Bürgerproteste für Verkehrsberuhigung

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 20.09.2013 20:00 Uhr

SCHWERTBERG. Ein Fahrverbot, das die B123 zwischen Mauthausen und Pregarten vom Schwerverkehr entlasten soll, führt in den letzten Jahren zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen in der Gemeinde Schwertberg. Der Anteil der Mautflüchtlinge, der durch das Aisttal rollen, veranlasst die Anrainer seit Jahren, aktiv zu werden. Sie versuchen unermüdlich, mit Aktionen auf ihre Situation aufmerksam zu machen.

Seit zweieinhalb Jahren kämpft die Bürgerinitiative Aisttalstraße für verkehrsberuhigende Maßnahmen. Bereits im Mai 2012 machte man auf die bei einer offiziellen Verkehrszählung des Landes festgestellte durchschnittliche Tagesbelastung von 461 Schwerfahrzeugen aufmerksam. Ein Jahr zuvor hatte der damalige Verkehrs-Landesrat Hermann Kepplinger angesichts damaliger Zählungen gemeint: „384 Lkw täglich im Josefstal sind zu viel“. Der Durchgangsverkehr stieg trotz eingeführter Geschwindigkeitsbeschränkung für LKW über 7,5 Tonnen auf 30 km/h überproportional an. Eine Hauptforderung der Bürgerinitiative war bereits damals die Aufhebung des 2004 wegen der „Autobahn-Mautflüchtlinge“ eingeführten Lkw-Fahrverbots auf der B123 zwischen Mauthausen und Pregarten. Diese Forderung wurde bei der letzten Kundgebung vergangenen Freitagnachmittag, die mit einer Totalsperre zwischen Tankstelle „König“ und Marktbrücke abgehalten wurde, wiederholt. „Da hat man die B123 bei Zirking großzügig ausgebaut.  Der Verkehr würde sich doch aufteilen, wenn man dort das Fahrverbot aufheben würde, “ sagt eine besorgte Großmutter, deren Enkelkinder täglich den Schulweg entlang der Aisttalstraße zurücklegen müssen.     Musikalisch begleitet von Herwig Strobl und Eveline Bauernfeind zog der Demonstrationszug mit einem aufrollbaren  Zebrasteifen zu der Stelle, für die bei der der letzten Gemeinderatssitzung mit 17:14 Stimmen für die Errichtung eines Fußgängerüberganges abgestimmt wurde. Die Anrainer hoffen nun auf rasche Umsetzung und weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. Sie fürchten mit dem Ausbau der Mühlviertler Schnellstraße und der Realisierung einer neuen Donaubrücke in Mauthausen eine Verkehrshölle von einem ungeheuren Ausmaß. „Wir fordern Tempo 30 nicht nur für LKW“s über 7,5 Tonnen, sondern ab 3,5 Tonnen und das im Straßenverlauf der L1415 zwischen den Ortstafeln und nicht nur auf einem kurzen Straßenstück.„ Spätestens mit der Fertigstellung der S10 und der Anbindung an eine neue Mauthausener Donaubrücke müsse diese Forderung überdacht werden. “Unser Fernziel muss dann ein Radweg von Au an der Donau bis Krumau sein. Wenn schon für den Autoverkehr verbesserte Bedingungen geplant sind, dürfen auch Fußgänger und Radfahrer erwarten, dass man ihre Interessen wahr nimmt, „ sagt der Sprecher der Bürgerinitiative Peter Laher.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musiker aus dem ganzen Bezirk feiern bei der Marschwertung das Jubiläum der Stadtkapelle Grein mit

Musiker aus dem ganzen Bezirk feiern bei der Marschwertung das Jubiläum der Stadtkapelle Grein mit

GREIN. Rund 1000 Musiker und 100 Marketenderinnen werden morgen Samstag anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Stadtkapelle Grein am Sportplatz des TSV Meisl Grein mit traditioneller Blasmusik aufmarschieren. ... weiterlesen »

Qualitätssiegel in Silber ging an Humanenergetikerin aus St. Georgen/Gusen

Qualitätssiegel in Silber ging an Humanenergetikerin aus St. Georgen/Gusen

LINZ/ST. GEORGEN/GUSEN. Als erste in ganz Oberösterreich wurde gestern Barbara Manzenreiter, KlangEnergetikerin in St.Georgen/Gusen, beim Sommerfest der persönlichen Dienstleister OÖ an Bord der MS ... weiterlesen »

Faszination des Spieles bei Toys & more in Perg

Faszination des Spieles bei "Toys & more" in Perg

PERG. Spiele liegen wieder voll im Trend und sind bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt. weiterlesen »

PERGjammed: Spontane Musiker treffen sich heute am Perger Stadtplatz

PERGjammed: Spontane Musiker treffen sich heute am Perger Stadtplatz

PERG. Nach dem Auswärts-Auftakt in Naarn steht nun auch die erste PERGjammed-Session in der Bezirksstadt unmittelbar bevor: Heute, Donnerstag, gibt es ab 19 Uhr am Stadtplatz wieder feinste Klänge ... weiterlesen »

St. Georgen am Walde sagt Sonnwendfeuer ab

St. Georgen am Walde sagt Sonnwendfeuer ab

ST. GEORGEN. Aufgrund der anhalten Hitze und der steigenden Waldbrandgefahr sagt die Gemeinde St. Georgen zwei Sonnwendfeuer ab. weiterlesen »

SPÖ-Frauen luden zum Sommercocktail in die Raiffeisenbank Perg ein

SPÖ-Frauen luden zum Sommercocktail in die Raiffeisenbank Perg ein

BEZIRK PERG. Bereits zum 12. Mal fand der Sommercocktail der SPÖ Frauen Bezirk Perg auf Einladung der Raiffeisenbank Perg heuer statt und lockte wieder mehr als 120 Frauen aus dem gesamten Bezirk nach ... weiterlesen »

Crash in Kreuzung: Autofahrerin überah Motorrad

Crash in Kreuzung: Autofahrerin überah Motorrad

MAUTHAUSEN. Bei der Lagerkreuzung in Mauthausen kam es gestern Nachmittag zu einem Unfall: Eine Autofahrerin übersah einen Motorradlenker. weiterlesen »

Quadtreffen im Zeichen der „edlen Ritter“

Quadtreffen im Zeichen der „edlen Ritter“

ST.GEORGEN AM WALDE. Wenn am Sonntag, 25. Juni, die vierrädigen Quads nach St. Georgen am Walde einrollen, dann geht das 9. Quad/ATV Treffen der Mühlviertler Quadfreunde und des Siedlervereines Ortsgruppe ... weiterlesen »


Wir trauern