHRBACH. Nachdem Schönegg vergangene Woche mit den Plänen vorgeprescht ist, entweder mit Helfenberg oder Vorderweißenbach zu fusionieren, zeigen auch die anderen Bürgermeister Pioniergeist ... weiterlesen »

Stromnetz-Masterplan soll Stromversorgung im Bezirk Rohrbach sicherstellen

Stromnetz-Masterplan soll Stromversorgung im Bezirk Rohrbach sicherstellen

BEZIRK ROHRBACH. Einen Stromnetz-Masterplan für Oberösterreich und einen Trassenfindungs-Leitfaden präsentierte Energiereferent Vize-Landeshauptmann Michael Strugl. Bis 2026 werden 30 Leitungsprojekte ... weiterlesen »

Leihomas dringend gesucht

Leihomas dringend gesucht

BEZIRK ROHRBACH. Jemanden für die Kinderbetreuung zu finden ist nicht immer einfach für Eltern. Seit 20 Jahren hilft der Omadienst des Katholischen Familienverbandes. Doch im Bezirk Rohrbach gibt es ... weiterlesen »

23312: Alles im Leben hat zwei Seiten: Ex-Häftling stellt Buch vor

"23312: Alles im Leben hat zwei Seiten": Ex-Häftling stellt Buch vor

ST. STEFAN. Eine besonders spannende und zum Nachdenken anregende Lesung erwartet die Besucher am Freitag, 12. Mai, im Sitzungssaal der Gemeinde St. Stefan. weiterlesen »

Schneefälle machen Probleme

Schneefälle machen Probleme

BEZIRK ROHRBACH. Die ergiebigen Schneefälle der vergangenen Nacht führen in höheren Lagen zu Schneedruck auf Stromleitungen und Bäumen und matschigen Straßen. weiterlesen »


Wir trauern